! Wir haben NEUE
Telefonzeiten
!
> NEUE
TELEFONZEITEN
: Montag - Sonntag: 13°° bis 16:30
> BESUCHSZEITEN: Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 17°°
> VERMITTLUNGSZEITEN: Mittwoch - Sonntag: 14°° bis 16°°
> MONTAG und DIENSTAG ist unser Tierheim GESCHLOSSEN
!!! BITTE beachten Sie die aktuellen Corona-Regelungen:
www.innenministerium.bayern.de
Nerd-Talk
Wissensrunde mit Gloria Volkheimer und Pia Delfau
Furcht, Angst, Demut: Was ist der Unterschied?
Zu Beginn unseres Gesprächs nehmen wir eine Einordnung vor. Was meinen wir, wenn wir von Furcht, Angst und Demut sprechen und macht es Sinn, zu differenzieren? Pia, die Human-Psychologin ist, hilft uns weiter und erklärt die Definitionen der einzelnen Begriffe. Da wird klar, dass die Begriffe im Alltag oft schwammig verwendet werden. Und auch Begriffe wie “Angsthund” sind es wert, näher untersucht zu werden.
Demut – eine wünschenswerte Verhaltensweise?
Ein Problem für uns Menschen besteht darin, dass besonders ungeübte Augen Emotionen wie Angst bei Hunden oft nicht erkennen. Aber genauso, wie Hunde Schmerzen kaschieren können, ist das auch bei Angst möglich. Nur, weil wir Angst äußerlich nicht auf den ersten Blick sehen, heißt das nicht, dass sie nicht vorhanden ist. Bei genauerem Hinsehen wird dann auch klar, dass dem für manche Hundetrainer:innen vermeintlich angenehmen Verhalten wie Demut ebenfalls eine unangenehme Emotion zugrunde liegt. Ob aktive oder passive Demut: das Ziel des Hundes ist, sein Gegenüber zu beschwichtigen. Es befindet sich also in einer Stress-Situation. Angst hat nun mal eine sehr große Bandbreite und kann in vielen Situationen und Formen auftreten.

Emotionen beim Hund begleiten
Im Alltag ist klar, dass wir unsere Hunde nicht dauerhaft in Watte packen können oder sollten, sodass sie niemals unangenehme Emotionen fühlen. Wichtig ist, einen Ausgleich zu ermöglichen und Ursachenforschung zu betreiben. Denn die Emotionen, positive wie negative, haben immer einen Einfluss auf Lernen und die psychische Gesundheit. Deshalb sollten wir immer ein Auge darauf haben, wie es unseren Hunden geht – und ihre Emotionen ernst nehmen.

Weiter geht´s im gleichnamigen
Podcast
!

Quelle: Textauszug / Dr. Janey May / DOG & TALK - Dogs Connection
Gut zu wissen
Lesenswertes & mehr über Hunde
Präventiv ~ aufschlussreich ~ bedürfnisorientiert
In unserer
Infothek
- Rubrik "Lesenswertes & mehr über Hunde" - gibt es von A wie "Abschied für länger" bis W wie "Wir sind ein Team" immer wieder Neues zu entdecken!