Tierschutzverein des Landkreises Garmisch-Partenkirchen e.V. | Tel. 0 88 21 / 559 67 | Notfallnummer 0160 / 951 342 00
Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 14:00 - 17:00 (Vermittlungszeiten bis 16:00)
UNSERE BESUCHSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 17°°
UNSERE VERMITTLUNGSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 16°°
MONTAG und DIENSTAG GESCHLOSSEN
15.000 Euro von der Ippen Stiftung: Spende hilft beim Überleben
Die Corona-Pandemie trifft alle. Auch Vereine und andere gemeinnützige Organisationen leiden darunter. Deshalb schüttet die Ippen Stiftung viel Geld aus. Davon profitieren auch fünf Institutionen im Landkreis Garmisch-Partenkirchen. Sie erhalten jeweils 3000 Euro.

Landkreis
Beim Blick aufs Konto stutzte Tessy Lödermann. 3000 Euro von einer Stiftung, von der sie noch nie gehört hatte. Dass eine Verbindung zum Garmisch-Partenkirchner/Murnauer Tagblatt besteht, war ihr aber schnell klar, als sie bei der Einzahlung den Namen Ippen las. „Das war eine Riesenüberraschung“, betont die Vorsitzende des Tierschutzvereins Garmisch-Partenkirchen. Seit 40 Jahren liest sie die Heimatzeitung und weiß jetzt, „dass mein Verleger auch etwas für uns tut“. Neben ihrer Organisation kommen die Tagblatt-Weihnachtsaktion, die in Kooperation mit der Bürgerstiftung Mehrwert Menschen in Not unterstützt, der Hospizverein Werdenfels, die Tafel Garmisch-Partenkirchen sowie die Kinder-, Jugend- und Erwachsenenhilfe (KJE) in den Genuss von 3000 Euro.

Zum gleichnamigen, vollständigen Bericht von Tanja Brinkmann - bereits am 21.01.2021 erschienen - geht es -->
HIER
entlang.

Quelle: Textauszug und Bild / Münchner Merkur / GAP Tagblatt