UNSERE BESUCHSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 17°°
UNSERE VERMITTLUNGSZEITEN
Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 16°°
MONTAG und DIENSTAG GESCHLOSSEN
Eröffnung der Fotoausstellung „Augenblicke aus dem Reich der Wildtiere unserer Heimat“ im Tierheim
„Augenblicke aus dem Reich der Wildtiere unserer Heimat“ lautet der Titel der Ausstellung, die am Sonntag im Tierheim eröffnet wurde. Bemerkenswert ist auch, dass dies die 30. Ausstellung ist, die wir präsentieren.
Zur Vernissage konnte die Vorsitzende des Tierschutzvereins, Tessy Lödermann, zahlreiche Gäste begrüßen, die den Abend sichtlich genossen und begeistert von der Qualität der ausdrucksstarken Bilder waren.
Auch Landrat Anton Speer war der Einladung gerne gefolgt und bezog in seinem Grußwort klar Position: „Die Diskussion um Wald und Wild muss mit Augenmaß geführt werden. Für mich hat beides seine Daseinsberechtigung. Auch die Wildtiere gehören zu unserer Heimat.“
In ihrer Begrüßungsrede betonte Tessy Lödermann, dass unser Landkreis einzigartig mit seiner Fülle an Naturgütern sei und dass dazu nicht nur die wunderbaren Naturlandschaften und die von einer kleinbäuerlichen Landwirtschaft geprägten Kulturlandschaften gehören, sondern auch die Wildtiere und ihre Lebensräume. Diese gerieten aber immer mehr in Interessenskonflikte mit dem Anspruchsdenken des Menschen. „Mit dieser Ausstellung wollen wir die Würde, Persönlichkeit und Schönheit unserer heimischen Wildtiere vielen Besuchern nahebringen und hoffen, dass die eindrucksvollen Bilder dazu beitragen, dass wir Menschen den Wildtieren und ihren Lebensräumen mit Respekt und Verantwortung begegnen“, so Tessy Lödermann.
Rotwild, Gams, Steinbock, Reh, Steinadler und viele andere Wildtiere werden auf fünfzig großformatigen Bildern gezeigt, die Monika Baudrexl fotografiert hat. Die Partenkirchnerin wuchs in einer Försterfamilie auf, war schon als Kind viel in den Bergen unterwegs und lernte die Natur und ihre wilden Bewohner schätzen und lieben. Die Akademische Jagdwirtin ist oft schon in der Morgendämmerung unterwegs und hält die einzigartigen Momente der Begegnung mit Wildtieren mit der Kamera fest. An diesen ganz besonderen Augenblicken will sie die Besucher der Ausstellung teilhaben lassen.
Ergänzt wird die Ausstellung durch Vitrinen in denen gezeigt wird, dass der Mensch schon seit vielen Tausenden von Jahren eine Beziehung zu den Wildtieren hat. Originalexponate aus der Stein- und Bronzezeit sind ebenso zu sehen, wie Volkskunst, und Kunstobjekte bei denen Wildtiere eine Rolle spielen.

Die großformatigen Bilder auf edler Leinwand können zugunsten unserer Tiere (Preis 120,-€) erworben werden.

Die sehenswerte Ausstellung läuft bis zum 15. Juli 2022 und kann jeweils von Mittwoch bis Sonntag von 14 bis 16 Uhr im Tierheim besichtigt werden.

Der Eintritt ist frei, über eine Spende würden wir uns freuen!
Gitta Wünsch und Tessy Lödermann bedanken sich bei Fotografin Monika Baudrexl // Landrat Anton Speer