Tierschutzverein des Landkreises Garmisch-Partenkirchen e.V. | Tel. 0 88 21 / 559 67 | Notfallnummer 0160 / 951 342 00
Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 14:00 - 17:00 (Vermittlungszeiten bis 16:00)
UNSERE BESUCHSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 17°°
UNSERE VERMITTLUNGSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 16°°
MONTAG und DIENSTAG GESCHLOSSEN
Pfingstsonntag - Gamskitz kommt ins Tierheim
Am Pfingstsonntag kam ein Bergwanderer ins Tierheim. In seinem Rucksack brachte er ein Gamskitz. Der wenige Tage alte kleine Bock war ihm im Bereich Rotkopf nachgelaufen und nicht mehr weggegangen. Da er keine andere Gams sah, wartete er eine ganze Weile und entschied sich dann, das Jungtier bei uns abzugeben. Nun war erst einmal Nachdenken und Telefonieren angesagt. Gibt es eine Möglichkeit ihn wieder zu seiner Mutter zurückzubringen? Dies scheiterte daran, dass wir gar nicht genau wussten, wo das Kitz aufgegriffen wurde. Wie immer half die Familie Grasegger aus Partenkirchen sofort mit Ziegenmilch aus, so dass umgehend die Erstversorgung erfolgen konnte. Da die Mitarbeiterinnen des Tierheims bereits mit der Aufzucht von Jungtieren beschäftigt sind und Mauswiesel, Amsel & Co. bereits immer über Nacht mit nachhause genommen werden müssen, um die lückenlose Versorgung sicherzustellen, suchten wir dringend einen Pflegeplatz. Und wir wurden schnell fündig! Rebecca brachte das Gamskitz am selben Abend noch zu einer erfahrenen Ziehmutter, die bereits ein Rotwildkalb und Rehkitze aufgezogen hatte.
Wir sind ihr sehr dankbar, weil die Aufzucht von so kleinen Kitzen ist ein "Knochenjob" rund um die Uhr. Alle zwei Stunden, auch in der Nacht, ist Flaschegeben angesagt, nach ca. 3 Wochen und je nach Konstitution des Kitzes alle drei, dann vier Stunden. Wer das einmal geleistet hat weiß, wie der Schlafmangel und die ständige Präsenz an die Substanz geht. Wenn es das Gamsböcklein schafft, wird es gekennzeichnet und sorgfältig ausgewildert. Hier haben wir Gott sei Dank gute Kontakte zu
Berufsjägern in Gamsrevieren.

Auch an Pfingsten vor drei Jahren wurde uns die kleine Ruby gebracht. Ein wenige Tage altes Gamskitz, dessen Mutter in einem Zaun ums Leben gekommen war. Ruby ist jetzt drei Jahre alt und wir freuen uns immer, wenn wir hören und sehen, wie prächtig sie sich entwickelt hat.
Gut zu wissen
Umgang mit Wildtieren + Lesenswertes & mehr
Präventiv ~ aufschlussreich ~ bedürfnisorientiert
In unserer -->
INFOTHEK
in der Rubrik "Umgang mit Wildtieren + Lesenswertes & mehr" gibt es allerhand zu entdecken!

Viel Spaß beim Erkunden!


Und mehr zum Thema Jagd & Tierschutz gibt es auf unserer gleichnamigen Seite mit nur einem Klick -->
HIER
!