Tierschutzverein des Landkreises Garmisch-Partenkirchen e.V. | Tel. 0 88 21 / 559 67 | Notfallnummer 0160 / 951 342 00
Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 14.00-17.00 (Vermittlungszeiten bis 16.00)
UNSERE BESUCHSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 17°°
UNSERE VERMITTLUNGSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 16°°
MONTAG und DIENSTAG GESCHLOSSEN
Wir haben 30 Mäuse aus Animal Hoarding Fall in München aufgenommen
Der Notruf kam vom Münchner Tierheim: "Könnt Ihr bitte Mäuse bei Euch aufnehmen, wir haben einen Fall mit über 400 gerade zu bewältigen." Selbstverständlich sagten wir, wie immer wenn Hilfe benötigt wird, sofort zu und nahmen 30 Mäuse"männer" auf. Ein Mann aus München-Solln hatte sich an das Münchner Tierheim gewandt, weil er Hilfe benötigte.
Den Insektoren des Tierheims bot sich ein "Bild des Grauens". In der Einzimmerwohnung liefen über 400 (!) Mäuse frei herum. Es stank bestialisch, überall war Gerümpel und große Mengen an Kot. Ein Teil der Tiere war schwer verletzt, weil es ständig zu Revierbeissereien gekommen war. Im Tierheim wurden die Mäuse sofort nach Geschlecht getrennt. 65 der Weibchen waren hochträchtig. Inzwischen sind im Münchner Tierheim 128 neue Mäusebabys zur Welt gekommen. Mehrere hundert werden noch folgen.
Angefangen hatte der Mann, wie bei Animal Hoarding Fällen üblich, mit 4 Mäusen. Da er nicht nach Geschlechtern trennte, nahm die Massenvermehrung ihren Lauf. Wir haben 30 männliche Mäuse aufgenommen, entsprechend roch es dann auch bei uns im Kleintierhaus... Inzwischen ist unsere Tierärztin fleißig dabei die Mäuse"männer" zu kastrieren. Wir hoffen sehr, dass die Nager bald gute Plätze finden. Interessenten mögen sich bitte bei uns im Tierheim melden.