UNSERE BESUCHSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 17°°
UNSERE VERMITTLUNGSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 16°°
MONTAG und DIENSTAG GESCHLOSSEN
Sieben kleine Igel gerettet
Aufmerksame Menschen brachten sieben Jungigel ins Tierheim. Die Igelmutter war dem Vernehmen nach von einem Mähwerk getötet worden. Unsere "Igelmama" Monika hat sie mit in ihre Igelstation genommen und päppel die kleinen Stacheltiere jetzt mit großem Sachverstand und viel Liebe auf.

Leider werden die Mäh-Roboter immer mehr. Im Sommer ziehen sie in vielen Gärten ihre Bahnen. Anbieter der Mähhilfe versprechen, dass die Roboter "intelligent" Hindernissen ausweichen. Doch in der Realität kommen immer wieder Unfälle vor, bei denen Tiere wie Igel, Mäuse, Blindschleichen, Kröten etc. unter die Mäher geraten und schwere, meist tötliche Verletzungen erleiden. Oft werden die Roboter so programmiert, dass sie in der Dämmerung mit dem Mähen beginnen und in der Nacht fahren, da sie sehr leise sind. Gerade diese Zeit ist äußerst sensibel. Dann machen sich Igel, aber auch andere Tiere auf die Nahrungssuche. Igel z.B. sind keine Fluchttiere. Bei Gefahr rollen sie sich ein und bleiben an Ort und Stelle. Die meisten Igel überleben die Begegnung mit dem Rasenroboter nicht. Aufgrund seiner langsamen Geschwindigkeit und seiner
Geräuscharmut wird der Roboter von Igeln nicht als Bedrohung wahrgenommen. Sie rollen sich erst zusammen, wenn der Zusammenstoß bereits erfolgt ist. Wenn der Rasenroboter nicht stoppt, verletzt der Igel schwer. Ein wichtiger Schritt wäre es, wenn der Mähroboter nur tagsüber mäht und man vorher die Fläche abgeht.

Das beste ist natürlich, dass Gartenbesitzer auf Mähroboter ganz verzichten, Wildkräuter und Wildblumen in ihrem Garten zulassen und fördern. Sie werden von der Natur belohnt, indem Bienen, andere Insekten, Schmetterlinge, Eidechsen, Blindschleichen, Igel etc. sich wohlfühlen. Dies beschert den Gartenbesitzern wunderbare Anblicke, Fotomotive und die Freude, dass sie in ihrem Garten etwas zur Biodiversität und den Tier- und Artenschutz beitragen.