Wir freuen uns immer über Post von unseren Ehemaligen!
Hall of Fame
November 2021

Merlin (früher Kaspar) sendet Grüße

Hallo Liebes Tierheimteam.
Merlin (früher Kaspar) hat sich super Eingelebt bei uns. Vor ca. 4 Wochen haben wir ihn geholt bei euch. Merlin ist ein ganz lieber und verschmuster! Wir sind froh das wir ihn bei euch geholt haben.
Viele Liebe Grüße aus Mittenwald!
Manuela, Sophia,Toni und Natürlich Merlin
November 2021

Liebe Grüße von Malik, ehemals Knopf

Liebe Samira, liebe Vroni,
heute genau vor 6 Monaten habt ihr uns Malik vermittelt. Vielen Dank für eurer Vertrauen, das ihr bei der Vermittlung zu uns hattet! Malik ist mittlerweile ein sehr entspannter und schmusiger Kater geworden, der selbstbewusst Haus und Garten „kontrolliert“. Er versteht sich gut mit Belle, unserer Perserdame. Manchmal versucht er sogar, sie zum Spielen zu animieren. Dann toben beide durchs Haus, bis es Belle doch zu wild wird und sie warnend etwas faucht. Malik fordert seine Streicheleinheiten regelmäßig ein, indem er sich aus dem Stand einfach auf die Seite fallen lässt, damit wir seinen Bauch und Rücken streicheln können. Abends liegt er komplett verdreht auf dem Sofa, schläft tief und fest und schnurrt leise dazu. Jeden Abend pünktlich um 20:30 Uhr setzt er sich vor uns auf den Boden, miaut laut und anhaltend, hypnotisiert uns und fordert uns damit auf, ihm und Belle endlich!! das abendliche Leckerli zu geben. Malik frisst gut, er wiegt 4,3 kg und sein Fell ist weich und seidig geworden. Täglich gehen wir 5-6x raus in den Garten, denn Malik liebt es, aus dem Teich zu trinken. Jedoch mag er Regen, Sturm, Nebel und Kälte überhaupt nicht. Wir sind gespannt, was er zum Schnee sagen wird, der sicherlich bald kommen wird. Wir sind sehr glücklich mit Malik und wir sind uns sicher, dass Malik auch glücklich bei uns in seinem neuen Zuhause ist.
Herzliche Grüße, natürlich auch von Malik
Sabine und Dirk Z.
November 2021

Oscar lässt grüßen

Liebe Mädels vom Tierheim
Unser Oscar ist jetzt schon fast 2 Wochen bei uns und wir sind alle total verliebt in ihn.
Auch glauben wir, dass sich unser Süßer pudelwohl bei uns fühlt
Liebe Grüße aus Reutte
November 2021

Liebe Grüße von Sirius

Liebe Rebecca, liebe Natascha,
Sirius schickt euch herbstliche Grüße und ein herzliches Wuff nach Garmisch.
November 2021

Grüße von Kater Karl

Hallo liebes Tierheim,
Kater Karl bei uns im Januar in Seehausen eingezogen seit dem hat er sich prächtig entwickelt. Er ist ein richtiger Lausbub geworden :)
Viele Grüße aus Seehausen
Peter und Christina T.
November 2021

1 Jahr mit unserem Brizzi

Der Kreis eines Jahres hat sich geschlossen, in dem unser Brizzi sein neues zu Hause, drinnen und draußen, ohne Einschränkung erkundet und auch in Besitz genommen hat. ...kaum hörbar sage ich ihm ganz leise „sitz“ und Brizzi wartet geduldig bis sein Futter Schüsselchen gefüllt ist. Nur ein Erlebnis mit diesem intelligenten, lieben Katerle, das uns in Erstaunen versetzt. Essen hat bei ihm stets einen sehr hohen Stellenwert, er wählt inzwischen aber sehr genau aus, was in den Napf kommt ...selbstverständlich nur das Beste. Wir konnten ihm helfen, seine „Dämonen“ aus seiner Vergangenheit mit Geduld, Homöopathie und Bachblüten weitgehend zu besänftigen. Seine Problematik mit den kahlen Stellen ist inzwischen Geschichte. Sein Fell wunderbar weich und seidig. Brizzi ist ein äußerst anhänglicher Schatz. Es ist einfach schön ihn bei uns zu haben!
Alles Liebe und Gute an die Tierheimmädels
Evi und Willi
Oktober 2021

Pina sendet Grüße
Oktober 2021

Viele Grüße vom Carl

Er hat sich gut eingewöhnt, hat alles super geklappt. Die beiden sind inzwischen ein Herz und eine Seele. Viele Grüße Familie L.
Oktober 2021

Mia sendet Grüße

Hallo liebes Tierheimteam,
Ich schicke euch viele Grüße von unserer keinen Mia. Sie hat sich sehr gut eingelebt und seit ein paar Tagen geht sie auch schon nach draußen und erkundet fleißig unseren Garten.
Liebe Grüße Julia M. :)
Oktober 2021

Sammy im Glück

Oktober 2021

Liebe Grüße von Pepe und Mucky

Hallo Ihr lieben,
ganz liebe Grüße von Pepe und Mucky. Mucky ist ein absoluter fantastischer Hund. Er versteht sich sehr gut mit Pepe und liebt sein Zuhause. Seine Kissen, im Bett mit Frauchen kuscheln. Einfach traumhaft. Ich bin unendlich dankbar das ich Mucky aus dem Tierheim mitnehmen konnte. Er liebt mich Abgöttisch ein fantastischer Hund mit Pepe zusammen.
Mucky liebt gekochtes und bekommt jeden Tag was feines und wir haben feste Rituale mit spazieren gehen und spielen und schmusen. :-)
Ganz liebe Grüße
Jeannine S.
Oktober 2021

Grüße von Ole

Guten Morgen liebes Tierheim Team,
Ole und Hanni verstehen sich blendend. Gestern durften sie für 3 Stunden in den alten Auslauf, zur Sicherheit mit Garagentür offen und wir waren in der Nähe. Die Zwei hatten Freude alles zu erkunden. Ole ist wirklich sehr zutraulich und wir haben festgestellt, er liebt Blumenkohl.
Wir wünschen Euch einen schönen Sonntag,
September 2021

Bruno sendet Grüße

Liebes Tierheim Team,
Wir sind so happy mit unserem Bruno! Es war absolut die beste Entscheidung mit ihm! Er ist noch etwas ängstlich, aber von Tag zu Tag wird er mutiger. Zuhause fühlt er sich aber schon pudelwohl! Er ist sehr klug, lernt sehr schnell und ist ein kleines Kuschelmonster.
Liebe Grüße Tina T. und Volker W.
September 2021

Grüße von Manfred

Mein "spanischer Kater" Willi liegt ganz oft bei der Schildkröte Manfred..das ist immer total nett anzusehen, wie die dann nebeneinander oder hintereinander schlafen, oder "ruhen"- Siesta machen.
Gruß MArlies
September 2021

Maja lässt grüßen

Liebe Frau Isenberg-Färber,
Liebe Grüße. Die Kleine Maja hat sich schon super eingelebt und bringt wieder Leben in das Haus.
Ich bedanke mich Recht herzlich bei Ihnen für die Vermittlung.
Mit freundlichen Grüßen
September 2021

Hazel lässt grüßen

Hallo liebes Tierheim-Team,
Wie versprochen schicken wir euch noch ein paar Bilder von unserer kleinen Prinzessin. Hazel hat sich super bei uns eingelebt. Sie ist natürlich etwas vorsichtiger wie manch andere Katzen aber zu uns beiden hat sie mittlerweile sehr viel Vertrauen aufgebaut und sie fühlt sich richtig wohl bei uns. Pünktlich jeden Morgen um sechs Uhr möchte Madame eine Runde spielen. Sie ist richtig frech geworden und beim spielen dreht sie richtig auf. Wenn wir nach Hause kommen werden wir herzlich von ihr begrüßt und sie genießt die Aufmerksamkeit. Es ist total schön zu sehen, wie sie sich immer mehr entspannt und wohl fühlt. Mittlerweile wird ihr Zufluchtsort unter der Couch nur noch in absoluten Notfällen aufgesucht, das ist immer nur dann wenn der blöde Staubsauger nicht schnell genug verschwindet. Sie hat sich super entwickelt, spielt viel mit uns und ist sehr neugierig. Sie schnurrt sogar mittlerweile beim bürsten und manchmal macht sie sich im Bett so breit, dass sie genauso viel Platz benötigt wie wir beide zusammen :) Unser kleiner Wollknäuel schenkt uns wirklich sehr viel Freude und wir sind total froh, dass Hazel bei uns ist.
Ganz viele liebe Grüße
September 2021

Grüße von Mila & Merlin

Hallo liebes Tierheim-Team,
seit genau einem Jahr sind Mila & Merlin (ehemals Cecilia & Calimero) nun bei uns und gar nicht mehr wegzudenken :)
Viele Grüße
August 2021

Grüße von Lasse!

Liebe Vroni!

Wollte dir nur mal kurz liebe Grüße aus meiner neuen Heimat Grainau
schicken! Habe hier nette Gesellschaft!
Ich hoffe, dir geht's auch gut!
Liebe Grüße
Lasse
August 2021

Mia sendet Grüße

Hallo liebes Tierheimteam,
Mia ist gut bei uns daheim angekommen und bekommt schon die ersten Streicheleinheiten :)
Lg Julia M.
August 2021

Dex lässt grüßen

Hallo liebe Rebecca,
ich möchte mich noch einmal ganz herzlich für deine liebevolle Pflege bedanken. Mir gefällt es in Bad Kohlgrub sehr gut. Ich liebe den Garten und tolle viel herum. Mein erster Tierarztbesuch war echt o.k. Die Ärztin ist ganz lieb und hat mich gelobt, außerdem gab es Leckerlis, so dass ich von der Impfung gar nichts mitbekommen habe. Ich bin auch sehr gelehrig. So kann ich schon "Sitz" und immer öfter "hier". Außerdem habe ich schon gelernt bei Tisch nicht zu betteln. Mit der Stubenreinheit sieht es auch schon gut aus. Wenn doch noch mal ein "Unglück" passiert ist das nicht schlimm. Ich sende Dir noch Bilder damit du siehst wie ich wachse und gedeihe, auch dank Paneon. Habe ein Abo auf meine Lieblingskost, nochmals Danke für den Tip. Ich lasse wieder von mir hören. Viele Grüße auch an den Rest des tollen Tierheim-Teams.
Ein liebevolles Wau Wau, Dein Dex.
Geschrieben nach Diktat von Dex (ohne Unterschrift)
Familie D.
August 2021

Poldi im Glück
August 2021

Grüße von Bernd

Liebe Rebecca,
Bernd geht es viel besser. Er hat keine Probleme und wirkt im Laufen ganz sicher. Er ist neugierig und wird sogar ein wenig frech. Es war gut, dass wir das zweite Auge rausoperiert haben. Vielen Dank an das Tierheim für die Ermöglichung! Ich bin sehr froh, dass Bernd und ich so gut zusammenleben.
August 2021

Schnuckl lässt grüßen

Liebes Tierheim-Team,
Ziemlich genau 2 Jahre, nachdem Schnuckl bei uns eingezogen ist (damals noch mit Hautausschlag am ganzen Körper und kaum Fell), schickt Sie Euch ganz liebe Grüße aus Ihrem ersten "Urlaub". Sie braucht zwar immer noch jeden Tag Tabletten, aber sonst ist sie inzwischen völlig gesund - und natürlich genauso lieb, ruhig und gleichzeitig neugierig wie eh und je :) Und seit wir nicht mehr am Stadtrand von München, sondern im Landkreis STA direkt am Waldrand wohnen, kann sie noch freier herumlaufen als vorher schon.
Herzliche Grüße und nochmals danke für diesen tollen Hund, mit dem wir jeden Tag Spaß haben
August 2021

Liebe Grüße von Willi (vorher Ares)

Hallo liebe Rebecca & Natascha,
gerne wollen wir uns melden und ein bisschen was zu unserem Willi erzählen: Willi ist das Beste was uns passieren konnte, so ein Sonnenschein! Er beschert uns viel Freude. Er ist ein fröhlicher, aufgeweckter, lustiger, freundlicher, umgänglicher, liebenswerter Wegbegleiter. Beim Gassi gehen in unserem näheren Umfeld, wird er schon immer freudig begrüßt „Oh, der Williiii“ :) Er geht offen und freundlich auf jegliche Hunde zu, vor allem mit Welpen ist er unschlagbar geduldig. Manchmal müssen wir ihn „retten“, da er sich wirklich alles gefallen lässt… Selbst Bekannte von uns, die eigentlich Angst vor Hunden haben, kuscheln mit unserer Knutschkugel. Nur alleine bleiben, dass mag er noch nicht wirklich.
Ganz liebe Grüße Sonja, Horst & Willi
August 2021

Grüße von Sirius

Liebe Rebecca, liebe Natascha,
Sirius hat sich gut in München eingelebt und erforscht die Welt! Die erste Welpenspielstunde im Englischen Garten fand er ganz prima! Seine Nachbarin Wilma mag er besonders. Anschließend ein erholsames Schläfchen.
Viele Grüße Sirius und Sabine
August 2021

Liebe Grüße von Malik, ehemals Knopf

Liebe Samira, liebe Vroni,
seit 2,5 Monaten ist Malik nun schon bei uns und er entwickelt sich weiterhin prächtig. Malik frisst gut und versteht sich mit Belle. Es gibt nur selten ein kurzes Gefauche. Malik ist immer noch sehr unsicher, wenn er etwas Neues erlebt, wie bspw., wenn Besuch kommt. Da verzieht er sich sicherheitshalber unters Bett. Er wird noch lernen, dass ihm in dieser Situtation nichts passieren wird. Auch das Kämmen mag er nicht so sehr. Seit gestern haben wir eine ganz weiche Bürste im Einsatz, die er glücklicherweise akzeptiert. Malik streicht uns gerne um die Beine, ist weiterhin sehr gesprächig und sagt uns sehr deutlich, wenn er in den Garten will. Mittlerweile läuft er nur unter unserer Aufsicht mit dem Katzengeschirr oder der Schleppleine ganz entspannt durch den Garten und ist ein eifriger und erfolgreicher Schmetterlingsjäger. Er liegt auch gerne auf der Terrasse und hält ein kurzes Schläfchen. Wir sind sehr froh, dass Malik bei uns ist und wir sind uns sicher, dass er sein neues Zuhause sehr genießt.
Herzliche Grüße, natürlich auch von Malik
Sabine und Dirk Z.
August 2021

Geburtstagsgrüße von Neko

Hallo liebes Tierheim-GAP-Team,
ich muss euch doch unbedingt mal wieder berichten, wie gut es mir geht. Ich habe jetzt meinen 17. Geburtstag gefeiert. Manche behaupten, das sei schon recht alt für eine Katze. Das kann ich nun aber nicht behaupten. Ich fühle mich gar nicht so. Hab n voll leckeres Geburtstagstörtchen bekommen. Es müsste öfter Geburtstag sein. Seit zwei Jahren bin ich nun hier in meinem neuen Zuhause und es ist so, als wäre es nie anders gewesen. Von meinen Menschen werde ich voll geliebt und
die könnten´s sich auch gar nicht mehr ohne mich vorstellen – bin hier voll der VIP. Okay, manche Dinge muss ich immer und immer wieder erklären, aber meine Lieben sind schon recht bemüht – also arbeite ich weiter an meiner Erziehung. Ich muss da schon konsequent sein. ;-) Bilder sind angefügt – von einer meiner Lieblingsbeschäftigungen: auf dem Kratzbaum flätzen und vom lecker Geburtstagsessen.
Ich hoffe, es geht euch allen gut. Danke, dass ihr so tolle Arbeit leistet!
Euer Neko (ehemals Nico)
Juli 2021

Seppi sendet Grüße

Seppi, der letzte Malteser aus der Beschlagnahmung im letzten Jahr, hat nun endlich sein Traumzuhause gefunden. Er lebt jetzt bei Paw Spa. Seine Menschen schreiben: Sammy (Seppi) ist jetzt ein Teil der Familie und wir alle lieben ihn sehr.

Juli 2021

Kater Karli jetzt Bazi lässt grüßen

Liebe Tierheimmitarbeiter,
im Dezember 2015 haben wir bei euch einen Kater Karli bekommen. Er wurde auf 5-6 Jahre geschätzt.
Wir haben ihn auf Bazi umbenannt.
Die ersten 14 Tage haben wir ihn nicht zu Gesicht bekommen, da er sich hinter unserem Wohnzimmerschrank versteckt hatte. Dann kam er vorsichtig heraus um gleich wieder zu verschwinden. Nach 2 Monaten konnten wir ihn streicheln und hoch nehmen.
Und heute Der beste Kater den man sich wünschen kann.
Beste Grüße
Juli 2021

Sammy lässt grüßen

Hallo!
Wollte mal ein Lebenszeichen von Sammy schicken! Es geht ihm gut und er hat sich sehr gut eingelebt! Leider interessiert ihn unsere Miley nicht, sie sind kein Paar geworden, wie erhofft. Aber was nicht ist, kann ja noch werden! Wir haben ihn jedenfalls ins Herz geschlossen und auch der Schwarm hat ihn von Anfang an akzeptiert!
Ihnen und Ihren Schützlinge alles Gute!
Herzliche Grüße
Juli 2021

Liebe Grüße von Malik, ehemals Knopf

Liebe Samira, liebe Vroni,
wir schicken Ihnen wieder liebe Grüße von Malik, der jetzt schon seit 6 Wochen bei uns ist. Wir sind sehr froh, dass Sie uns ihn vermittelt haben und freuen uns jeden Tag über Malik. Malik ist sehr verschmust und mitteilungsbedürftig. Wir üben mit ihm täglich das Kämmen, bevor wir mit Malik zusammen in den Garten gehen. Malik genießt den Garten (an der langen Schleppleine) sehr, beobachtet die Vögel und liebt es, wenn der Wind durch sein Fell streicht. Die Schmetterlinge sind nicht mehr sicher vor ihm. Wenn er "Jagderfolg" hat, wird der Schmetterling sofort ins Haus getragen und mit großem Genuss verspeist. Malik kratzt an allen Kratzbäumen und ist auch nachts wesentlich ruhiger geworden. Nur wenn es an der Tür klingelt, rast er unter das Bett. Malik ist nach wie vor in ungewohnten Situationen etwas unsicher, aber das wird sich sicher mit der Zeit legen. Beide Katzen verstehen sich mittlerweile sehr gut. Belle ist wieder sehr viel entspannter, seit sie nicht mehr Einzelkatze ist. Malik und Belle "versuchen" auch vorsichtig miteinander zu spielen, aber sind dann doch immer über den anderen etwas verschreckt. Wenn wir mit beiden Katzen spielen, funktioniert das Zusammenspielen aber schon sehr gut!
Herzliche Grüße, natürlich auch von Malik
Sabine und Dirk Z.
Juni 2021

Grüße vom Manfred

... schön ist der Sommer...
Juni 2021

Pauline sendet Grüße

Hallo,
zuerst einmal möchte ich mich an dieser Stelle nochmal ganz herzlich für die tolle Beratung und Begleitung vor und während der Adoption von Pauline bedanken. Ich bin wirklich sehr dankbar, dass sie Teil meines/unseres Lebens geworden ist.
Pauline hat eine ganz tolle Entwicklung gemacht. Sie ist wirklich einfach nur eine bezaubernde, zuckersüße, liebevolle Maus. In den esten Tagen hat sie sich hauptsächlich zurückgezogen und kam Nachts zum Essen (anfangs nicht mal das - hat mein Futter gar nicht angerührt. Mit eurer Untersützung und dem ihr "bekannterem Futtter" aß sie dann auch gut) und für die Toilette raus. Recht schnell ist sie jedoch aus ihrer Höhle und hat aus sicherer Entfernung das Geschehen beobachtet. Sie war lange noch sehr schreckhaft, ängstlich und fauchte sehr viel. Berühren lies sie sich gar nicht. Spielen hat sie am Anfang auch erstmal gar nicht interessiert.Pauline hat aber nach Recht kurzer Zeit dann immer mehr den Kontakt gesucht und aufgenommen. Mittlerweile liebt sie es, gestreichelt und gekrault zu werden; schläft auch mittlerweile mit im Bett. Sie kann gar nicht genug bekommen. Sie läuft mir oft nach, ist sehr gesprächig. Sie liebt es, ausgiebig zu spielen und toben; sie fordert ihr Aufmerksamkeit aktiv ein und sie liebt den Catwalk in der Wohnung. Sie frisst sehr gut und viel. Pauline nutzt aktuell noch den Balkon um Frischluft zu schnuppern. Freigang hat sie aktuell noch nicht, aber nach ihrer tollen Entwicklung wird sie bald raus dürfen.
Liebe Grüße
Juni 2021

Alfi im Glück
Juni 2021

Grüße von Thommy

Hallo Rebecca,
diese Bilder wollte ich euch nicht vorenthalten….es hat zwar lange gedauert, aber jetzt kommt es immer wieder vor! Ari und Thommy gemeinsam im Körbchen!
Thommy hat sich sehr gut eingelebt, und wir alle möchten ihn nicht mehr missen!
Liebe Grüße Sonja und Family
Juni 2021

Grüße von Olli

Kater Olli geht es sehr gut und er lebt sich schnell ein. Auch seinen neuen Hundekumpel (Deutsche Dogge) hat er gut im Griff.
juni 2021

Kaninchen Lugana geht es sehr gut und schickt liebe Grüße
Juni 2021

Nico sendet Grüße

Hier noch ein Foto von Nico zu seinem 11. Geburtstag.
Herzlichen Gruß
Christine S.
Juni 2021

Olli sendet Grüße
Juni 2021

Desiree sendet Grüße
Juni2021

Liebe Grüße von Malik, ehemals Knopf

Liebe Samira, liebe Vroni,
wir schicken Ihnen wieder liebe Grüße von Malik, der jetzt schon seit 2 Wochen bei uns ist. Malik hat sich sehr gut bei uns eingelebt und läuft entspannt durchs ganze Haus. Er ist immer fröhlich, spricht viel und frisst permanent kleine Portionen. Malik hat schon 500 g zugenommen. Er wiegt nun 3,7 kg. Darüber freuen wir uns sehr! Malik ist sehr vermust und streicht uns immer um die Beine. Er rollt sich auf den Rücken, damit wir seinen Bauch streicheln können. Nur das Kämmen kennt er wohl nicht. Aber der Wechsel von Sommer- zu Winterfell hat ja auch noch etwas Zeit. Nach 10 Tagen hat er uns einen riesigen Schreck eingejagt: er war trotz intensiver Suche im gesamten Haus nicht zu finden. Aber dann entdeckte ihn eine zur Hilfe geeilte Nachbarin oben auf der Sauna. Malik ist von einem Schränkchen im Bad fast senkrecht 1,60 m hoch gesprungen und hatte es sich auf den Koffern gemütlich gemacht. Wir konnten ihn nur mit einer großen Leiter wieder herunterholen. Jetzt haben wir das Bad im oberen Bereich abgenetzt. In den letzten fünf Tagen haben wir zusammen mit Malik in unseren gesicherten Garten erkundet. Er schaute immer so sehnsuchtsvoll nach draußen, wenn wir Belle rausgeschickt haben. Malik haben wir ohne Probleme an ein Katzengeschirr und ein 3,5 m langes Leinchen gewöhnt, mit dem wir zuerst mit ihm immer gespielt haben. An der Leine kann er sich gut frei bewegen, wir haben ihn immer gut unter Kontrolle und sagen nein, sowie er zu nah an den Katzenzaun kommt. Das klappt einwandfrei. Er trinkt gerne aus dem Teich und genießt die Gartenspaziergänge mit uns sehr. Belle und er verstehen sich wirklich gut. Es gibt kaum noch Gefauche. Beide schlafen mittlerweile nachts zusammen mit uns in unseren Betten. Das ist sehr gemütlich für uns alle. Wir freuen uns, dass Malik bei uns ist, und glauben, dass Belle es auch gut findet, nicht mehr Einzelkatze zu sein.
Herzliche Grüße, natürlich auch von Malik
Sabine und Dirk Z.

Juni 2021

Brizzi (ehem. Pitry) grüßt die lieben Tierheimmädels
Ihr Lieben,
ich melde mich mal wieder bei euch, um zu sagen es geht mir gut in meinem
neuen zu Hause!
Kontrollgang durch meinen Garten:
Sonnengebet im Garten:
Entspannung am Terrassentisch:
Alles Gute bei Eurer Arbeit und bleibt gesund!
Euer Brizzi
Wir freuen uns jeden Tag, dem lieben Brizzi-Schatzi ein zu Hause geben zu
können. Er bringt uns Freude in den Alltag.
Liebe Grüße von Evi und Willi
Mai 2021

Malik, ehem. Knopf, sendet Grüße

Liebe Samira, liebe Vroni,
nun ist Malik schon seit über einer Woche bei uns und es gibt nur gute Nachrichten von ihm zu berichten. Malik ist sehr munter, läuft selbstbewusst mit hoch aufgestelltem Schwanz laut miauend durchs Haus und spielt mit allen Katzenspielzeugen. Ein Rasselbällchen hat er gleich geschreddert, aber Nachschub ist bereits gekauft. Malik frisst weiterhin sehr gut und gerne (Trocken- und Nassfutter), und mittlerweile sogar mit einem knappen Meter Abstand zu Belle. Sein blutiger Durchfall hat sich glücklicherweise nicht mehr wiederholt. Die Zusammenführung mit Belle klappt sehr gut. Ab und zu faucht Belle ihn mal kurz an, aber nur, um ihm zu sagen, dass es diesmal etwas zu nah war. Der Minimumabstand war bisher nur 40 cm! Das sind doch Erfolge. Belle ist auch wieder gut gestimmt. Beide Katzen schlafen nachts bei uns im Schlafzimmer: Belle bei uns im Bett und Malik auf dem Kratzbaum. Sowie wir uns bewegen, springt er runter, kommt laut miauend zu uns und will gestreichelt werden. Derzeit weckt uns Malik jeden Morgen um 4:30 Uhr. Tagsüber liegt Malik gern in unseren Betten unter der Bettdecke und hält entspannt sein Vormittags- oder Nachmittagsschläfchen. Malik ist ein richtiger Kampfschmuser. Er wirft sich sogar auf den Rücken, damit wir seinen Bauch streicheln können! Wir sind so froh, dass er bei uns ist!
Herzliche Grüße, natürlich auch von Malik
Sabine und Dirk Z.
Mai 2021

Dora lässt grüßen

Hallo zusammen,
Wir möchten uns mal melden. Dora ist gut bei uns eingezogen. Frisst und trinkt gut und geht auch aufs Klo. Sehr neugierig die Kleine war schon mehrmals bis im Keller und hat das Haus etwas inspiziert. Sie genießt viel den Ausblick aus dem Fenster. Maxi und Dora haben sich auch schon kennen gelernt. Er ist da noch nicht ganz einverstanden und grummelt viel vor sich hin wenn er in ihrer Nähe ist.
Maxi ist sehr unausgeglichen da er ja nicht raus darf. Haben uns entschlossen ihn doch wieder rauszulassen, seitdem ist er viel entspannter….
Herzliche Grüße

Mai 2021

Grüße von Perla
Mai 2021

Kippy sendet Grüße

Hallo Leute,
Wisst ihr eigentlich was heute ist (Donnerstag 13.05.2021)? Ja Christi Himmelfahrt, ja Vatertag, stimmt, aber das meine ich nicht! JUBELjäum! Vor genau zwei Jahren war das mein spezieller Feiertag, auch wenn ich das damals noch nicht wusste und alles super gruselig fand, was ihr da mit mir gemacht habt. Jetzt geht's mir super und ich genieße mein Leben hier total. Ich geh ganz oft auf den Balkon, schließlich muss ja einer die Nachbarschaft im Auge behalten. Ausserdem spiel ich ganz viel mit Basti, am liebsten wrestling. Er ist zwar zweimal so schwer wie ich, aber ich bin schließlich furchtlos und viel wendiger als er. Ausserdem sind wir "Best buddies" und es ist alles nur Spiel. Ich fang auch Mäuse, ja als Wohnungskatze nur Stoffmäuse, aber die apportier ich auch, damit Frauchen sie für mich werfen kann. Abends kuschel ich dann ausgiebig mit meinen Mädels, am liebsten natürlich mit meiner Zweibeinerin. Ich schick mal ein paar Bilder mit.
Ich hoffe euch geht es allen gut!
Bis bald mal wieder Euer Kippy
Mai 2021

Leo und Lolitta lassen grüßen
Mai 2021

Carla und Leon lassen grüßen
Mai 2021

Loui lässt grüßen

Hallo liebes Tierheim-Team,
Ich habe vor ca. einem Monat den süßen Loui bei mir aufgenommen. Er versteht sich super mit seiner neuen Freundin :). Mittlerweile leben sie gemeinsam im Außenstall und genießen ihre Zeit.
LG Maya :)
Mai 2021

Verschlafene Grüße

Hallo ans Tierheim-Team!
Ganz liebe Grüße von Sissi (ehemalige Haley).
Sie hat sich zur tollen Familienkuschelmietze entwickelt und schreckt vor keiner spontankuschelaktion zurück :)
Besonders ist ihr buschiger Eichhörnchenschwanz, der von allen bewundert wird :).
Liebe Grüße aus Uffing,
Familie M.
Mai 2021

Shyam ehemals Nero lässt grüßen

LIebes Tierheim Team,
ich möchte Ihnen ein paar Bilder und einen kurzen Bericht zum `Nero´ schicken, den ich noch einmal umgetauft habe. Ich rufe ihn nun als `Shyam´, was ebenfalls `der Dunkle´ bedeutet. Ich denke, dass er sich gut eingelebt hat und wir Beide eine gute Beziehung aufgebaut haben. So bekomme ich mittlerweile Küßchen von ihm! Er hat schnell gecheckt, wie die Dinge hier funktionieren. Er ist nach wie vor anhänglich, kann sich aber mittlerweile auch in anderen Räumen als ich aufhalten und dort entspannt sein Schläfchen halten. Wenn ich die Wohnung verlasse, geht er in der Regel mit und wenn ich zurückkomme, erwartet er mich meist schon. Er geht gern raus, aber meist nicht so lange - außer nachts - um zu schauen, ob ich noch da bin. Er braucht tägliche Spieleinheiten, wenn er die nicht bekommt, fordert er sie energisch ein! Er spielt gern Verstecken, aber am liebsten jagt und kämpft er mit einem alten Paketseil! Zudem hat sich als beliebter Assistent bei meinen PatientInnen, egal ob groß oder klein, einen Platz erobert. Er liegt gern, inbesondere bei den Kindern, neben ihnen, was Beiden anscheinend gefällt!
Herzliche Grüße,
Anja L.
Mai 2021

Tanz in den Mai mit King Rocco
April 2021

Alvin lässt grüßen
April 2021

Der King Rocco meldet sich zurück ^••^

Liebe Natascha,
Liebe Rebecca,
Vielen lieben Dank für euren Anruf von gestern, das war eine schöne und große Überraschung, nur leider waren wir in Eile.
Wir rufen euch heute sehr gerne zurück, wenn das für euch auch passt.. .. ..
dann werden wir hoffentlich in kurzer Zeit eine umfangreiche Zusammenfassung über Kings Roccos Leben können ;). denn so einfach kann man eines Kings Leben nicht beschreiben!!!!!! ;) !!!!!!
Erst hat er mein Herz gestohlen, dann mein Garten.. .. mein Haus.... .. mein Auto .. .. und seit er da ist, ist mein Leben nur noch glücklich sein ;)
Ganz lieben Umarmung von den S.
April 2021

Grüße von Finni
April 2021

Liebe Grüße

Hallo ihr lieben,
Mucky hat sich super eingelebt .
Anbei paar Bilder.
Die Hunde sind mein Seelenbalsam.
Liebe Grüße Jeannine S., Pepe und Mucky
April 2021

Marie und Mathilda lassen grüßen
April 2021

Alfi lässt grüßen

Alfi mit seiner Freundin Poldi genießt den Frühling.
April 2021

Polly und Paula lassen grüßen
April 2021

Serafina lässt grüßen

Meine Lieben
„Serafina“ hab ich Ende Herbst bei Vroni geholt…die kl. Maus ging nach Tirol und fühlt sich mit ihren Felix wohl… hat im Sommer ein Außengehege mit viel Platz – im Winter sind sie in einer großen Anlage unter Dach.
April 2021

Henry lässt grüßen

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Anna,
wir wollten uns nochmal bei Ihnen für die nette Übergabe von Henry bedanken und senden Ihnen anbei ein paar Fotos von ihm. Die Hasendame hat ihn mittlerweile akzeptiert - es war nur die ersten Stunden etwas schwierig - und die beiden gehen schon zusammen raus; fressen tun sie allerdings noch nicht gemeinsam, aber das wird sicher noch. Henry ist auch etwas schreckhaft und schüchtern, aber er ist ja auch erst seit drei Tagen bei uns und muss sich erst an die neue Umgebung gewöhnen.
Also nochmal herzlichen Dank und alles Gute Ihnen.
Familie K.
März 2021

Pfotige Ostergrüße von Josy

Liebes Tierheim-Team,
pünktlich zum bevorstehenden Osterfest möchte euch Josy (vormals Babsi) pfotige Grüße schicken. Josy ist jetzt fast ein halbes Jahr bei uns und der absolute Mittelpunkt unserer kleinen Familie. In dieser Rolle fühlt sich die kleine Madame auch sichtlich wohl. Sie erfreut sich nach wie vor bester Gesundheit und wir merken besonders, dass sie nun auch wirklich "angekommen" ist. Wir haben sehr drauf geachtet, dass Josy einen guten Tagesrhythmus bekommt und sie hat das wunderbar angenommen. Fixe Rituale prägen unseren Tagesablauf und haben uns zu einem super Team gemacht. Die Grundkommandos, sowie ein paar kleine Tricks hat sie ganz flink erlernt und sie hat viel Freude am Lernen und an ihrem Schnüffel- und Intelligenzspielzeug. Wir gehen sehr viel mit ihr wandern und spazieren und versuchen ihr unsere schönsten Plätze zu zeigen, dafür bekommen wir dann am Abend ganz viele Hundebussis zurück. ;-) Kuscheln ist und bleibt ihre
Lieblingsbeschäftigung, davon kreigt sie einfach NIE genug - wir aber offengestanden auch nicht ;-) Anbei schicken wir euch aktuelle Fotos von unserer Zuckermaus und senden ganz liebe Grüße aus Wien
Josy, Christine und Markus
März 2021

Grüße von Schäferseniorin Lola

Liebes Tierheimteam,
ein Jahr ist es nun her, das Lola bei uns eingezogen ist und wir möchten euch gerne ein paar Fotos von der alten Dame schicken und einen kurzen Bericht, wie es ihr mittlerweile geht. Sie geht ganz fleißig und brav jeden Tag mit Frauchen in die Arbeit und staubt durch ihren bestechenden Blick von jeder Kollegin immer wieder ein Leckerchen und Knuddeleien ab. Wir gehen ganz regelmäßig zur Physiotherapie, das tut ihr sehr gut und sie darf sogar ins Unterwasserlaufband weil sie einfach ein kleiner Streber ist und das mustergültig macht. Ohne das Körpergewicht tragen zu müssen, läuft es sich auch wirklich ganz prima. Weil der Papa von Frauchen so lieb war und eine Rampe für's Auto gebaut hat, klappt das Ein - und Aussteigen mittlerweile 1 a. Ihre Haut und auch die Ohren sind sehr gut im Griff und die ganze Familie hat sich schnell drauf einstellen lassen, das Lola einfach kein "Allesfresser" ist, auch wenn sie sicher nichts dagegen hätte, das ein oder andere Extra zu verspeisen. Liebevoll wird sie mittlerweile "kleiner Schredder" genannt, weil man wirklich gut aufpassen muss :-) Das hat schon für einige witzige Momente gesorgt. Für uns war es ein Jahr mit vielen lustigen und schönen Momenten. Sie hat sich durch ihre unkomplizierte Art in den Herzen aller Familienmitglieder fest verankert und sorgt immer wieder für besondere Momente. Wir sind zu einem tollen Team zusammen gewachsen und hoffen sehr, noch eine ganze Weile zusammen verbringen zu dürfen. Vielen Dank für diese tolle Hündin, die uns trotz oder vielleicht gerade wegen ihres Alters immer wieder zeigt wieviel Lebenswille noch in ihr steckt und wie charakterstark und liebenswert Hundesenioren sein können.
Herzliche Grüße
Franzi und Basti B. und Lola

März 2021

Grüße von Ludwig und Leopold

Hallo liebes Team,
Ludwig und Leopold haben die erste Eingewöhnungswoche hintersich.
Es geht Ihnen gut. Haben schon die oberen Knospen abgeknabbert. Sie fressen am liebsten Kiwi,Karottengrün, Feldsalat und Vogelmiere. Sobald es wärmer wird kann ich das Fenster zum Aussenbereich öffnen.Ich schicke dann Bilder bin gespannt wann Sie sich dann raus trauen. Auch mit beiden grauen Papageien klappt es prima.
Liebe Grüße aus Benediktbeuern von Familie S.
März 2021

Kater Conny ist jetzt zuhause

Liebe Mitarbeiter / Innen des Tierheims,
Kater Conny schickt Ihnen viele liebe Nasenstüber und lässt ausrichten, dass er zufrieden mit seinem neuen Zuhause ist. Nach anfänglichen Schwierigkeiten sind wir beide ein glückliches Paar geworden, jeder ist froh, dass er den andern hat. Er kämpft noch gerne mit meinen Ärmeln und Hosenbeinen, aber meine Hände werden nur ganz vorsichtig beknabbert. Er weicht nicht von meiner Seite und ist jetzt die Sanftmut in Person. Nochmals ganz ganz herzlichen Dank, dass Sie so viel Geduld mit ihm gehabt haben und ihn so gut behandelt haben, es war sicher nicht immer einfach. In diesen schwierigen Zeiten wünsche ich Ihnen alles alles Gute, und vor allem, dass Sie gesund bleiben.
Mit herzlichen Grüßen
Karin S.
März 2021

Becci lässt grüßen

Hallo Natascha, hallo Rebecca,
Becci hat sich vom ersten Tag an eingewöhnt und wir haben eine sehr gute Beziehung.
Sie frisst 3 x am Tag gut, schläft durch und ist stubenrein. Es passt alles. Sie sehr verschmust, was ich mir immer bei einem Hündchen gewünscht habe!!
Heute morgen ist sie schon im Schnee gehüpft, wollte dann aber gern wieder in die warme Stube.
Liebe Grüsse
März 2021

Mimi sendet Grüße

Hallo Rebecca,
Mimi hat sich sehr schnell, sehr gut bei mir eingelebt. Sie versteht sich mit Zoey sehr gut und ist ein absoluter Sonnenschein.
Wie versprochen nun einige Fotos von Mimi in ihrem neuen Zuhause.
Liebe Grüße
Ernie und Mimi
März 2021

Xana lässt grüßen

Liebe Tierheim Mitarbeiter,
danke, dass ihr euch so um die Gesundheit von Xana bemüht habt, so dass sie jetzt wieder ein fröhlicher, vitaler Hund ist und uns glücklich macht. Sie gibt uns so viel bedingungslose Zuneigung und Liebe, dass wir sagen können, wir sind durch sie reich geworden. Häuptling Seattle hatte recht, als er sagte: Was wäre der Mensch ohne die Tiere, er stürbe an großer Einsamkeit des Geistes.
Viele liebe Grüße aus München
März 2021

Grüße von Flocki ( Flori) aus München

Liebes Tierheim Garmisch,
inzwischen hat sich Flocki gut bei uns eingelebt und ich denke er fühlt sich sehr wohl. Er möchte überall dabei sein, ist sehr interessiert, sehr verspielt, ist ein lustiger Spitzbub und auch sehr verschmust. Am liebsten sitzt er auf dem Schoß und lässt sich kraulen. In seinen wilden fünf Minuten fetzt er durchs Wohnzimmer oder durch den Garten. Er mag inzwischen Autofahren und geht bei schönem Wetter gerne spazieren. Regen und Schnee sind nicht sein Ding. Spiegelbilder und fremde Frauen bellt und knurrt er an. Die ganze Familie liebt ihn sehr und wir würden ihn nie mehr hergeben.
Viele Grüße
März 2021

Idefix alias Nico sendet Grüße

Liebes Tierheim-Team,
es ist nun einige Zeit vergangen, die letzte OP liegt auch schon eine Weile zurück und nun ein paar Bilder von unserem kleinen Racker.
Er hat sich gut eingelebt, ist draußen in der Natur sehr lebhaft und mobil. Anderen Personen begegnet er mit viel Respekt und Distanz.
Wir haben als Familie sehr viel Freude mit Ihm, er ist eine Bereicherung.
Vielen Dank und liebe Grüße vom Chiemsee
Familie N. und D. T.
März 2021

Grüße von Jeff

Hallo liebes Tierheim-Team,
Hier ein paar Grüße von Jeffi. Er hat sich super bei uns eingelebt und wird von allen Familienmitgliedern heiß und innig geliebt. Er liebt es die umliegenden Felder zu erkunden, kommt aber auch gerne Kuscheln und hat seine festen Rituale. Wir sind froh, dass wir ihn haben :)
Viele Grüße
März 2021

Marie lässt grüßen

Liebes Katzenteam,
herzlichen Dank das Sie Marie so gut im Tierheim aufgenommen haben und das sie bei uns gelandet ist.
Wir sind alle sehr glücklich miteinander ;)
Das Tierheim macht eine wirklich schöne und wichtige Arbeit.
Danke für alles - und weiterhin viel Motivation + Herz für die aufgefangenen Tiere.
Herzliche Grüße
Marie, Luca und Ilka K.
März 2021

Homer & Marge lassen grüßen

Hallo zusammen,
Homer & Marge geht es super, sie fühlen sich pudelwohl. Jeden Abend verbringen wir etwas Zeit auf deren Couch. Sie setzen sich gern zu uns auf den Schoß, auf die Schulter, sogar auf den Kopf um in unseren Haaren herumzuwühlen :-D
In ihrer 3x2x2m großen Voliere lassen sie es Nachts immer ordentlich krachen. Uns stört es nicht da sie ja ihr eigenes Zimmer haben, aber ab und an hört man es selbst ein Stockwerken tiefer rumpeln :-D
Liebe Grüße aus dem Unterallgäu,
Stefan und Jessy
Februar 2021

Kater Conny ist zu Hause

Liebe Tierheim- Mitarbeiter / Innen,
nach anfänglichen Schwierigkeiten ist Conny jetzt hier richtig zu Hause und wir beide sind richtig glücklich, dass wir uns gefunden haben.
Er möchte sich bei seinen Betreuerinnen für die liebevolle Fürsorge bedanken, mit der er behandelt worden ist.
Konnen Sie die Bilder bitte bei Gelegenheit Frau Wünsch und Frau Schwaiger zeigen? Da wäre der Conny bestimmt sehr stolz drauf!
Mit allen guten Wünschen und vielen herzlichen Grüßen
Karin S.
Februar 2021

Paula sendet Grüße
Februar 2021

Manfred lässt grüßen

Meine Lieben
Nach genau 4 Monaten Winterruhe- ist Manfred wieder gesund aufgewacht und erobert schon wieder bei Sonnenschein den Garten- Nachts ist er natürl. im Haus ;) Jedes mal faszinierend- wie die Reptilien... so lange schlafen - nicht fressen - und dann auf "Knopfdruck" erwachen und alles ist beim "alten". Wir freuen uns das Manfred die Winterruhe gut überstanden hat- was ja auch wichtig für das Immunsystem ist und jetzt kann der Frühling und Sommer kommen ;)
Gruß Marlies
Februar 2021

Grüße von Mathilda und Marie
Februar 2021

Alfi lässt grüßen
Februar 2021

In Erinnerung an Maici

Liebes Team des garmischer Tierheims,
leider müssen wir euch auf diesem Wege mitteilen, dass unser Hund Maici vorletzte Woche verstorben ist.
Wir hatten zuvor noch die Möglichkeit uns angemessen von ihm zu verabschieden und unsere Dankbarkeit ihm gegenüber zum Ausdruck zu bringen. Maici hat uns viel gegeben und es waren neun wundervolle gemeinsame Monate, gefüllt mit vielen Wanderungen und einem tollen Campingurlaub am Meer. Maici hatte sich toll entwickelt und richtig aufgebaut (sowohl sportlich als auch intellektuell) und war dabei stets eine gute und liebenswerte Seele.
Er war ein unfassbar braves und geliebtes Familienmitglied. Wir hätten uns keinen besseren Hund wünschen können und werden ihn und alles was er uns gegeben hat ein Leben lang in dankbarer Erinnerung behalten.
Wir danken euch vielmals für die Vermittlung und gute Beratung. Wir sind sehr glücklich, dass ihr geholfen habt, dass Maici den letzten Abschnitt seines Lebens noch genießen und den Platz in der Welt finden konnte, an den er gehörte. Auch wenn nicht alles einfach war, zählt der gemeinsame Sommer auch für mich zu den schönsten Zeiten meines Lebens.
Anbei senden wir euch noch einige Fotos aus unseren Monaten mit Maici.
Viele Grüße
Februar 2021

Alberto und Xaver lassen grüßen

Hallo liebes Tierheim,
Alberto (jetzt Charlie) und Xaver ( jetzt Whisky) haben sich super eingelebt. Sie verstehen sich mit unserem alten Iffy
den wir vor 6 Jahren bei euch geholt haben prächtig. Anbei ein paar Fotos. Wir und die Katzen sind überglücklich .
Vielen lieben Dank . Lg
Februar 2021

Lisa und Tassilo lassen grüßen

Hallo zusammen,
Charly war anfangs ein sehr ängstliches Kätzchen. Er verbrachte die meiste Zeit damit sich hinter der Waschmaschine zu verstecken. Nach ca. 1 Woche, versuchte er sich mit uns (Hauptsächlich bei Andrea) anzufreunden. Mittlerweile hat er sich gut eingelebt und liegt vor allem gern bei Andrea zum schmusen. Anders auch ist er viel frecher geworden oder aus der Sicht des Katers auszudrücken: Die Menschen hier geben mir nicht genug zu fressen und lassen mich nicht auf den Tischen hocken, sowie auch in der Küche auf der Arbeitsfläche herumspazieren. Noch dazu Versteh ich nicht warum ich nicht Gipsy ihr Fressen wegfressen darf. Sie ist viel zu langsam und Das Fressen wird sonst schlecht. Dann war ich vor kurzem auch auf dem Hof und im Treppenhaus. Da habe ich einen größeren Kater getroffen als ich einer bin. Natürlich habe ich Ihn gezeigt wo der Hammer hängt, auch wenn meine Menschen sagen: "Ich sei ein kleiner Angsthase und der andere Kater hat keine Gefahr in mir gesehen". Dabei war er aus Angst vor mir erstarrt.Am liebsten schlafe ich auf den großen Bett. Charly sowie auch Gipsy machten Bekanntschaft mit den Kater Nemo von Andrea Ihrem Bruder. Er ist hier sowas wie der Ober Guru und hat die beiden anscheinend Akzeptiert. Gipsy war um einiges scheuer als Charly. Sie war die erste, die Futter angenommen hat, da Sie auch um einiges Mutiger ist als Charly. Jedoch hat Sie Länger gebraucht um vertrauen aufzubauen. Sie kam zum Fressen und verschwand wieder. Es dauerte gute 2 Wochen bis Sie sich hat Streicheln lassen. Wir haben Sie natürlich immer wieder versucht zu Locken aber Ihre Vorsicht war zu groß. Mittlerweile genießt Sie es sich streicheln zu lassen, sogar von unserer Tochter Lucy. Sie ist gerissener als Charly und lässt sich nicht so oft erwischen. Oder aus der Sicht von der Katze: Diese Menschen hier sind ganz ok, dennoch können Sie nerven. Sie lassen mich nicht auf den Tischen sowie den Flächen, wo es was zu Fressen gibt. Neulich hat der große Mensch in der Küche Rinderhack verarbeitet und besaß tatsächlich die Frechheit mich nicht auf den Tisch zu lassen. Noch dazu ist das Spielzeug für ein Raubtier wie mich viel zu Unstabil. Ich hasse es wenn die Menschen mich nicht Streicheln, wenn ich es will. Als ich draußen auf den Hof war, hat sich ein fremder Kater angeschlichen. Meine Menschen haben Ihn erschrocken und er lief davon, diese Chance habe ich genutzt und Ihn davon gejagt. Am liebsten schlafe ich hinter der Nähmaschine.Gipsy hat sich zur einer richtigen Schmusekatze entwickelt und ist von den beiden die erste, die sich auf den Hof behaupten wird. Doch wir durften Beobachten, wie beide zusammen gegen Nemo sich behaupten wollten. Jedoch hat Nemo sich nicht sehr dafür interessiert. Im Anhang finden Sie noch ein paar Bilder für die Zumutung, was die beiden jeden Tag erdulden müssen.
Mit freundlichen Grüßen
Jan, Andrea und Lucy
Februar 2021

Grüße von Schnecki

Hallo,
Schnecki, von unserem Sohn umbenannt zu Lilly, ist so schnell Teil unserer Familie mit ihrem Einzug bei uns im Herbst 2020 geworden, dass wir uns gar nicht mehr erinnern können, wie es ohne sie war. Sie liebt es, durch unseren Garten zu stromern und den Vögeln zuzuschauen, die Nachbarskatzen lautstark zu vertreiben oder mit den Legosteinen im Haus zu spielen. Mit Hunden kann sie sehr gut auskommen und entdeckt ihre starke Seite, wenn sie dem Hund der Oma friedlich aber bestimmt den Platz unter dem Esstisch zuweist und mit uns Grossen auf einem Stuhl eine Etage höher Platz nimmt. Das Schönste am Tag ist für sie die Babybuerste, die sie unterm Kinn krault...wir glauben, dass sie sich sehr wohl fühlt und müssen immer schmunzeln, wenn sie wieder neue Lieblingsschlafplaetze im Haus entdeckt hat (auf die wir nicht immer gekommen wären). Danke, dass wir bei euch unsere Lilly gefunden haben. Unser Sohn und wir haben sie so in unser Herz geschlossen!
Familie H.
Februar 2021

Sid lässt grüßen

Hallo zusammen,
ich möchte mich nochmals bedanken, dass wir Sid zu uns nehmen konnten.
Er hat sich sich schon ganz gut eingelebt und ist auch fast Stubenrein und bestimmt schon unseren Alltag, ein kleiner Dickkopf eben.
mit den besten Grüßen
Februar 2021

Whimsy geht's gut in Berlin

Hallo liebe Leute vom Tierheim in Garmisch,
Nachdem es jetzt ziemlich genau einen Monat her ist dass wir Whimsy zum Probeschlafen mitgenommen haben wollten wir ein Paar Bilder schicken. Die etwa siebenstündige Autofahrt nach Berlin war überhaupt kein Problem - Whimsy war brav auf dem Rücksitz und hat die Pinkelpausen abseits der Autobahn voll ausgekostet. Sie scheint sich schon recht gut an Ihre neue Umgebung in Wohnung und Stadt gewöhnt zu haben. Während den Spaziergängen trifft sie immer viele andere Hunde und verhält sich Ihnen gegenüber sehr aufgeschlossen. Noch lieber ist es ihr aber wenn sie auf dem Land in Brandenburg’s Wäldern laufen und schnüffeln kann. Wir wiegen sie regelmäßig und können eine ständige Gewichtszunahme auf heute 11,2kg berichten. Auch freut es uns dass Whimsy gut die Nächte durchschläft und auch seit zwei oder drei Wochen stubenrein ist. Wir wollten uns auf diesem Wege auch nochmal bei Ihnen Allen und ganz speziell bei Frau Rebecca Isenburg-Färber für Ihre Unterstützung und Professionalität während dem Adoptionsprozess bedanken.
Viele Grüße aus Berlin
Februar 2021

Pirani (Moritz) und Janni (Max) senden Grüße

Hallo euch allen vonm Tierheim. Hier wären ein paar Bilder von Pirani (Moritz) und Janni (Max).
Liebe Grüße Brigitte S. aus Oberhausen
Februar 2021

Thommy sendet Grüße

Hallo, hier ein kleiner Zwischenbericht.
Die ersten vier Tage liegen hinter uns, und es geht uns sehr gut! Thommy macht sich prima, er geht spazieren, frisst sehr gut und ist quasi stubenrein! Er ist total verkuschelt und an Ari gewöhnt er sich auch langsam. Ein Bild mit beiden zusammen läßt sicher noch eine ganze Weile auf sich warten, aber sie respektieren sich und Thommy setzt auch mal Grenzen. Natürlich hat Thommy auch seinen Lieblingsmenschen gefunden, aber trotzdem läßt er auch die Nähe zu allen anderen Familienmitgliedern gerne zu. Er ist einfach ein liebenswertes Kerlchen! Viele liebe Grüße und Danke für alles!
Bis bald, Thommy und Family
Februar 2021

Liebe Grüße von Mucky (Fredy) und Pepe

Hallo ihr lieben,
also Mucky hat sich richtig perfekt eingelebt. Was total lustig ist wenn er müde ist quengelt er wie ein Kind und wenn ich ihn dann massiere verdreht er die Augen und jodelt dabei sprich er findet es total cool. Und in paar Minuten ist er dann eingeschlafen. Ja und schlau ist er auch denn er fordert die Massage Abends als festes Ritual ein. Heute hat er trotz gekochten endlich mal Hundefutter aus meiner Hand probiert. Ansonsten zeigt er mir schon was er fressen möchte und weiß sogar in welchem Schrank es sich befindet. Er sitzt dann davor und schaut mich mit großen Kulleraugen an. Gestern hab ich ihm sein Fell geschnitten ganz sanft mit Kamm und Schere und er ist dabei eingeschlafen lach. Zum Schluss zeigte er mir seinen Kullerbauch denn konnte ich dann auch noch schön bearbeiten mit der Schere. Mucky ist der Hammer jede Streicheleinheit Kämmen Augen pflegen genießt er total sanft ist er lässt es sich alles gefallen pures Vertrauen. Er hält so still das ist der Wahnsinn. Zugenommen hat er auch und wenn wir vom Spaziergang zurück kommen hat er seine 5 Minuten und flitzt durch den Garten und rein ins Haus. Er zeigt richtig wie er sich freut wenn er wieder Zuhause ist total süß. Mit Pepe klappt super.
Liebe Grüße Jeannine Mucky und Pepe
Februar 2021

Aus dem Tagebuch von Brizzi (ehem. Pitry)

Liebes Tierheim-Team,
seit jetzt drei Monaten lebt der liebe Brizzi (auf den Namen hört er) jetzt bei uns in seinem neuen zu Hause. Er ist ein ganz lieber Schatz, der gerne die Nähe sucht und auch seine Streicheleinheiten geniiiiiiiiiiiiießt! Sein Vertrauen zu uns wächst ständig! Er ist eigentlich ein ängstliches Katerle, der alles erst ganz genau prüft, bevor er in Aktion geht. Man muss sehr behutsam mit ihm umgehen und ihm genügend Zeit geben, damit er seine Entscheidungen, was er tut oder wo er hingeht, auch reiflich überlegen kann. Er macht gerne seine Ausflüge ins Freie, bleibt aber meist nicht sehr lange weg und freut sich, wenn wir an der Terassentüre auf ihn warten und ihn begrüßen. Schnee und Regen liebt er nicht besonders, überwindet sich aber dann doch, denn er zieht die Gartenbeete der Katzentoilette vor. Dann ist aber Essen angesagt und dass gerne nach jedem kurzen Ausflug..............! Sein Motto, Essen hält Leib und Seele zusammen, ist sehr ausgeprägt und wenn seine Schüssel leer ist und wir sie nicht schnell genug füllen, macht er sich auch mal gerne selbst in der Küche auf die Suche nach evtl. Essbarem. Unbeaufsichtigt sollte auch auf dem Tisch nichts stehen, denn es muss alles geprüft werden, ob es auch ihm schmecken würde. Wir haben uns dran gewöhnt. Auch die Kommunikation klappt inzwischen ganz gut, er redet gerne mit uns und hat sich an eine gewisse Tagesordnung gewö hnt. Geht Abends mit uns ins Bett und weckt uns morgens immer pünktlich auf (die Schlüssel ist leer...!) Auch auf der Couch ist er immer gerne dabei. Da heißt es Ruhe bewahren, denn wenn er einmal auf dem Schoß Platz genommen hat, darf nur er bestimmen, wann die Sitzung beendet ist. Alles Andere wird nicht akzeptiert und mit Unmut belohnt. Wir lieben ihn aber trotzdem sehr! Wir sind ja alle nur "Menschen" mit unseren Eigenheiten. Seid alle herzlich gegrüßt und bleibt gesund!
Liebe Grüße von Evi und Willi
Januar 2021

Evi lässt grüßen

hallo ihr lieben,
hoffe euch geht es gut? hier ein kleines update von der kleinen evi:
evi hat sich soweit schon sehr gut eingelebt, sie ist so eine entzückende persönlichkeit u. wir lieben sie sehr! gassi gehen sowie im schnee spielen liebt sie, sie war auch von anfang an stubenrein. eine große esserin ist sie noch nicht, aber wir testen u. sie wird verwöhnt. wir sind sehr glücklich daß evi bei uns eingezogen ist u. sich so gut einlebt!
anbei an paar fotos von der verschmusten evi.
liebe grüße an euch alle
Januar 2021

Liebe Grüße von Nuka und Apachi

Hallo liebes Tierheim-Team,
Nuka und Apachi senden ganz liebe Grüße. Wir hoffen Ihr seid alle gut in das neue Jahr gestartet! Nach einer etwas längeren Pause, wollten wir Euch auf den neuesten Stand bringen: Nuka und Apachi verstehen sich super gut und unser kleines Sorgenkind Apachi entwickelt sich momentan prächtig. Am 04.12.2020 wurde der Kleine in der LMU in München operiert. Es war ein sehr zeitaufwändiger Eingriff. Wir mussten ihn von morgens 8.30 Uhr bis nachmittags fast 17.00 Uhr den Spezialisten überlassen. Ihm mussten alle Milchzähne und ein Hoden aus dem Bauchraum entfernt werden. Dank der professionellen Arbeit der Tierärzte hat Apachi alles gut überstanden. Außer dass die rasierten Regionen immer noch recht spärlich behaart sind (oder eher gar nicht), erinnert nichts mehr an den Eingriff.....ach doch, er hat nur ein Bällchen zwischen den Hinterbeinen ;-) . Das wollten wir ihm vorerst lassen, damit er noch seinen eigenen Charakter entwickeln kann. Apachi ist ein fröhlicher kleiner Knirps mit großem Schelm und Charme. Gewachsen ist er kaum. Sein erwartetes bzw. erwünschtes Endgewicht sind ca. 2 kg. Momentan ist er ziemlich stabil bei 1,8 kg. Sein Fell ändert sich sehr langsam bis gar nicht, er ist halt ein kleiner Flausch :-) . Mal sehen, ob sich da im Laufe der Zeit was tut. Seit ca. 1 Monat haben wir jetzt auch auf Paneon umgestellt, um eine gesunde Entwicklung zu fördern. Apachi liebt es, sich im Schnee zu wälzen und darin zu toben. Natürlich nur mit Mäntelchen, weil er doch schnell friert. Er liebt lange Spaziergänge zusammen mit Nuka. Aufgrund des Lockdown können die beiden draußen meist ungestört frei laufen und haben riesen Spaß. Schneebälle sind ihre größte Leidenschaft. Wir können es kaum abwarten, Euch wieder mal zu besuchen.
Ganz liebe Grüße
Januar 2021

Grüße von Tara

Morgens ist Tara immer als erste wach, ich habe den Verdacht, sie wartet nur darauf von uns ein Geräusch zu hören. Dann hüpft und springt sie um den Ersten, der aufsteht herum und freut sich sehr. Am liebsten geht sie dann sofort und weckt Gwendolyn, damit diese sich für die Schule fertig macht. Das macht sie richtig gut. Bei mir ist Gwendolyn nie so rasch aufgestanden. Nach einem kurzen Frühstück für die Kinder geht es dann los Gwendolyn in Richtung Schule zu begleiten. Sie trennt sich nur ungern von ihrem Lieblings-Frauchen und trottet danach nur zögerlich nach Hause. Andere Hunde und Spaziergänger auf dem Weg ängstigen sie noch sehr. Während ich vormittags arbeite rollt sich Tara gerne zusammen und liegt unter meinem Schreibtisch. Manchmal jammert sie ein bisschen und möchte auf den Arm genommen werden. Ich bin nur sehr froh dass Tara überhaupt nicht kläfft oder bellt (außer in Notlagen), stubenrein ist, und Autofahren auch überhaupt kein Problem zu sein scheint. Wir hoffen jetzt das es bald wieder wärmer wird, denn Kälte mag Tara überhaupt nicht. Aber die Oma hat ihr sogar einen wunderschönen Pulli gestrickt, und so geht Tara trotzdem, mit gutem Zureden, 4-5x Tag gassi. Vielen Dank nochmals für Ihre Hilfe.
Viele Grüße und bis Bald

Januar 2021

Sandy lässt grüßen

Guten Morgen liebes Team,
Sandy ist bei uns zur Türe rein, hat sich sofort ihren Platz gesucht und fühlt sich offenbar wohl.
Danke nochmal und hier ein paar Bilder von unserer Zuckermaus
Januar 2021

Fredy sendet Grüße

Hallo ihr lieben,
heute ist Mucky gebadet wurden. Die Augen sind etwas frei geschnitten wurden und jetzt werde ich noch beim Tierarzt Augen checken lassen und Augentropfen holen. Mucky ist total verschmust liebt Spaziergänge und hat sich in der kurzen Zeit sehr gut eingelebt. Leckerlies gibt es auch sehr viele zusätzlich und es wird gekocht in der Hoffnung das er zunimmt. Es ist faszinierend wie ein Hund aus dem Tierheim sich so schnell einleben kann und zeigt das er es hier toll findet. Markieren tut er überhaupt nicht mehr einfach genial. Total schnell gelernt und sehr zutraulich. Mit Pepe wird es auch zwischendurch mal kurz spielen. Ich denke bis Ende der Woche werden sie intensiver spielen. Das ist mein Ziel. Und da Pepe jetzt noch mehr erlebt an Spaziergänge als er bereits hatte läuft er sich erstmal die Energie ab und reagiert viel lustiger.
Ganz liebe Grüße Jeannine
Januar 2021

Wintergrüße von unseren ehemaligen Schützlingen aus Colorado

2008 retteten wir 109 Pferde und hauptsächlich Ponys von einem Schlachttiertransporter, der von Holland nach Italien unterwegs war. 96 Tiere brachten wir durch und konnten sie nach monatelanger Quarantäne und auch Kampf, dass wir sie nicht wieder zurückgeben müssen, in beste Hände vermitteln. Oft denken wir an diese Zeit. War es doch einer der größten Tierschutzfälle, die unser Tierschutzverein zu einem guten Ende brachte. Deshalb freuen wir uns immer sehr, wenn wir Nachrichten von unseren Pferdchen bekommen. Nun kam wieder eine Email "über den großen Teich." Susanne und Ortwin Rave, damals noch wohnhaft in unserem Landkreis hatten vier Ponys übernommen und sie bei ihrem Umzug mit nach Amerika genommen. Auf einer Ranch in Colorado führen die vier ein glückliches Leben zusammen mit 15 Hunden, Pferden, Esel und Alpakas. Die schönen Bilder zeigen, wie wunderbar es die einstigen "Todeskandidaten" haben. Da geht uns das Herz auf, weil alle Arbeit, Mühen und Nerven sich gelohnt haben. Das sind die schönen Seiten unserer Tierschutzarbeit.
Herzlichen Dank an Susanne und Ortwin Rave für die wunderbaren Bilder.
Januar 2021

Königliche Pforte für Max I von Groana

Hallo, liebe Leute, ich bins, der Max I von Groana. Ich hoffe, Ihr hattet schöne Weihnachten und einen guten Start ins Neue Jahr. Ich habe zu Weihnachten ein standesgemäßes Türschild bekommen, damit gleich jeder weiß, dass hier ein Kater mit blauem Blut wohnt. Selbstverständlich bin ich auch im Tierheimkalender. Letzte Woche bin ich mit meiner Dosenöffnerin (die ich über alles liebe...) zum Entenweiher in Grainau gegangen. Da ist dann ein Boxerhund gekommen und ich bin schnell auf einen Baum geklettert. Blöd war nur, dass ich zwar rauf, aber nicht mehr runter gekommen bin. Schnell wurde eine große Rettungsaktion gestartet. Viel Volk hat sich unter meinem Baum versammelt und dann wurde ich, unter großer Anteilnahme, mit einer Leiter heruntergeholt. War im Nachhinein ein super Abenteuer.
Ich wünsche Euch allen ein tierisch gutes Neues Jahr, Euer Max I von Groana
Januar 2021

WellensittichDame Mina in ihrem neuen Heim

Sehr geehrte Damen und Herren,
Mina hat sich sofort gut eingelebt und jeden Winkel des Raumes so behandelt, als wäre sie schon lange vertraut mit allem :). Nach einiger Zeit auf dem Transportkorb ist sie ganz von alleine zu Henry in den Käfig geflogen und hat es sich dort gemütlich gemacht. Sie verstehen sich gut und drehen täglich ihre Runden durch die Küche!
Mit freundlichen Grüßen
Dezember 2020

Grüße von Rußköpfchen Lana

Hallo zusammen,
mir geht es gut in meinem neuen Daheim und ich bin glücklich mit meinem neuen Partner – wir sind quasi unzertrennlich.
Alter ist eben auch nur eine Zahl. Und für ihn kommt es auf die inneren Werte an.
Grüße aus Oberammergau,
Eure Lana
Dezember 2020

Liebe Sylvester-Grüße von FINN

Hallo liebe Leute vom Tierheim Garmisch,
hier ist Familie Michel aus Sinzing und endlich schaffen wir es vor dem Ende des alten Jahres 2020 uns bei Euch zu melden mit einigen Neuigkeiten zu unserem FINN. Finn hat sich inzwischen gut (eigentlich schon super, er fühlt sich pudelwohl) in unserer Familie eingelebt und wird inzwischen auch ein Junghund, der alles ausprobieren möchte. Wir geben unser Bestes, dass er nicht alles mögliche anstellt, bis jetzt hat es einigermassen gut geklappt, noch keine Zerstörungen im Haus. Auch unsere beiden anderen, älteren Hunde Luna & Tiger kommen mit der Situation sehr gut zurecht. Ab und zu wird Finn von ihnen geschimpft und angeknurrt, wenn er sich zuviel erlaubt, zu stürmisch ist oder zu aufdringlich. Und das ist gut so. Inzwischen ist Finn schon bei ca. 18 kg angekommen und hat in diesen kurzen Wochen bereits alle Milch-Zähnchen verloren und die neuen größeren Zähnen wachsen schon super nach. Er brauchte und braucht immer noch viel zum knabbern und kauen und beissen, um über diese doch schmerzhafte Zeit zu kommen, aber es haben keine Stuhlbeine oder Möbel darunter gelitten. Er geht inzwischen vom Lebensalter auf das 5. Monat zu und wird auch ein bisschen frecher, aber das ist ja normal, er will ja austesten, was er sich alles so erlauben kann. Die Heimfahrt vor 4 Wochen lief so problemlos ab, anfangs schaute er noch ein bisschen im Auto rum und dann legte sich Finn hin und döste die meiste Zeit durch. Inzwischen können wir auch sagen, dass er das Autofahren liebt, hinlegen und schlafen, Hauptsache er ist mit dabei. Er hat auch noch nie gespuckt, alles hier ohne Probleme. Sauber werden hat ca. zwei Wochen gedauert, er hat immer soviel getrunken, war ja alles neu und er musste ja auch überall erstmal hin (viel Bewegung - viel Durst). Wir haben es dann endlich kapiert, dass wir alle 30 Minuten sicherheitshalber rausmüssen und auch nachts alle 2 Stunden. Inzwischen hat sich alles bestens eingespielt, abends und nachts noch 2-3 mal und dazwischen dürfen alle Doggies öfters raus dank Garten. Sein Kot ist auch gut geworden, immer fester inzwischen. Alles super. Wir werden in 2 Wochen mal den Kot untersuchen lassen. Beim Fressen ist Finni immer noch eine kleine/ große "Fressmaschine", Fressen dauerte 30 - 40 Sekunden. Der Wahnsinn !!! Unsere anderen Doggies benötigen für ihren Napf 5 Minuten. Vor zwei Wochen hatten wir eine tolle Idee: Kauf eines "slow-feeder", so ein ovales Teil mit großen, harten Noppen, sodaß er sich nun alle Nahrungsteile langsam mit der Zunge rausarbeiten muss. Er braucht inzwischen auch ca. 5 Minuten, ist anstrengend und Kopfarbeit für Ihn. Aber super, weil alle drei Hundis gleichzeitig und in Ruhe fressen können. Auch hat sich Finn schon toll in beide Häuser und Gärten (auch im Bayerischen Wald) eingelebt, alles ganz selbstverständlich für ihn dieser räumliche Wechsel. Hier im Bay. Wald meist am Wochenende hat er immer eine Junghündin mit 8 Monaten zum Spielen und unsere beiden alten Doggies wollen auch noch mithalten. Ein bunter Hundehaufen, so schön zum ansehen, wenn alle miteinander spielen. Inzwischen liegt hier auch gut Schnee seit Weihnachten im Bayerischen Wald, wir sind jetzt über Weihnachten und Sylvester hier im Häuschen und geniessen diese Winterlandschaft. Besonders Finn liebt diese Spaziergänge im Wald mit Schleppleine und Schnüffeln von vielen neuen Dingen und Gerüchen. Wir üben auch schon von Anfang an einige Kommandos: "Sitz" ist inzwischen schon super, "Platz" klappt öfters und "Hier" an der Schleppleine bei Spaziergängen auch schon gut. Pfoten waschen, bürsten etc. lässt er auch alles mit sich machen. Finn ist jetzt am Anfang wegen seinem guten Appetit super mit Leckerlis zu erziehen. Wir wollen auch einen Junghund-Kurs besuchen, dass er noch andere Kontakte haben wird und die Kommandos unter anderen Bedingungen dann üben kann. Aber dies erst im neuen Jahr, leider wegen Corona jetzt noch nicht möglich. Finn ist ein Traumhund, trotz seiner traurigen Vorgeschichte ist er sehr sozial zu anderen Hunden und Menschen, nie stressig bis jetzt. Nur manchmal bei unbekannten Dingen wie Pferden oder sehr großen Hunden etc. kommt seine dunkle Stimme zum Vorschein. Einfach herrlich zum Anhören. Ja die Stimme, er plappert immer noch gerne, besonders wenn's sein Futter gibt und auch öfters über den Tag verteilt. Und außerdem ist er ein großer Schmusebär. Wenn jemand am Boden sitzt, legt er sich sofort mit dazu zwischen die Beine, immer mit Körperkontakt und Kraulen liebt er. Aber er nimmt sich auch seinen Freiraum, manchmal liegt er zum Schlafen vor der Haustüre (innen im Flur natürlich) und geniesst die kühle Luft von draussen, die anscheinend durch den Schlitz kommt. Ein typischer Nordischer !!! Wir haben uns von Anfang an in unseren Finn verliebt und es keine Sekunde bereut, wir hatten ja schon einen Schneehund und wissen, was auf uns zukommt. Er ist so ein toller und lieber Kerl, Langeweile ist inzwischen ein Fremdwort und ofters passiert uns noch, dass wir zu Finn noch "ACE" (unser erster Malamute) sagen. Und ab und zu fließen auch noch Tränen, weil Erinnerungen (positive) an unseren Ace hochkommen. Es ist einfach wunderschön, nach vielen Jahren wieder einen Polarhund zu haben, diese Hunde sind schon etwas besonderes. Und wir haben auch fast täglich per Whatsapp Kontakt mit Toni & Ghost (Bruder Björn) aus Garmisch und erzählen uns die neuesten Geschichten oder schicken Videos. Der Ghost hat auch ein Glückslos gezogen mit seinem Herrchen. Einfach perfekt !!! Wir, alle M.s, wollen uns nochmals ganz herzlich bedanken, dass Ihr Euch vor einigen Wochen bei uns so spontan gemeldet habt und uns Finn anvertraut habt. Wir versuchen und geben unser Bestes ihm ein wunderschönes, tolles Hundeleben in unserem Rudel zu schenken für ein hoffentlich langes Hundeleben. Und Ihnen allen wünschen wir einen tollen Rutsch ins Neue Jahr 2021, bleiben Sie alle gesund und weiterhin viel Kraft und Energie bei Ihrer Rettung von neuen Hunden. Ganz liebe und herzliche Grüße von Manuela, Klaus, Lily und Manuel M. und Doggies Luna & Tiger & Finn
Dezember 2020

Liebe Grüße von Sissi

Liebes Tierheim – Team,
mittlerweile ist es schon fast zwei Monate her, seitdem Sissi bei uns eingezogen ist. Sie hat sich vom ersten Tag an bei uns sehr wohl gefühlt und lag schon ab Tag 1 abends mit uns auf der Couch. Nach einigen Wochen der Eingewöhnung darf sie jetzt auch raus und sie genießt ihr Freigänger-Leben in vollen Zügen. Auch die Vorzüge der Katzenklappe hat sie schon erkannt! Grundsätzlich ist sie eine große Schmuserin und sobald man sich irgendwo hinsetzt, springt sie auf den Schoß. Sie will den ganzen Tag in unserer Nähe sein. Entweder im Home-Office auf der Fensterbank, im Kinderzimmer, in der Küche auf ihrem Kratzbaum (Katze muß ja wissen, was gekocht wird) und Abends natürlich gemütlich auf der Couch. Sie ist wirklich eine ganz tolle Katze, die uns jeden Tag viel Freude bereitet und positive Energie in unsere Familie bringt.
Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch ins neue Jahr und bleibt vor allem gesund.
Dezember 2020

Leo lässt grüßen

Ein gutes neues Jahr wünschen wir euch aus Reutte :) ... liebe Grüße, H. Monika
Dezember 2020

Weihnachtliche Grüße von Freya, ehem. Maya

Liebes Tierheimteam,
Ich bin's die hübsche siberian husky hündin Freya ehemals Maya.
Auch wenn ich jetz schon 1,5 Jahre bei meinen "Eltern "wohne, wollte ich und mein bester Kumpel und Mitbewohner Freki euch ein ganz schönes Weihnachtsfest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr wünschen!
Ganz viel Glück bei der weiteren Vermittlung der vier,-zweibeiner in Zukunft.
Liebe weihnachtliche Grüße aus Tirol
Dezember 2020

Frohe Weihnachten von Pius, Pixi und Paul

Liebes Tierheim Team,
frohe Weihnachten wünschen die drei Rattenjungs! :) Sie haben sich schon sehr gut eingelebt und sind sehr neugierig, total süß und auch etwas schläfrig :) Vielen Dank nochmal für alles!
Liebe Grüße,
Simone W.
Dezember 2020

Weihnachtsgrüße von Benny

Liebes Tierheim Team,
Frohe Weihnachten und besinnliche Feiertage.
Danke für euren Einsatz mit den Mini Malteser.
Viele Grüße von eurem ehemaligen Hund Benny :) .
Viele Grüße, Marisa
Dezember 2020

Püppi lässt grüßen

Püppi hat einen neuen Seniorenfreund - Eros 20 Jahre.
Dezember 2020

Viele liebe Grüße von Rena!
Dezember 2020

Grüße von Jimmy

Liebes Tierheim-Team,
ich wollte nur kurz mal von uns hören lassen.
Jimmy hat sich sehr gut bei uns eingelebt. Er und die Kinder sind ein eingeschworenes Team und auch die Katzen und er kommen gut miteinander aus. Jimmy ist ein aufgewecktes Kerlchen der vor allem Suchspiele und Spaziergänge liebt. Aber auch die abendlichen Schmuseeinheiten dürfen natürlich nicht fehlen. Außerhalb der Wohnung ist er vor allem fremden Hunden und auch Geräuschen gegenüber noch etwas vorsichtig, aber daran arbeiten wir und es wird immer besser. Zur Zeit ist Jimmy unser kleines Sorgenkind. An beiden Hinterläufen leidet er an einer Patellaluxation (lt. Tierklinik genetisch bedingt). Am Mittwoch muss er daher am rechten Bein operiert werden, da es sich um einen Grad 3/4 handelt und es keine anderen Behandlungsmöglichkeiten gibt. Wie weit sich das linke Bein entwickelt, muss noch abgewartet werden. Aber wir sind guter Dinge, dass er es gut übersteht und danach hoffentlich keine Probleme mehr hat.
Liebes Tierheim-Team wir wünschen Ihnen, in diese nicht einfachen Zeit,
eine schöne Adventszeit und bleiben Sie gesund.
Liebe Grüße
Familie N. und Jimmy
Dezember 2020

Spiky lässt grüßen
Dezember 2020

Grüße von Lotti

Liebe Rebecca, liebes Tierheim Team,
heute hatte Lotti ihren ersten Wellness Tag beim Hundefriseur. Und was soll ich sagen, typisch Mädchen, sie hat es sehr genossen.
Wir wünschen euch eine schöne Adventszeit. Bleibt gesund.
Liebe Grüße
Conny und Mike
Dezember 2020

Viele Grüße von Felix

Liebes Tierheim Team,
wir möchten Euch gerne informieren, wie es unserem Felix in seinem neuen Zuhause geht. Er ist ja bereits seit 5 Wochen bei uns und hat sich sehr gut eingelebt. Am Anfang war er noch sehr schreckhaft, aber neugierig und wollte alles erkunden. Inzwischen hat er das ganze Haus für sich entdeckt und fühlt sich rundum wohl. Auch den Garten hat er bereits kennengelernt und verbringt mehrere Stunden täglich draußen. Anfangs waren wir immer dabei um ihn zu beobachten, mittlerweile haben wir aber das Gefühl, dass er sich gut zurecht findet. Er kommt immer wieder durch die Katzenklappe nach Hause um sich zu versichern, dass wir noch da sind. Wir hoffen dass es ihm bei uns so gut gefällt, dass er nicht mehr wegläuft. Wir haben ihn schon sehr ins Herz geschlossen.
Hier ein paar Fotos von Felix bei uns daheim.
Viele Grüße
Dezember

Kater Titus - Zwischenbericht

Liebe Katzenbetreuer,
wir haben am Sonntag, 29.11., Euren Kater Titus abgeholt. Unterwegs ist er dann Nemo geworden J. Jetzt wohnt er seit vier Tagen bei uns und scheint sich wohl zu fühlen. Zuerst hat er seine Transportbox nicht verlassen, aber dann in der ersten Nacht schon gefressen und auch ganz brav sein Katzenklo benutzt. Da waren wir schon mal sehr froh. Ansonsten saß er mit großen Augen im hintersten Eck unter dem Bücherregal. Mit viel Locken hat er sich dann am Montag bis unter das Sofa getraut, wo auch ein großen Polster liegt. Das ist immer noch seine Ruhezone. Am Montagabend hat er dann das erste Mal mit uns gespielt – mit einer langen Angel – und auch Leckerli aus der Hand genommen. Getrocknete Hühnerherzen sind einfach unwiderstehlich. Inzwischen läuft er schon vorsichtig im Wohnzimmer rum, wenn wir uns dort aufhalten. Am besten gefällt ihm, wenn wir auf dem Boden sitzen und ihn beobachten oder mit ihm spielen. Da läuft er zur Höchstform auf. Gestern hat er sein Spiegelbild in den Fensterscheiben gejagt – mit Anlauf. Wir hatten so viel Spaß mit ihm. Dass er nicht auf den Tisch darf, weiß er schon. Beim ersten Verbot hat er uns angefaucht, dann war’s aber gut. Ob er sich dran hält, wenn wir ihn nicht sehen? Inzwischen kommt er schon in die Küche, wenn der Kühlschrank aufgeht und es nach Katzenfutter riecht, wartet aber vorsichtshalber ab, bis wir vom Schälchen weggehen. Er wahrt immer noch Distanz: wenn wir stehen oder laufen drei bis vier Meter, wenn wir auf dem Boden sitzen, reicht auch ein halber Meter. Wir sind jeden Morgen gespannt, was er an dem neuen Tag alles lernen und erforschen wird. Heute Morgen hat er das Fensterbrett für sich entdeckt und dass es sich auch auf unseren Stühlen ganz vorzüglich liegen lässt. Ganz herzlichen Dank auch Euch im Tierheim für die Vermittlung. Wir sind roh, dass wir uns für Titus (Nemo) entschieden haben.
Liebe Grüße Anita H. & Jörg H.
November 2020

Sina und Smoky lassen grüßen

Hallo an alle!
Wir wollten euch mitteilen, dass wir uns in Tirol schon sehr gut eingelebt haben. Wir lieben es - wo wir sind.
Am Tagesprogramm steht tagtäglich Entertainment an. Vorhänge von der Decke reißen, Socken in der Wohnung verstecken, sowie uns im Kleiderkasten oder in den Einkaufstaschen verkriechen. Wir haben ein großes Glück, dass ein Aquarium in der Wohnung ist, wo wir uns gerne zum Relaxen rauf legen und auf die kleinen Fischis aufpassen, dass sie ja nicht davon schwimmen. (Mhmm lecker) Seit neustem haben wir die Angewohnheit unser Lieblingsspielzeug in den frühen Morgenstunden ins Bett zu schleppen, damit wir ja genug Zeit zum Spielen haben und keine Sekunde verschwendet wird!
Abends legen wir uns selbstverständlich ins Bett und schmusen bis zum Umfallen, damit ja keiner zu kurz kommt.
Wir sind froh, dass wir randalieren dürfen ohne dass uns jemand böse ist. (Wir müssen sie nur mit unseren Kulleraugen anschauen - funktioniert meistens).
Liebe Grüße von meiner kleinen Schwester und mir,
Sina & Smoky
November 2020

Josy (vormals Babsi) sendet Grüße

Liebe Natscha, Liebe Rebecca, Liebes Tierheim-Team,
Vor einem Monat durften wir unsere Josy (vorm. Babsi) zu uns holen. Die lange Fahrt nach Wien war für sie überhaupt kein Problem, das kleine Füchschen hat fast alles verschlafen. (: Zu Hause angekommen, hat sie gleich alles erkundet und hat sich super schnell eingelebt. Sie fühlt sich bei uns pudelwohl und würde am liebsten den ganzen Tag nur kuscheln. Sie liebt es aber auch mit uns die Umgebung zu erkunden und freut sich immer über tolle Naturausflüge. Anbei ein paar Fotos davon.
Wir möchten uns von ganzem Herzen bei euch für die tolle Betreuung von Josy bedanken, bevor sie zu uns ziehen durfte. Josy schickt euch ganz ganz liebe Grüße!
Vielen Dank nochmals für die Vermittlung und Zusammenführung. Alles Liebe
November 2020

Gruss von Anella

Die kleine Maus hat uns alle im Sturm erobert!
Nach grosser Aufregung nach der Autofahrt hat Anella ihr neues Zuhause erkundet und bereits nach kurzer Zeit hat sie ihren neuen Ruheplatz belegt und angenommen. Sie ist stubenrein, geniesst die regelmässigen Spaziergänge und hat auch schon etwas abgenommen. Nachts schläft sie ruhig in ihrem Körbchen.
Sie kennt viele Kommandos, ihre Reaktion auf das Anleinkommando ist sehr süss und sie beherrscht es super. Sie erkundet gerne das neue Umfeld und die bisherigen Hundebegegnungen waren grossteils entspannt für uns beide.
Sie geniesst die regelmässigen Streicheleinheiten, allein das Hochspringen auf Möbel ist noch verbesserungswürdig; da trickst sie uns gerne aus: schneller als der eigene Schatten, hat man das Gefühl.
Missen wollen wir die kleine süsse Hundedame nie wieder.
Pfotiger Gruss
November 2020

Liebe Grüße von Familie G. aus Penzberg

November 2020

Pitry sendet Grüße
November 2020

Polly lässt grüßen

Liebes Tierheimteam,
Polly ist jetzt zwei Wochen bei uns und fühlt sich sichtlich wohl. Ob bei Spaziergängen im Moor, Wald und Feld oder beim Besuchen von Freunden. Beim Autofahren oder gemeinsam entspannen im Wohnzimmer sie ist immer mit von der Partie. Ihr Körbchen ist ihr Himmelreich und sie holt sich regelmäßig bei allen Familienmitgliedern ihre Streicheleinheiten ab. Wir sind glücklich sie gefunden zu haben. Im Anhang sind ein paar Fotos für ihre ehemaligen Seite. Wir wünschen ihnen und ihren Tierheimbewohnern weiterhin gute Vermittlungserfoge.
Lieben Gruß Johanna B.
November 2020

Grüße von Lotti

Liebes Tierheim Team,
vor einer Woche dürften wir unsere Lotti zu uns holen. Die Fahrt nach Tirol hat Lotti super gemeistert, sie war nur kurze Zeit ängstlich, danach hat sie sich alles ganz genau angeschaut.
Lotti hat sich so schnell eingelebt, und ist erschaunlicherweise schon stubenrein. Außerdem schaut sie sich alles beim Jacky und Brösel ab. Am 3 Tag konnte sie perfekt aportieren. Lotti ist eine super schlaue Maus, und liebt es Jacky sein Spielzeug zu klauen. Wir sind so froh das Lotti bei uns ist und es ist schön Lotti und Brösel beim spielen zuzuschauen. Und wie gesagt, wenn ihr wieder Zwergspitze habt, ein Anruf genügt!!!
Vielen Dank für alles, und wir kommen bestimmt mal zu Besuch vorbei.
Viele Grüße Conny und Mike mit Lotti, Brösel und Jacky
November 2020

Pepper lässt grüßen

Hallo ihr Lieben,
Ich bins euer ehemaliges Findelkind Pepper... Im Sommer 2018 wurde ich zu euch gebracht und im November 2018 durfte ich in ein tolles neues Zuhause einziehen und hab gaaaanz liebe Eltern bekommen, die mich über alles lieben und gut auf mich aufpassen... Ich darf jeden Tag draussen rum flitzen, bringe meinen Eltern viele Mäuschen mit heim und liebe es mittlerweile sehr zu schmusen.. Meine Mama knutscht mich immer so viel ab, am Anfang habe ich ihr immer dafür a Watschn gegeben, aber jetzt liebe ich es und hole mir meine Küsschen mehrmals täglich bei ihr ab...ich fühle mich sehr wohl... Meine Mama muss mich sogar jeden Abend ins Bett bringen damit ich schlafen kann... Meine Mama und mein Papa nennen mich immer Matz, aber was das wohl bedeutet? Das weiß ich nicht :)
Ich wollte euch nur sagen dass es mir gut geht und danke sagen dass ich so ein tolles Zuhause habe...
Liebe Grüße eure Pepper
November 2020

Franca lässt grüßen

Liebes Team vom Katzenhaus,
nun wohne ich schon seit einigen Tagen in Tirol und habe mich dort gut eingelebt. Anfangs hatte ich gar keinen Hunger, aber jetzt haben wir eine Futtersorte gefunden, die mir schmeckt. Auch habe ich mich inzwischen davon überzeugt, dass keine andere Katze hier wohnt, und ich nicht mehr dauernd auf der Hut sein muss. Gerne entspanne ich mich bei meiner neuen Dosenöffnerin und genieße die Streicheleinheiten. Ganz deutlich versuche ich klar zu machen, dass ich gerne zu den Vögeln draußen möchte, aber da muss ich wohl noch warten.
Das war es aus Tirol- liebe Grüße
Franca
November 2020

Jimmy lässt grüßen

Liebes Tierheim-Team,
viele Grüße von Jimmy und dessen Frauchen. Hiermit übersend ich euch die versprochenen Bilder.
Jimmy geht es bestens, er geht gerne spazieren und ist ein richtig verschmuster Hund geworden.
Er genießt inzwischen sein Hundeleben in vollen Zügen.
Ich hoffe es geht euch soweit gut und freue mich auf ein baldiges Wiedersehen.
Beste Grüße
Maria W. mit Jimmy
November 2020

Fernando, Caesar und Angelo lassen grüßen

Hallo liebes Tierheim,
ich habe im April diesen Jahres die drei Ratten Fernando, Caesar und Angelo von euch adoptiert. Nun wollte ich mich mal melden und euch erzählen wie es den dreien nun geht. Zu Beginn war es etwas schwierig, da die Ratten sehr schreckhaft waren. Sie hatten mir ja schon gesagt, dass sie eher ängstlich sind und durch den Umzug hatte sich das zuerst auch eher verschlechtert. Die ersten 2 Wochen trauten sie sich gar nicht in den Freilauf, der direkt an den Käfig angeschlossen ist. Sie verkrochen sich in das unterste Eck im Käfig und ließen sich nur ganz kurz zum Essen blicken und danach waren sie auch gleich wieder verschwunden. Mein Freund und ich versuchten alle Geräusche zu minimieren und ließen ihnen sehr viel Ruhe und Zeit um sich einzugewöhnen. Nach und nach versuchten wir sie an Geräusche zu gewöhnen, doch es dauerte sehr lange und sie erschraken jedes Mal, wenn einer von uns ins Zimmer kam und waren sehr ängstlich. Wir legten alte Socken von uns in den Käfig, um sie an unseren Geruch zu gewöhnen. Das nahmen die Drei sehr gut an und bauten alle Socken fleißig in ihr Nest ein. Wir bauten den Freilauf ein paar Mal um(da sie leider nicht wie uns gesagt wurde, stubenrein sind, mussten wir etwas umstrukturieren ), erweiterten ihn und kauften noch etwas Zubehör. Ich verbrachte fast jede freie Minute bei ihnen und versuchte sie, so an mich zu gewöhnen. Und nach und nach klappte es. Die Ratten haben nun die Möglichkeit, Tag und Nacht, also 24 stunden lang den Freilauf, der wie schon erwähnt, direkt an den Käfig angebaut ist, zu nutzen. Das gefällt ihnen sehr gut, da sie schön viel Platz haben und sich so jederzeit auf einem ihrer Lieblingsplätze ausruhen können. Sie haben sich viele verschiedene Nester gebaut und können immer an dem Ort schlafen, den sie gerade am liebsten mögen.
Abgenommen haben sie hier leider noch nicht, da sie wirklich drei sehr verfressene Ratten sind :) aber sie halten ihr Gewicht gut :) Ich kann mich nun zu ihnen in den Freilauf setzen und die Ratten essen bei mir auf dem Schoß und beklettern mich :) zudem kann ich sie streicheln und sie fressen mir aus der Hand. Wenn ich an den Käfig komme, laufen sie nun nicht mehr weg, sondern kommen freudig her gelaufen, um zu schauen, ob ich vielleicht etwas zu essen habe :)
Ein paar ausgewählte Personen(meinen Freund und meine beste Freundin), die öfter da sind, akzeptieren sie nun auch schon. Die Ratten haben sich nach einem langen Weg der Eingewöhnung nun endlich wirklich gut eingelebt und fühlen sich hier sehr wohl. Sie sind sehr neugierig und werden jeden Tag neugieriger(am Anfang hatten sie noch Angst vor dem Staubsauger oder dem Besen wenn ich ihren Stall geputzt habe, und nun muss ich fast aufpassen dass sie nicht ausbüxen, bei dem Versuch den Besen genauer zu untersuchen :) ) . Jedes Mal, wenn ich bei ihnen im Freilauf sitze, erkunden sie mich, „knabbern“ mich vorsichtig an um mich zu erforschen. Sie sind sehr vorsichtig, wenn sie Essen aus der Hand nehmen. Zudem lieben die drei sich wirklich sehr, sie „stapeln“ sich zum schlafen immer in die kleinste Ecke, die es gibt und man sieht nur einen großen Fellknäuel, aus dem man dann drei Ratten identifizieren muss :) Ich bin wirklich froh, dass ich die Drei adoptiert habe(auch wenn ich am Anfang etwas Zweifel hatte, da sie wirklich sehr lange sehr ängstlich waren). Sie erheitern mir jeden Tag, wenn sie so unglaublich süße Dinge machen oder wenn sie es sich auf meinem Bein oder Schoß bequem machen und dort genüsslich ihre Sonnenblumenkerne knabbern. Es ist so schön zu sehen, wie gut sie sich eingelebt haben und wie wohl sie sich nun fühlen. Sie haben das Zimmer, ehemals Büro, nun "Rattenzimmer" nun fast komplett für sich gewonnen, wo sie die nötige Ruhe bekommen, aber trotzdem am Familienleben teilhaben und wissen dass sie nie alleine sind :)
Sie sind zu einem sehr wichtigen Teil meines Lebens geworden und ich will sie nicht mehr missen :)
Ich hoffe, diese Email freut euch, zu wissen, dass es euren ehemaligen Schützlingen gut geht :)
Im Anhang sind noch einige Fotos, die ihr euch ja mal ansehen könnt :)
Viele liebe Grüße von Fernando, Caesar und Angelo :)
Tanja H.
November 2020

Liebes Team,
vor fast 2 Jahren hab ich meine Maganda bei euch geholt. In dieser schlimmen Zeit ein Foto von ihr. Meine süße aber auch manchmal anstrengende Prinzessin Maganda aus Dubai. Ihr geht es gut und sie genießt. Der Tisch ihr lieblingsplatz, immer alles im überblick.
Liebe Grüße und alles Gute für euch und die Tiere.
Gitta K.
November 2020

Paula lässt grüßen

Hallo Ihr Lieben,
wir wollten euch mal wieder ein paar Bilder von Paula schicken. Leider hat Paula extreme Probleme mit Fahrradfahrern so dass Sie heuer nur an der Leine laufen durfte. Wir versuchen gerade mit Hundetrainer und jetzt neu mit Hundekommunikation Ihr zu helfen. Wir hatten aber Glück und konnten für Paula ein wahres Hundeparadies schaffen wo Sie ohne Leine laufen kann. Das Freizeitgrundstück gehört guten Bekannten und Sie ist die Chefin von 1000 qm Wiese.
Zuhause ist Sie der tollste Hund und wir lieben Sie über alles. Wir wünschen Euch, dass Ihr trotz Corona die Zeit gut übersteht.
Ganz liebe Grüße von Mike und Gabi V. mit Paula
November 2020

Pitry genießt

Meine lieben Betreuer im Tierheim,
ich probiere inzwischen alle erdenklichen Plätze in meinem neuen zu Hause aus, ich darf überall liegen, im Haus herumstreunen, alles anriechen und kennenlernen, ohne Einschränkung müsst Ihr wissen. Nur eines darf ich noch nicht, in dem Garten herumtigern, den ich vom Fenster und der Terrassentür sehen kann. Was da alles herumfliegt und streunt, ach so spannend. Da muss ich schon mal meine Stimme erheben. Aber da sind meine Dosenöffner hart und ich muss noch drinnen bleiben.
Liebe Grüße Pitry
November 2020

Pitry grüßt seine lieben Betreuerinnen auf seiner neuen Couch in der Morgensonne

Ihr Lieben,
heute, Freitag, 30.10.2020, nach seinem Frühstück kam der liebe Pitry endlich zur Ruhe und schläft eingerollt im Bett. Das neue zu Hause, mit den neuen Gerüchen , Geräuschen … waren für ihn selbstverständlich sehr stressig! Nicht zu vergessen die Autofahrt. Er war sehr unruhig und hat sich ständig vor Aufregung geputzt. In der Nacht kam er kaum zur Ruhe, doch wagte es sogar bei uns zeitweise im Bett Platz zu nehmen. Auffällig ist, dass er sich in unserer Anwesenheit nicht wagt auf die Couch zu steigen; wahrscheinlich hat er in dem Zusammenhang mit Menschen schlechte Erfahrungen verspüren müssen. :( Wir können uns in der kurzen Zeit des Zusammenseins mit unserem Schätzchen kaum vorstellen, dass er ein Kater ist, der einem ominösen „Briefträger“ nachläuft und ihn attackiert. Er ist kein Draufgänger. Ja Gschichtn gibt’s fui, aber wenig wahre… Pitry ist in seiner Bravheit und Anhänglichkeit sicherlich „abgewiesen“ worden. Dies wird ihm nicht mehr passieren.
Liebe Grüße von Willi und Evi
Herzlichen Dank an das freundliche und kompetente Tierheim Team!
Oktober 2020

Nuka & Apachi (ehemals Ted & Beppi)

Hallo Ihr Lieben,
Nuka und Apachi grüßen Euch ganz herzlich. Apachi's Hausquarantäne geht nun endlich bald zu Ende und er kann die große Welt entdecken. Die beiden verstehen sich super und teilen sich sogar ab und an ein Körbchen. Apachi macht seinem Namen alle Ehre. Er ist und bleibt ein lustiger kleiner Tollpatsch. Er ist total neugierig und aufgeweckt. Er weiß ganz genau, wie er sich in den Mittelpunkt drängen kann. Nuka zeigt ihm und uns dann aber auch, wo der Hase läuft. Es macht riesen Spaß mit den beiden. Nach wie vor kann Apachi locker unter Nuka durch laufen, wachsen wird er wohl nicht mehr. Sein Fell scheint er auch ganz anders zu wechseln, als wir das von den anderen Spitzen kennen. Dementsprechend aufwendig ist die Fellpflege. Er hat massenweise Flaum. Vielleicht wäre Swiffer der passendere Name gewesen. Genau wie der Staubmagnet nimmt er draußen im Garten jedes einzelne Herbstblatt mit (und alles andere).....dafür aber auch drinnen alles, wenn er mit Nuka durch's Haus tobt . Wir kommen demnächst wieder mal zum Hallo sagen vorbei.
Bis dahin ganz herzliche "Hallowuff"-Grüße von unseren zwei Schnuggels.
Familie S.
Oktober 2020

Bob und Bonsai lassen grüßen

Liebes Tierheim Garmisch,
Bob und Bonsai haben sich recht schnell bei uns eingelebt und stellen zusammen mit unseren 3 Kleinen unser Haus anständig auf den Kopf. Katzen und Kinder kommen gut miteinander aus, wobei die Kinder manchmal überschwänglich zärtlich sind. Wird es den Katzen zu viel, dann hauen sie einfach ab, Platz haben sie ja ausreichend. Auch recht schnell hat sich rausgestellt, das der größere Raubauke von beiden tatsächlich Bob ist, obwohl Bonsai beim ersten Besuch gleich recht frech war.
Anbei noch ein paar Bilder von den Chaoten!
Mit freundlichen Gruessen,
Oktober 2020

Grüße von Kater Charly

Liebe Frau Bauer,
Liebes Tierheim -Team,
anbei wie besprochen ein paar Bilder von Charly. Er hat sich nach anfänglicher Schüchternheit doch sehr schnell und gut bei uns eingewöhnt. Er ist ein wirklich lieber und verschmuster Kater und wir sind alle froh, dass er bei uns ist. Seine Aktivitäten draußen lassen mit sinkenden Temperaturen nun deutlich nach und er bevorzugt nun eher seinen Platz auf dem Sofa -bei Regen auch ohne Probleme den ganzen Tag schlafend!
Ich hoffe Sie haben Freude an den Bildern. Nochmals herzlichen Dank für Ihre Unterstützung und die Vermittlung von Charly.
Liebe Grüße,
Nicola B.
Oktober 2020

Minie und Macy


Sehr geehrte Mitarbeiter des Tierheimes Garmisch,
beide sind kerngesund, sie fressen uns noch die Haare vom Kopf. Die Hasen sind nachwievor sehr interessant, jedoch haben wir feststellen müssen , dass auch Hasen Ihnen hinterher laufen können. Seit dem sehen wir sie nicht mehr so sehr als Spielzeug. Beide sind jetzt den 5. Tag ohne Geschirr draussen für ein paar Stunden. Bäume , Garagendächer sind äußerst interessant. Und auch das Hühnergehege in dem sich etwas bewegt ist sehr interessant. Jedoch als wir feststellen mussten dass Hühner größer sind als wir selbst, meiden wir dieses Gehege von innen ganz gerne. Ihre Kreise werden immer größer, sie hören auf meine Freundin auf Abruf. Sie schreit und beide sind schnell da, kann ich jetzt bei mir nicht behaupten. Heute regnete es das erste Mal, fanden beide doof. Lautstark meldete sich Macy an der Haustür mit lautem miauen , dass Sie das Nass von oben nicht für gut heisst und rauf möchte. Da gingen wir auch aus freien Stücken freiwillig rauf. Meine Palmen waren äußerst interessant bis ich sie katzensicher machte. Jetzt habe ich einen Baumstamm im Schlafzimmer aufgestellt an dem sie rauf und runter fetzen können. Nach ihren Ausflügen sind sie immer fertig und schlafen stundenlang. Abends sind sie gerne bei uns, zu Abendessen schier unmöglich, entweder sie stehen im Teller oder auf der Schulter wie der Papagei aus piratenfilmen. Nachts schlafen sie ein paar Stunden in Ihrem Körbchen. Ganz strikt hat Macy ihren Platz in der Höhle, Minnie grundsätzlich oben drauf. Gegen 3 Uhr kommen beide ins Bett zu uns. Und wehe irgendwo steht ein Zeh oder Finger unter der Decke raus.
Viele Grüsse von Minnie Macy
Oktober 2020

Ernie & Emil lassen grüßen

Liebe Samira,
wir sind es – Ernie und Emil. Entschuldige bitte, dass wir uns sooo lange nicht gemeldet haben bei Dir ;) Uns geht es richtig gut und wir fühlen uns bei unserer Familie sehr wohl und wir machen allen sehr vieel Freude. Wir essen 3x täglich sehr gut und wir bekommen sogar zwischendurch ein paar Leckerli. Die Augen vom Emil sind auch wieder ok…. Ab und zu hat er noch ein bisserle Ausfluss, dann bekommt er wieder vom Volker die Tropfen und dann wird es besser. Wir sind beide noch sehr verspielt und dürfen hier mit unserer Familie ganz vieeeel spielen und vieeeel kuscheln. Wir haben auch mit der älteren Hundedame Bianca (18,5 Jahre) schon direkt Freundschaft geschlossen, besonders der Ernie. Alles in allem geht es uns her sehr gut und wir würden uns wieder melden bei Dir….. Wir wollten uns bei Dir Samira auch noch bedanken, dass Du Dich so gut um uns gekümmert hast!
Liebe Grüße von Ernie und Emil mit Familie ;)
Oktober 2020

Grüße von Dessiree
Oktober 20220

Update zu Glen und Gustl

Hallo liebes Tierheim-Team!
Die beiden sind echt Traummiezen und das meinen wir in zweierlei Hinsicht wörtlich:
1. Haben wir noch nie so pflegeleichte Miezen erlebt
2. Träumen die beiden den lieben langen Tag.
Schlafen ist die Lieblingsbeschäftigung der beiden. Gleich danach kommt: der Mama hinterherlaufen. Ich kann wirklich nirgendwo ohne einen Verfolger hingehen (was vielleicht daran liegt dass ich der Futterknecht bin ;).
Der Papa ist fürs Kuscheln auf der Couch zuständig und das kann er wirklich gut!
Gustl hat sogar seine Angst vor Besuch so gut wie überwunden. Fremde sind kaum noch ein Problem. Spätestens nach 10 Minuten wird auch der Besuch angekuschelt! :) Gustl liebt es auf dem Rücken zu liegen, was einer der niedlichstens Anblicke ist, da sein Bauch so kuschelweich ist! Glen ist ein wahrer Meister im Männchen machen, wir nennen ihn manchmal kleines Erdmännchen, da er wirklich so aussieht. (haben auch ein Bild angehängt in dem man seine Künste sehen kann)
Wir sind so glücklich über die zwei und wir hoffen dass Glen und Gustl das auch mit uns sind!
Liebe Grüße
Oktober 2020

Pongo & Penny Update

Hallo zusammen,
nun sind Pongo und Penny eine Woche bei uns und sie entwickeln sich toll! Mit der Toilette klappt es gut und sie sind sehr spielerisch und verrückt unterwegs (sie rennen mit 100 km/h durch das Wohnzimmer). Anbei ein paar Fotos.
Oktober 2020

Grüße von Spiky

Erste Erkundungstour :-)
September 2020

Update von Calimero und Cecilia

Hallo liebes Tierheim-Team,
wir wollten mal ein kleines Update zu Calimero und Cecilia geben. Wir haben die beiden übrigens umbenannt in Merlin und Mila, die alten Namen waren uns etwas zu lang. Mila haben wir in den ersten beiden Tagen bei uns kaum gesehen, da sie sich hauptsächlich in der Höhle des Kratzbaums versteckt hat und sehr schreckhaft war. Wir haben uns anfangs schon Sorgen gemacht, weil wir sie auch nicht essen sahen. Aber ab dem dritten Tag ist die kleine Maus richtig aufgetaut. Sie isst wie einen Scheunendrescher, spielt ganz viel, fetzt mit Merlin durch die Wohnung, unterhält uns mit ihrem Gemaunze (oder eher Gequieke) und liebt es gestreichelt zu werden und dabei ganz laut zu schnurren :)
Merlin hat ab dem ersten Tag gut gegessen und sich (wenn nötig wegen der Augensalbe) auch anfassen lassen. Er wird von Tag zu Tag anhänglicher und legt sich immer direkt vor unsere Füße damit wir ihn streicheln :)
Auch er liebt es zu Spielen und durch die Wohnung zu fetzen, aber nicht so wild und ausdauernd wie Mila. Er ist super neugierig und sitzt gerne am Fenster und schaut nach draußen.
Viele Grüße

September 2020

Grüße von Katerchen Kili


Hallo, liebe Tierschützer vom Tierheim Garmisch,
der Katerchen Kili hat sich bei uns schon sehr gut eingelebt, er ist ein Goldschatz und wir haben sie viel Freude mit ihm.
Er steht zwar bei den beiden Kätzinnen unter dem Pantoffel, scheint ihm aber nichts auszumachen. Den Garten hat er auch schon erobert.
Anbei ein Bild vom Kili bei seinem Gartenausflug und viele Grüße von Familie M.
September 2020

Kanarienvögel und Biggi & Smilla lassen grüßen

Liebe Vroni, liebes Tierheim Team,
jetzt ist es doch Dienstag geworden - trotz Kurzarbeit hat mein Tag immer zu wenige Stunden.
Anbei ein paar Schnappschüsse der Kanarienvögel in der neuen Voliere. Die Vögel fühlen sich pudelwohl und auch die drei Neuankömmlinge aus Rottach Egern haben sich mittlerweile gut in den Schwarm eingefügt. Auf einem Foto kann man alle 13 Vögel sehen. Außerdem hat mein Mann Fotos unserer Katzen (Miss) Biggi und (Fräulein) Smilla herausgesucht. Biggi, unsere Glückskatze, wurde 2014 von uns adoptiert - sie hat, trotz der damals noch drei Hunde, schon am 1. Tag beschlossen, dass sie hier nicht mehr auszieht. Als sie zu uns kam, war sie ein wenig übergewichtig, sehr scheu und misstrauisch gegenüber vielen Dingen. Ins Ohr schauen endete regemäßig mit einer Blutspende. Sie wurde auf irgendeinem Bauernhof ausgesetzt und kam so ins Garmischer Tierheim. Mit Männern muss sie keine guten Erfahrungen gemacht haben. Biggi ist jetzt Freigängerin und dadurch deutlich schlanker geworden. Sie liebt es, den ganzen Tag auf der unbebauten Apfelwiese der Nachbarn Mäuse zu jagen oder im Dehner des alten Hofes gegenüber den Tag zu verträumen. Sie mag es noch immer nicht, wenn man sie auf den Arm nimmt und hat sich ihr gesundes Misstrauen gegenüber Fremden, lauten Geräuschen und unbekannten Dingen erhalten. Für uns ist sie unser Herzwärmer. Ihre gezeigte Zuneigung mit Köpfchen geben, Bäuchlein streicheln lassen und sprechen ist nun voller Vertrauen. Smilla kam 2017 zu uns, nachdem unser geliebter Mikey (kleiner Waldkater) am ersten schönen Wochenende im Mai 2017 einem der vielen Ausflugsraser zum Opfer gefallen war. Er war noch nie so weit von Zuhause weg - wir vermuten, dass unseren Samojeden gesucht hat. Dieser musste eine Woche zuvor wegen seiner Krebserkrankung über die Regenbogenbrücke gehen. Die beiden waren dicke Freunde. Smilla war im TH Garmisch, weil sie in Murnau angefahren wurde und einen Hüftbruch erlitten hatte. Da sich keine Besitzer meldeten, kam Smilla in die Vermittlung. Sie war in einem Einzelzimmer, da sie den verheilten Bruch mit der eingesetzten Platte noch schonen musste. Ihr Beinchen war damals noch ganz kahl. Ich bin in die Hocke gegangen und sie kam mit ihrer Nase an meine Nase. Wir haben gleich Freundschaft geschlossen. Das Fell ist mittlerweile natürlich gewachsen und auch sie ist ein Freigänger und der Schrecken aller Wühlmäuse. Im Gegensatz zu Biggi hat sie etwas zugelegt - Smilla ist "beschaffungskriminell", was Futter anbelangt. Wir haben noch nicht herausgefunden, bei welchem Nachbarn sie sich durchfuttert. Sie ist eine sehr anhängliche und verschmuste kleine Person. Streicheleinheiten werden aktiv eingefordert. Wenn wir Besuch haben, wandert sie von Schoß zu Schoß. Ihre Hüfte ist prima verheilt, wir gehen trotzdem einmal im Jahr zur Kontrolle zur Osteopathie bei Frau Dr. Neff in Starnberg - dass genießt sie sehr.
Herzliche Grüße auch von Herrn D. an das gesamte Tierheimteam (ihr seid großartig) und viel Freude beim Ansehen der Bilder
Petra F.-A.
September 2020

Perla schickt Grüße

Liebe Rebecca, liebe Natascha, und liebes Tierheim-Team,
die kleine Perla schickt Euch herzliche Grüße aus Weilheim.
Sie hat sich sehr schnell eingelebt, macht alles richtig und ist einfach nur ein süßer kleiner Schatz und "everybody`s darling", Uns beiden geht`s sehr gut miteinander, naja, also mir zumindest, Die Perla kann ja nicht sprechen. Die Diabetes habe ich gut im Griff, eine Spritze morgens reicht aus, immer mit der Hoffnung, daß vielleicht bald garnichtmehr...... Nächste Woche ist wieder ein Bluttest, dann schauen wir mal. Die Perla hat abgenommen, das ist sehr gut für das Beinchen, sie läuft jetzt meistens auf allen 4 Beinen, kann auch rennen auf vier Beinen. Vielen Dank für diesen ganz besonderen Hund. Im Anhang ein Foto, die Perla vor Ihrer "Kneipe" beim abendlichen Kontrollieren der Straße.
ganz viele Grüße
Uli P. und Perla
September 2020

Grüße von Shari

Hallo liebes Team vom Tierheim GAP
Shari möchte euch herzlich grüßen!
Im Oktober 2019 haben wir Shari bei uns aufgenommen. Jetzt wollen wir uns auch mal melden :)
Sie hat sich auf Anhieb gut mit unserem Spooky verstanden und mittlerweile sind sie unzertrennlich. Shari hat sich wunderbar eingelebt und bereichert alle mit ihrer wunderbaren lustigen Art :)
Vielen Dank nochmal für die Vermittlung damals und das uns entgegen gebrachte Vertrauen!
September 2020

Grüße von Prinz Max I. von und zu Groana

Königliche Grüße von Prinz Max den I. von und zu Groana
Seid gegrüßt ehemalige Dienerinnen,
in meinem zu Hause, einer Residenz in Grainau, throne und residiere ich würdevoll. Hin und wieder stolziere ich in meinem Königreich umher, besichte meinen Schlosspark oder spiele den Revier-Prinzen. Jegliche Nachbarschaft, egal ob Mensch oder Tier, haben meine Prinzenfunktion voll und ganz anerkannt. Meines Standes gemäß werde ich bedient und erhalte nur die köstlichsten Delikatessen. Selbst koche natürlich nicht, vielmehr lasse ich zubereiten.Ich kann es gar nicht haben, wenn meine Tafel nicht rechtzeitig gedeckt ist und mein Personal nicht pünktlich ist. Dann packt mich schon mal der prinzliche Zornund ich zwicke in das Wadel des nächstbesten Dieners. Trotz meines eigenem königlichen Eingangs mit Klappfunktion zieht es mich nicht sehr viel hinaus. Lieber throne ich auf meinem Lieblingsplatz und strecke mich königlich aus. Wenn dann allerdings ein nicht ebenbürtiges Hunde- oder Katzengetier in mein Königreich eindringen möchte, wird mein königliches Gemüt massiv gestört.Dann plustere ich mich meines Standes gemäß auf und voller Ehrfurcht flieht selbst Hundegetier aus dem Hofstaat. Das wundert mich nicht, schließlich bin ich der Alleinherrscher in Obergrainau...
Vielen Dank an die Dame, die Max in Kochel versorgt hat. Er ist ein kinderlieber, braver, verschmuster und natürlich ganz königlicher Kater. Danke auch an Vroni und Tessy für die Vermittlung des Prinzen.
August 2020

Grüße von Mina

Hallo liebes Tierheim-Team,
wie besprochen schicke ich euch Bilder von Mina.
Mina ist jetzt seit zwei Wochen bei uns und sie hat sich gut eingelebt.
Die beiden sitzen immer zusammen und machen alles zusammen, egal ob im Käfig oder draußen im Freiflug.
Viele liebe Grüße aus München
August 2020

Nachruf für Cara Mia

Liebe Frau Lödermann, liebes Team,
anbei ein paar Fotos und Worte zu Cara Mia. Schauen Sie die Bilder nur in Ruhe an und Sie erkennen Cara Mia`s pure Lebensfreude.
Es ist nicht in Worte zu fassen welch Sonnenschein und großes Herz auf vier Pfoten uns verlassen hat.
Cara Mia ist ein Geschenk des Himmels, zu Lebzeiten und noch heute lehrt sie uns Liebe nach dem sie die Regenbogenbrücke überquert hat.
Ich möchte mich nochmal ganz herzlich bedanken für dieses zauberhafte Geschöpf, eine Bereicherung für das Leben wie sie sehr selten zu finden ist.
Cara Mia fehlt jede Sekunde so sehr und wir müssen lernen wie Sie in unseren Herzen weiter leuchtet und strahlt.
Das Storybook wird noch eine Weile dauern.
Herzliche Grüße das Herrchen von Cara Mia
August 2020

Grüße von Kendy

Liebes Tierheim-Team,
wie man sehen kann, bin ich als Katze nicht technikbegabt.... Ich wollte euch ein paar Fotos von mir in meinem neuen Zuhause schicken. Mir geht es gut und es gibt hier viel Platz zum Erkunden. Ich bekomme tolle Leckerli und die Nachbarskatze Minnie hat mich auch schon entdeckt. Mit dem Kennenlernen werde ich aber noch etwas warten, bis ich mich ganz eingewöhnt habe. Der Tagesrhythmus ist hier etwas anders. Die stehen früh auf. Aber Sabine bleibt zum Arbeiten meistens zu Hause. So bin ich auch beim Schlafen nicht alleine. Heute Nacht soll es Gewitter geben. Reinhard und Sabine haben gesagt, dass die dann wach und bei mir bleiben. Zumindest abwechselnd. Vor dem Donner fürchte ich mich doch.
Auch sonst ist alles immer noch neu. Aber das wird schon. Ich traue mich sogar schon ab und an zu spielen! :) Das macht Spaß!
Ich wünsche euch allen alles Liebe und Grüße auch an die lieben Katzenstreichler!
Kendy
August 2020

Cleo, Lucy und Berni lassen grüßen
August 2020

Grüße von Leo und Lolitta
August 2020

Erica ist in Kochel gut angekommen

Liebe Mitarbeiterinnen des Katzenhauses,
anbei die ersten Bilder von Erica nach der ersten Woche im neuen Zuhause in Kochel :). Sie haben uns so gut beraten – herzlichen Dank! Erica passt so gut zu uns und ihr gefällt´s im neuen Zuhause: Nachdem Sie einen ganzen Tag unter dem Sofa im Wohnzimmer verbrachte und nur ein Stückchen Schinken von mir am Montagnachmittag annahm, kam sie Montagabend, als wir fernsehschauten, plötzlich hervor und erkundete die Umgebung. In den ersten zwei Nächten fraß und benutzte sie die Toilette nur nachts, aber sie war zu uns von Anfang an immer sehr freundlich, lieb und anlehnungsbedürftig. Mittlerweile hat sie das Erdgeschoss und den Keller erkundet, zwei Lieblingsschlafplätze (siehe Fotos) gefunden und genießt den Hochsommer! Wenn wir Ihnen die geliehene Transportkiste in Kürze zurückbringen werden, werden wir weitere Fotos mitbringen. Herzliche Grüße und noch einmal ein riesengroßes Dankeschön für Ihre super Beratung.
Wolfgang und Kerstin
August

Viele Grüße von Lilo

Viele Grüße ins Tierheim,
Die Lilo hat sich gut eingelebt, auch wenn es wirklich lange gedauert hat. Mit viel Training, Leckerlis und Zeit konnte ich aus ihr eine ganz liebe und anhängliche Katze machen.
Sie spielt gerne mit den Blumen und bestellt mit mir den Garten und wir hängen oft in unserer Hollywoodschaukel rum und lesen ....
Viele Grüße
Christine, Constantin mit Lilo
August 2020

Grüße von Uschi und Pauli alias Simba und Nala

Liebes Team des Tierschutzvereins,

wir hatten versprochen von den beiden Miezen Bilder an euch zu senden, damit ihr sehen könnt, wie es den beiden in ihrem neuen Zuhause so gefällt. Leider hat es mit den Bilder jetzt etwas länger gedauert, aber dann ist die Freude vielleicht umso größer. Wir haben die zwei Süßen erstmal „umgetauft“, da unser verstorbener Kater – den wir wunderbare 16 Jahre in unserer Familie haben durften – Simba hieß und wir deshalb den Namen nicht beibehalten wollten. Somit ist aus Simba ein Pauli und aus Nala eine Uschi geworden. :) Die zwei haben sich extrem schnell bei uns eingewöhnt, so dass wir nach einer Woche schon die ersten „Freigänger Versuche“ auf unserem Balkon unternommen haben und nach 14 Tagen gab’s dann auch schon den ersten „Ausflug ins Grüne“. Nach ca. 4 Wochen gab’s allerdings einen riesen großen Schreck, da Pauli mit einer tief klaffenden Wunde im hinteren Oberschenkelbereich auftauchte. Laut Tierärztin stammte diese von einer früheren „Geschichte“ und diese große Wunde war nun wieder aufgebrochen und musste in einer langen und wohl auch etwas schwierigeren OP behandelt werden. Der arme Pauli hat alles super tapfer ertragen!!! Und toi, toi, toi – alles ist gut verheilt und sieht wieder wunderbar aus. Ihr neues Reich haben die beiden mittlerweile komplett in Besitz genommen - Innen und Außen – und uns (komplette Familie) vom ersten Tag an im Sturm erobert. Pauli & Uschi gehören nun seit etwas mehr als 3 Monaten zur Familie. Nach dieser noch nicht allzu langen Zeit ist aber eins ganz klar – wir lieben unsere beiden Samtpfoten über alles und freuen uns darauf, mit diesen tollen „Fellnasen“ hoffentlich noch ein langes & glückliches Katzenleben verbringen zu dürfen.
Herzliche Grüße aus Ohlstadt
Familie N.
Juli 2020

Liebe Grüße von Mona Bazi

Liebe Natascha,
gerne möchte ich einen kurzen Zwischenstatus zur Entwicklung der kleinen Mona geben! Unsere anfängliche Sorgen, ob sie mit der Hektik und dem Lärm der Stadt, sowie den Menschen gut und ohne Panikattacken umgehen wird können, haben sich alle nicht bewahrheitet. Bereits nach der ersten Woche kam sie schon mit der Umgebung gut zu Recht, so dass wir unsere Spaziergänge schnell ausweiten konnten. Sie ist so mutig und neugierig und das hilft ungemein gegen die Unsicherheit. Sobald man draußen ist, ist alles spannend und interessant. Das Wandern ist ihr Hobby! Je steiler, je mehr sie über Bäume springen und Wurzeln klettern kann, desto mehr Spaß hat sie dabei! Und wenn man dann auf einer Bergwiese ankommt, da wird sich gewälzt und getollt was das Zeug hält! Zu Hause und in geschlossenen Räumen ist sie noch unsicher. Aber wenn wir beide dabei sind und sie ermutigen, traut sie sich auch mal über diese blöden Schatten zu springen. Und ihre Box ist ihr Rückzugsort, in dem man auch längere Autofahren dösend sehr gut überbrücken kann! Wir arbeiten weiterhin daran unsere Bindung zu stärken und an ihrer Konzentration, so dass wir bald mit weiterem Training starten können. Natürlich ist es alles nicht nur super einfach aber es lohnt sich! Sie ist eine wunderschöne Aufgabe! Hier möchte ich noch allen Interessenten ihrer Schwester Mia Mut zusprechen! Lasst euch nicht abschrecken, mit Geduld und Zuversicht lässt sich auch eine angelernte Hilflosigkeit überwinden.
Liebe Grüße Dominik & Marketa

Juli 2020

Allerliebste Grüße von Neko

Liebes Tierheim-Team!
Neko feiert heute Geburtstag. 16 stolze Jahre kann er nun zählen. :) Da lässt er sich gerne mit Leckereien beschenken.
Ein Jahr hat er nun mit uns verbracht. Wir können berichten, es geht ihm blendend. Er strotzt vor Selbstbewusstsein und genießt jeden Tag. Wir sind so froh, dass wir ihn haben.
Liebe Grüße nach GAP!
Juli 2020

Hexi lässt grüßen

Hallo guten Tag. Hexi geht es gut, manche Sachen müssen wir noch üben ,aber wir denken wir kriegen das hin.
Liebe Grüsse A.und J. H..
Juli 2020

Grüße von draußen!

Hallo zusammen,
da wollte ich doch noch mal hallo sagen und viele Grüße aus dem Garten senden, in dem Wally und ich ein paar schöne Stunden verbracht haben! Ich bin rumgesprungen und hab Wally ein wenig Angst vor dem Garten genommen weil ich ja so ein entspannter Typ bin! Sie hatte da mal vor vielen Jahren ein unschönes Erlebnis mit dem Fuchs, aber meine Ruhe hat sie tatsächlich angesteckt! Wenn das Wetter wieder trocken und nicht so heiss ist, dann dürfen wir wieder raus! Darauf freu ich mich schon! Ganz viele liebe Grüße,
Euer Erwin (Fluffy)!

Juli 2020

Grüße von Freddy & Filou

Hallo zusammen,
wir wollten uns auch mal melden. Freddy und Filou fühlen sich mittlerweile sehr wohl bei uns. Die ersten Wochen waren die beiden noch sehr verängstigt und haben sich die meiste Zeit versteckt. Aber jetzt tauen sie von Tag zu Tag immer mehr auf. Freddy ist der mutigere von den zweien und lässt sich mittlerweile sogar streicheln. Filou hingegen ist noch etwas vorsichtiger und schaut sich alles erstmal an. Die Wohnung erkunden Freddy & Filou jeden Tag aufs neue und ihren neuen Kratzbaum am Balkon finden sie super à toller Aussichtspunkt. :)
Liebe Grüße von
Freddy & Filou mit Besitzern
Juli 2020

Betty & Tom lassen grüßen

Hallo Samira,
Hallo liebes Tierheim-Team,
Ich hab jetzt doch mal Zeit gefunden Bilder rauszusuchen.
Betty und Tom haben sich soweit gut eingelebt.
Meistens wird an bereits festen Plätzen gedöst, aber dann auch intensiv gespielt und gegenseitig gejagt.
Es wird auch alles beobachtet was im Haus passiert und es ist nicht unüblich in große Katzenaugen zu schauen, sobald man sich umdreht.
Das die beiden zusammen gehören wird vor allem in den ruhigen Momenten unübersehbar und mir ist es eine große Freude den beiden ein gemeinsames Leben im ihrem eigenem Zuhause zu ermöglichen.
Viele Grüße,
Lukas Ö.
Juni 2020

Tala lässt grüßen

Urlaub an der Amalfi Küste, spannend und ganz schön heiss. Die Kühlweste ist ihr Geld wert.
Juni & Juli 2020

Billy lässt grüßen

Liebe Rebecca und liebe Natascha,
das wichtigste zuerst: Billy geht es gut und wir sind alle sehr glücklich. Wie ihr bereits gesagt habt, verlief die Autofahrt nach München reibungslos. Als Billy zum ersten Mal die Wohnung betreten hat, waren wir alle sehr aufgeregt. Der Kleine hat unsere Räume freudig inspiziert. Aber nach einem kurzen Auschecken war klar, die Chaiselongue wird geteilt. Eigentlich wird die meiste Zeit auf dem Sofa gekuschelt und entspannt. Gestern waren wir alle etwas müde, aber voller Liebe, denn die erste Nacht verlief etwas kurios und schlaflos. Natürlich kennt Billy den Unterschied zwischen Sofa und Bett noch nicht. Der Staubsauger-Roboter hat sich mitten in der Nacht selbstständig gemacht. Das neue Knattergebirge München scheint Billy bis jetzt ganz gut zu gefallen. Die öffentlichen Verkehrsmittel gehen anstandslos. Gassi gehen in unserem Viertel meistert er bis jetzt entspannt wie ein alter Blockwart. Sogar der erste Besuch im Biergarten und im Straßencafé mit Hundebegegnung verlief verhältnismäßig stressfrei ab. Billy will wirklich überall dabei sein. Er ist sehr neugierig und auch verschmust. Es ist schön, dass er immer so gut gelaunt ist. Manchmal haben wir das Gefühl er hebt gleich ab, weil seine Rute eher einem Propeller gleicht. Viele liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünschen euch,
Max, Anneliese und Billy
Juni 2020

Sommergrüße von Lilly

Hallo meine Lieben!
Der Sommer ist da! Zumindest hier bei uns und ich finde das sehr schön. Ich hab jetzt meinen Lieblingsplatz von der Heizung auf das kühle Fensterbrett verlegt. Die Aussicht ist ja da auch interessanter und es gibt viel zu sehen. Autos die vorbei fahren, Kinder die am Schulhof rum laufen, Vögel die auf den Bäumen rumsitzen (denen ist wohl auch zu warm) und immer wieder zum Vogelbad in unserem Garten fliegen. Ja, unseren Garten habe ich mitlerweile auch entdeckt und was soll ich sagen, herrlich dort rum zu streunern. Aber wenn Frauchen rein geht, schlüpfe ich immer schnell mit ins Haus. Ganz alleine bin ich da nicht so gerne.... Jedem seinen Leibwächter Hinter meinen Menschen bin ich ohnehin sehr gerne her. Die machen immer wieder was Interessantes und neugierig bin ich ja. Von meinem Schnupfen im Frühjahr habe ich mich wieder ganz erholt. Ich bin gut gelaunt, fröhlich und Frauchen sagt immer lachend, ich fresse wie ein Drescher. Womit man den Menschen nicht eine Freude machen kann.:-D Der komische Virus , von dem die Menschen immer sprechen, ist bei uns auch nicht vorbei gekommen. Meine Familie hat gesagt, man muß nicht alles rein lassen. Was auch immer sie damit meinen. Sie und ich hoffen, dass auch Ihr darauf verzichtet konntet. Nun wünschen wir Euch einen schönen Sommer, mit viel Sonne und gemütlichen Stunden im Freien.
Viele, liebe Grüße
Eure Lilly
Juni 2020

Jimmi ist ein Glückspilz

Regelmäßig besucht uns unser Jimmi mit seinem Frauchen. Er hat das ganz große Los gezogen und bekommt all das, worauf er in seinem früheren Leben verzichten musste: Er wird geliebt, bekommt jede Menge Streicheleinheiten, hat immer seine Menschen um sich rum und geniest Spaziergänge und Freiheit. Es ist immer wieder schön zu sehen, wie Jimmi und sein Frauchen sich gegenseitig anhimmeln. Bevor Jimmi zu uns, mit zwei weiteren Schicksalsgenossen, ins Tierheim kam, lebte er mit 22 anderen Hunden in einem total verdreckten Keller. Es ist immer eine große Freude für uns, wenn wir sehen, dass es unseren ehemaligen Schützlingen so gut geht, sie ein tolles Zuhause gefunden haben und wir wieder einmal ein Tierschicksal zum guten wenden konnten.
Juni 2020

Grüße von Nico

Hallo liebe Frau Rebecca,
Nico feiert heute seinen 10. Geburtstag. Es geht ihm gut, und er geniesst sein Leben in vollen Zügen. Allerdings inzwischen etwas geruhsamer. Aber für kurze Zeit kann er noch einmal zum jungen Spund werden. Da staunt man und schmunzelt.
Wir hoffen, es geht seinem Kumpan Rocco auch gut und grüssen alle sehr herzlich
Christine S. und Nico
Juni 2020

Grüße von Maici

Hallo Rebecca, hallo Natascha,
hier sind die versprochenen Fotos von Maici. Wir sind inzwischen umgezogen und haben uns alle gut eingelebt. Maici ist zwar nach wie vor nicht der einfachste Hund der Welt, aber er macht sich gut und wir glauben, dass er mit der Zeit auch noch ein bisschen "normaler" wird. Ein bisschen zugenommen an Fett- und Muskelmasse hat er auch schon, zumindest ist er hinten nicht mehr so unproportional dünn und wackelt nicht mehr so sehr mit dem Hintern beim Laufen. Auch die Koordination hat sich seit wir ihn haben um einiges verbesser, obwohl das noch lange nicht heißen soll, dass er nicht mehr gegen alles laufen würde, das ihm im Weg steht (wir hatten zB. schon zwei schmerzhafte Verkehrsschildbegegnungen). Inzwischen hatter er auch schon seinen ersten Anfall, seit er bei uns ist, aber da es der erste seit mindestens sieben Wochen war, ist das wohl im Normalbereich. Ich wollte Euch einfach nur kurz wissen lassen, dass es Maici gut geht hier in seinem neuen Zuhause.
Euch alles Gute und viele Grüße
Finja K.
Juni 2020

Mal wieder Grüße
Juni 2020

Grüße von Hansi

Hallo liebes Tierheim Team,
leider konnten wir wegen Corona im Mai nicht nach Biberwier, es wäre eigentlich der Wanderreiturlaub mit den Pferden gewesen, wir waren alle sehr traurig und Euch besuchen konnten wir dann natürlich auch nicht. Daher habe ich gedacht ich schreib nochmal. Hatte mir am 8.4. schwer an der li Hinterpfote weh getan und es wollte einfach nicht gut heilen. Jetzt geht es mir aber wieder gut und ich bin wieder schwer aktiv (mit Rad und Pferd), allerdings beim "Sport" noch mit Schuh zur Sicherheit, da jetzt zwar die Krallen verheilt sind, meine Ballen aber fast nur noch "Babyhaut" haben, da muss sich erst mal wieder was Horn bilden. Fritzi meiner alten Freundin geht es bis jetzt trotz ihrer Krebserkrankung auch noch gut und wir sind alle sehr froh, dass sie noch bei uns ist. Sie ist zwar manchmal ne "kleine Hexe" aber ohne sie wäre es sicher nur halb so schön..... :-) und ich liebe sie trotzdem.
Ganz liebe Grüße Euer Hansi
Juni 2020

Charly lässt grüßen

Hallo liebes Tierheim-Team,
Charly hat seinen Umzug gestern gut überstanden. Er chillt schon im Garten.   :-)
Auch die Vergesellschaftung mit seiner neuen Freundin Irmi hat gut geklappt. Gestern hat sie ihn ein paar Mal heftig durch den Stall gescheucht, heute ist aber alles ziemlich friedlich. Heute hat er sie mal ein wenig verfolgt und hat versucht aufzureiten, aber alles in gemächlichem Tempo. Beide schlafen schon in einer Hütte. Hoffentlich bleibt es friedlich. Im Auslauf lassen wir sie noch nicht in die feste Hütte, da diese nur einen Eingang und keinen weiteren Ausgang hat. Ich möchte nichts riskieren. Charly ist schon unglaublich zutraulich. Er frisst den Kindern aus der Hand. Ich glaube, Sie haben in den letzten Monaten ganz tolle Arbeit geleistet, denn man merkt ihm überhaupt nicht an, daß er aus schlechter Haltung stammt. Anbei noch ein paar Fotos. Irmi ist deutlich kleiner als er. 
Viele Grüße
Verena P.
Mai 2020

Grüße von Filou

Schöne Pfingsten wünschen iris und Filou.
Ihm geht's gut.
Liebe Grüße
Mai 2020

Egor aus dem Saarland

Der große mit seiner Familie lässt grüßen
Mai 2020

Grüße von Leopold

Liebe Frau Lödermann,
liebes Tierheim-Team,
vielleicht können Sie sich noch an mich erinnern, damals war ich noch recht klein.
Mir geht es sehr gut, ich bin Inzwischen ein stattlicher Kater geworden und feiere heute meinen 7. Geburtstag.
Viele liebe Grüße und Danke, dass Sie alle so ein tolles Zuhause für mich gefunden haben.
Ihr Leopold "Poldi"
Mai 2020

Ich bin's wiedermal, die Selma

Liebes Team vom Katzenhaus,
ich hatte ja versprochen, dass ich mich das nächste mal aus dem Blumentopf melde, nun ist es ein Blumenkasten geworden.
Tja, ich hab inzwischen auch einige Aufgaben im Haushalt übernommen und bin vorrangig für die Gras- und Blumenpflege zuständig. Das mache ich sehr ausdauernd und mit viel Liebe zum Detail :-). Aber ... da war dann noch die Sache mit den Setzlingen und da hab ich mich wirklich nicht mit Ruhm bekleckert :-(. Ich dachte, Setzling käme von Sitzen und nun sind sie alle "Plattlinge" geworden. Aber Gott sei Dank hat mein Frauchen es mit Humor genommen und meinte nur, sie hätte es ja besser wissen müssen. Langer Rede, kurzer Sinn: für die Setzlinge bin ich nun nicht mehr zuständig.....
In die Ablage bin ich auch eingearbeitet worden und mach das zwischenzeitlich wie ein Profi. Das Alphabet beherrsche ich mittlerweile rauf und runter und mir macht es richtig Spaß in und auf den Ordnern rumzuwerkeln :-).
Ein Ehrenamt hab ich auch übernommen: ich bin von meinem Ausguck am Balkon zuständig für die ordnungsgemäße Einhaltung des Sicherheitsabstands und das Tragen der Gesichtsmasken. Und wehe, einer tanzt aus der Reihe. Da gibt's dann von oben einen ordentlichen Rüffler. Muß sagen, das klappt aber ganz gut, man hat anscheinend Respekt vor mir :-).
Der Gugu-Kater und ich kommen uns laaaangsam auch näher. Ich bin ja keine, die so gerne auf Tuchfühlung und so geht. Bei ihm bin ich allerdings noch am hin und her überlegen, denn gutaussehend und fesch ist er ja schon, der Kerl. Mal schauen, wie sich das zwischen uns Beiden so weiterentwickelt.
So, nun muß ich wieder meinen Posten auf dem Balkon beziehen, es gibt jeden Tag jede Menge zu tun.
Viele liebe Grüße von Eurer Selma und bleibt schön gesund!!
Mai 2020

Bruno und Fee schicken Grüße aus Wolfratshausen

Hallo Liebes Tierheim Garmisch,
vor fast 2 Jahren (im September 2018) sind wir, Bruno und Fee, von Garmisch nach Wolfratshausen gezogen. Hier leben wir in einem Haus mit Garten in der Nähe eines Waldes. Vorallem im Sommer bleiben wir lieber draußen. Leider haben wir uns nicht mehr so lieb, wie am Anfang, sind uns aber einig, dass der Garten uns und nicht den nachbarskatzen gehört. Auch schätzen wir es sehr, das wir in beiden Stockwerken unsere Dosis besitzen. Vorallem mir, Fee oder Prinzessin Fee sieht man die liebe zum essen an. Von der zierlichen Katze ist nicht mehr viel übrig geblieben, aber ich halte mich mit viel laufen in Schuss. Meine Dosis finden es auch extrem faszinierend , dass ich alles was mir geworfen wird, (am liebsten Haargummis) bringe wie ein Hund. Außerdem Rede ich sehr viel mit ihnen. am liebsten habe ich kuscheln und den luxus mit meiner Hauptdosi im Bett zu schlafen. Ich habe auch noch nie gebissen. :) ab und zu bringe ich auch geschenke, vor allem Mäuse von der Wiese vorbei. Mein roter Teilzeit Kumpel Bruno, oder auch Brunello, Bubi oder Burli, liebt das neue zuhause. Er besitzt bereits ein riesiges Territorium was er täglich mehrmals begutachtet. Seine Leidenschaft ist, untypisch für uns Katzen, dass spazieren gehen mit unseren Dosis. Wenn er mal zuhause ist, liebt er das Kuscheln, ebenfalls, Ist jedoch an seinem Bauch sehr kitzelig. Sobald wir Besuch bekommen, freut er sich tierisch und lässt sich von jedem Streicheln (ich mag besuch jedoch gar nicht). Bruno isst für sein Leben gerne Mäuse und Vögel, was nicht sehr gerne gesehen wird. Ich hingegen bin sehr gerne in unserem Garten unterwegs, muss ja meinen Pool beschützen, vorallem wenn er seine Abdeckung auf hat, auf der Man wunderbar sitzen kann. Nun Liebes Tierheim, ich hoffe es geht euch gut.
Viele Grüße aus Wolfratshausen
Fee und Bruno
Mai 2020

Grüße von Kippy

Hallo Leute,
Ist das zu glauben, jetzt ist es genau 1 Jahre her, dass ich ausgezogen bin.
Wie ihr auf den Fotos sehen könnt, lass ich es mir richtig gut gehen. Ich bin der größte Kuschler hier ihm Haus, egal mit wem es wird gekuschelt. Nur Zottl hab ich noch nicht dazu überreden können, aber vielleicht kommt das noch . Dafür sind mir alle Frauen im Haus komplett verfallen. Vor allem Snow und ich sind ein Dreamteam in jeder Beziehung. Kein Wunder bei so einem tollen Kerl wie mir.
Ich hoffe es geht euch allen gut. Bleibt gesund und bis bald
Euer Kippy
Mai 2020

Amadeus lässt grüßen

Liebes Tierheim...
Amadeus ist gut bei uns angekommen.
Hasendame Brownie hat ihn herzlich aufgenommen.
Ranfkämpfe gab es natürlich auch, aber nach 24h war Friede.
LG...wir melden uns

Mai 2020

Grüße von Alice und Leonie

Hallo Liebe Tierheimmitarbeiter,
Alice und Leonie sind jetzt schon über eineinhalb Wochen bei uns und haben sich schon richtig eingelebt :)
Wir freuen uns total über sie, sie sind super aufgeschlossen und sehr freundlich, sie sitzen zur Zeit immer gerne auf dem Fensterbrett oder kuscheln auf dem Schoß der Kinder. Wir könnten uns keine besseren Katzen vorstellen, Vielen Dank, dass ihr sie uns vorgeschlagen habt. Hier sind ein paar Fotos, die wir in den letzten Tagen gemacht haben,
Liebe Grüße,
Familie W.
Mai 2020

Unser Buddy (ehem. Bodo) ist nun daheim

Liebes Tierheim-Team,
tja, was soll ich sagen? Jetzt heiße ich Buddy (Kumpel). Und bin wirklich daheim angekommen. Schon auf der Fahrt wollte ich gar nicht von meinem Herrchen weg. Dann kam der große Augenblick: mein Zuhause. Hey war das eine Gaudi als der Hausherr „Max“ mich begrüßt hat. Na Servus das kann ja lustig werden. Ich hatte einfach keine Zeit, nachzusehen was es hier so Alles gibt. Max und ich haben erst mal den Garten gerockt. Meine neuen Herrschaften kamen aus dem lachen gar nicht mehr heraus. Tja, ich bin halt der Kumpel (Buddy). Uih, da kommt noch was rotes um die Ecke. Aha eine Katze …………… Murphy und ich hatten so unsere Startschwierigkeiten. Hat gedauert, aber jetzt balgen wir uns auch (zu zweit, zu Dritt, wies gerade kommt). Tja, lernen muß ich auch noch. Z.B. keine Fahrradfahrer aus dem Sattel heben, Jogger nicht von den Sohlen hohlen (hei, das reimt sich ja). Ach ja, Buddeln (ich heiß doch Buddy oder viell. Doch Buddel) soll ich auch nicht, vor Allem in Herrles Beet. Aber schlußendlich darf ich doch wieder auf den Schoß und das gaaaanz lange. Ja ich bin daheim. Die kriegen mich hier nicht wieder weg. Danke an Euch und bis Bald mal
Mit freundlichen Grüßen
Ludwig R.
Mai 2020

Grüße von Jeff

Liebes Tierheim-Team,
hier ein paar Fotos von Jeff in seinem neuen Zuhause.
Er hat sich sehr schnell und gut bei uns eingelebt und ist bereits zum beliebtesten Familienmitglied geworden.
Er hat seinen Rückzugsort gefunden, ist aber auch sehr verschmust und wenn er einen hört, kommt er meist direkt her und wartet zum Beispiel vor der Badezimmertür oder legt sich dort auf den Boden und schaut zu.
Den Kratzbaum findet er bis dato so gar nicht attraktiv, aber das mit der Toilette hat von Anfang an wunderbar geklappt.
Wir glauben, es gefällt ihm auch recht gut bei uns.
Viele Grüße,
Katharina K.
Mai 2020

Einfach mal melden :-)

Liebes Tierheim-Team,
wir hoffen, es geht Euch allen weiterhin gut trotz der aktuellen kreativen Zeit :-).
Wir haben am 29.12.2019 von Euch die beiden Katzen Miri und Mikka adopiert und möchten uns heute dazu kurz melden. Und ein paar Worte schreiben wie es uns in den letzten Wochen so ergangen ist.
Die beiden haben sich schnell und gut bei uns eingelebt. Als reine Wohnungskatzen waren sie dann natürlich irgendwann durchaus kreativ mit den Sachen, die sie alle so angestellt haben. Für Klickertraining sind sie beide zu begeistern gewesen - Mikka etwas mehr als Miri. Seit ca. Mitte März 20 sind sie auch Freigänger - tagsüber. Und seit dem ist es echt entspannt - die beiden toben sich draußen aus...Treffen andere Katzen / Kater und machen hier so ihre Erfahrungen. Jagen, was ihnen gerade über den Weg läuft - von Vogel, Maus über Blindschleiche bis zum Schmettlering ist alles dabei. Und die ein oder andere Zecke wurde auch schon angeschleppt. Haben wir letztens Bäume und Büsche gekürzt - Mikka war stets mit dabei. Auch wenn wir mit dem Auto wegfahren und wiederkommen ist sie oft dann gleich in der Nähe. Und Miri ist eine echte Nachteule - wenn sie abends draußen ist und das Wetter passt, kann es durchaus Mitternacht werden, bis sie wiederkommt.
Durch die Corona-Krise sind wir zuhause - wir Großen können im Homeoffice arbeiten und Junior darf auch homeschooling machen. Ist für uns und die beiden Katzen natürlich ein großes Glück :-).
Wir haben an den beiden täglich unsere Freude :-). Die Entscheidung sie zu uns zu nehmen war die richtige und wir möchten die beiden nicht mehr missen :-).
Wir wünschen Ihnen weiterhin alles Gute - bleiben Sie gesund und senden viele liebe Grüße aus Bad Kohlgrub
Silke A. & Familie
Mai 2020

Unser Pony "Sunny" fühlt sich so richtig wohl!

Sunny hat keinerlei Berührungsängste mit den "Großen". Sie ist halt ein sehr selbstbewußtes, lustiges Pony. Wir sind sehr froh, dass Sie ein so gutes Zuhause gefunden hat.
Mai 2020

Liebe Grüße von Kimba (ehem. Zoe)

Hallo Natascha, Hallo Rebecca,
Seit nun fast zwei Monaten lebe ich schon bei meiner neuen Familie und wir wollen danke dafür sagen, dass sich unsere Wege kreuzen durften. Wir sind unzertrennlich. Die lieben mich hier so sehr, da kann ich gar nicht anders, als zur Knutschkugel zu mutieren. Auf die Schulter springen, um Bussis zu verteilen ist voll mein Ding. Kaum zu glauben, aber in den Wochen, in denen ich jetzt hier bin, habe ich schon so viele Fortschritte gemacht, alle sind ganz stolz auf mich. Mein Makel, das Verbellen zum Beispiel, habe ich mittlerweile fast gänzlich aufgegeben. Ich weiß dass meine Menschen mir die Sicherheit bieten, die ich brauche und ich vor überhaupt nichts Angst haben muss. Also ignoriere ich die restlichen Leute einfach. Toll oder? Lediglich die Straßenschilder nachts sehen noch sehr gefährlich aus.
Oh und mein Bruder Kenai hat mich jetzt sogar richtig gern. Uns gibt es nur noch im Duo. Egal, was wir machen, wir machen es meistens zusammen. Und wir sind dabei so ulkig, die Leute erinnern sich immer an uns. Vielleicht liegt das aber auch daran, weil wir so hübsch anzusehen sind. Ich hab nähmlich richtige Muskeln aufgebaut und kann locker einen Berg erklimmen. Das hat selbst dem Tierarzt gefallen! er sagte sowas wie ich bin ein richtiger Trainingshund. Und das bin ich. Immer am lernen. Sowohl körperlich, als auch geistig.
Ihr seht also, bei mir ist einfach immer was los und ich bin stets on Tour, irgenwo zwischen Wiesen und Wäldern. Da draußen gibts einfach so viel zu sehen!
Ich schreib euch wieder, okay?
Euer Energiebündel
April 2020

Mira geht es blendend

Sie ist wirklich zauberhaft :) Und verschmuster, als wir uns jemals vorgestellt hätten. Jeden Morgen und Abend legt sie sich bei uns auf die Brust und will gekrault werden und macht dabei die putzigsten Gesichtsausdrücke, die wir je gesehen haben!

Seit dieser Woche haben wir die Lumi auch mit ihrem Chip für die Katzenklappe registriert. Bis jetzt ist sie noch etwas zaghaft und lässt sich dann doch lieber die Türe aufmachen, wenn sie rein oder raus möchte, anstatt durch die Klappe zu gehen. Aber wir üben fleißig weiter, so dass sie bestimmt bald, wie auch die anderen beiden, uneingeschränkte Freiheit genießen kann.

Witziger Weise hat die kleine Matz vor ca. 2 Wochen herausgefunden, wie man die Terrassentüre, wenn sie nicht verriegelt ist, öffnet. Da war unser Kater erst mal richtig verdutzt, als sie im die Türe mit einer schnelle Bewegung ihrer Tatze aufgemacht hat. Und wir sind aus dem Lachen nicht mehr herausgekommen. Sie ist eine wirklich eine ausgesprochen kluge Katze.

Dann schicken wir euch mal ganz ganz liebe Grüße.
April 2020

Grüße von Mikesch

Liebes Tierheim-Team,
gaaaanz liebe Grüße von Mikesch! Vor 4 Jahren hat mich meine heißgeliebte Katzenmami bei Euch abgeholt. Wir sind ja soooo verliebt ineinander. Damals war ich 2 Jahre alt, "verwildert" und habe auch gefaucht...Letztes Jahr mußten meine 6 Restzähne gezogen werden, weil sie alle auf Eiter waren. Mittlerweile bin ich ein sooo verschmuster Traumkater: mehrmals sage ich meiner Katzenmami, daß sie mir folgen soll und stelle mich mit erhobenem Hinterteil auf die Decke. Es ist sooo schön, wenn das Kreuzbein und mein Bäuchlein gleichzeitig gekrault werden - ich lasse mich dann in die Decke fallen und strecke alles von mir, damit auch alles gestreichelt werden kann :-) Ich rede auch und habe ein hohes und leises Stimmchen.
Zur Familie gehört auch Mimi, sie kam vor mir aus dem Tierheim Tölz und war auch eine Streunerin (damals nicht kastriert). Man fand sie liegend in einem Graben. Im Gegensatz zu mir hat sie gar keine Manieren und schlingt das Fressen schnellstens hinunter - worauf sie dann erbricht. Ich gehe dann empört.
Das Verhalten von euch Menschen habe ich sehr eingehend studiert und will immer alles ganz recht machen. Meine Katzenmami meint immer, es paßt alles und ich soll lockerer werden! Die Mimi riecht immer gerne an mir und schaut dann wie betrunken aus. Sie fordert mich oft zum Spielen auf und gibt mir manchmal einen Nasenstubser ins Gesicht, worauf ich immer große Augen bekomm, ich ganz verunsichert werde und ganz schnell weg bin. Deswegen freut es mich sooo sehr, daß meine Brüder Ludwig und Leopold so schön miteinander spielen und zusammen bleiben dürfen. Schade, daß meine Katzenmami keinen Känguruhbeutel hat, da wäre ich so gerne drin. Wir beide haben uns gesucht und gefunden. Sie nennt mich auch oft Herzilein und Herzibubi. Draußen im Garten kontrolliere ich die 4 Katzenhäuser und komme dann rein, nehme meine Mami mit und leg mich ins Bett.
Vielen, vielen Dank, daß Ihr mich gerettet habt (Durchfall durch Giardien, gefangen deshalb auf dem Bauernhof). Meinen beiden Brüdern wünsche ich das allerbeste!
Seid lieb gegrüßt von Mikesch, Mimi und Christine aus Lenggries.
April 2020

Grüße von James

Liebes Katzenhaus,
vor nunmehr über 7 Monaten bin ich umgezogen und wollte mal berichten, wie es mir inzwischen so ergangen ist. Anfangs gab es ziemliches Kompetenzgerangel mit dem Kater des Hauses :-). Der konnte mich so gar nicht riechen und hat mir mein Leben ganz schön schwer gemacht. Mit Katzendame Yum war es ein bißchen einfacher, die hat sich nämlich für mich eher nicht interessiert. Aber inzwischen haben sich die Wogen geglättet und er und ich sind ziemlich gute Kumpel geworden. Gemeinsam machen wir "Mäuse- und Vogel-Watching", jagen uns durch den Garten und wenn die Nachbarskatze auf der anderen Seite der Hecke lauert, verteidigen er und ich, wir zwei als Duett, unser Revier, beschimpfen sie recht lautstark und versuchen uns gegenseitig mit unserem Gejohle zu übertreffen :-). Mofi, der andere Kater und ich legen ja großen Wert auf gepflegtes Aussehen und so putzen wir uns oft gegenseitig, um dann geschniegelt und gestriegelt durch den Garten "gockeln" :-)). Der Garten ist übrigens meine große Leidenschaft, da verbring ich am liebsten den ganzen Tag, wälze mich im Gras oder gern auch in Schneckenschleim :-)), sehr zum Leidwesen meines Frauchens. Was ich allerdings immernoch nicht mag, das sind Besucher. Sobald einer vor der Tür steht, geb ich Fersengeld und werde unsichtbar. Einzige Ausnahme ist meine Tante Anschi, die mag ich nämlich total gern und da komm ich dann auch und schmuse ausgiebig mit ihr. Also, wie Ihr lesen könnt, geht es mir recht gut und ich bin mit meinem Zuhause insgesamt sehr zufrieden. Wenn ich Zeit hab, meld ich mich bei Gelegenheit mal wieder, aber ich sag's Euch jetzt schon, ich bin ein vielbeschäftigter Mann und es kann dauern :-).
Maunzige Grüße und bleibt gesund!
Euer James
April 2020

Herzliche Grüße von Nuka (ehem. Ted)

Liebes Tierheim-Team,
gerade in diesen schweren Zeiten müssen wir alle zusammenhalten und jeder freut sich über Abwechslung. Deshalb möchten wir Euch wieder mal ganz herzliche Grüße schicken und Euch mitteilen, wie glücklich wir sind, dass Nuka bei uns ist. Er ist so ein Schatz. Typisch Spitz. Aber ein Seelenhund. Unser Seelenhund. Nachdem wir uns von unserem lieben Varo verabschieden mussten hat Nuka mittlerweile eine neue beste Freundin gefunden, die wir fast täglich beim Gassi gehen treffen. Mit ihr kann er dann kurz toben und Spaß haben. Sie ist ein Australien Shepard und so lieb. Anbei schicken wir ein paar Fotos und falls Ihr mehr an Nukas Leben teil haben wollt seinen Insta Link. Ganz liebe Grüße und bleibt gesund.
Eure Familie S.
April 2020

Grüße von Janosch

Liebes Katzenhaus-Team,
nun ist es schon über 2 Jahre her, seit ich meinen kleinen Rucksack gepackt und aus dem Tierheim ausgezogen bin.
Wie alle, bin auch ich inzwischen älter geworden, klein und dünn und, wie das halt beim Älterwerden so ist, auch ein bißchen vergesslich.
Meine Lieblingsbeschäftigungen sind inzwischen Schlafen und Essen :-) .
An warmen, sonnigen Tagen mach ich kleine Streifzüge durch den Garten und lass mir die Sonne auf den Pelz scheinen.
Insgesamt geht es mir, alles in allem recht gut. Und wenn es mir mal nicht so gut geht, dann muß ich zwischendrin mal zum Tierarzt. Dort ist's dann allerdings vorbei mit meiner Vergesslichkeit, denn dort bin ich der Stärkste, der Böseste und der Lauteste :-). Man könnte sagen, ich bin der Schrecken der Praxis :-))).
Viele liebe Grüße von Eurem Janosch und bleibt gesund!!!
April 2020

Barney und Balou wünschen frohe Ostern!

Die beiden schicken schöne Ostergrüße an Euch!
Sie haben sich hervorragend eingelebt, gehen seit 4 Wochen raus und erkunden die Gegend. Balou hat mit heute sogar ein Geschenk mitgebracht: eine leere Milchtüte, sogar Bio :-) er hat sich etwas geärgert, das er sie nicht durch die Katzenklappe gebracht hat.
Viele liebe Grüße
Karin E.
April 2020

Ostergrüße von Neko

Liebes Tierheim-GAP-Team!
Neko und Anhang :) wünschen euch schöne und gesunde Ostertage!
Wie ihr seht, es geht mir blendend. :) Ich habe vor, noch gaaaaaanz gaaaaaanz alt zu werden.
Viele liebe Grüße
Euer Neko

April 2020

Adopt don't shop - a perfekt match

Liebes Katzenhausteam, liebe Tessy Lödermann,
es ist jetzt genau ein Jahr her, dass ich, ehemals Fabiola, bei meiner neuen Familie eingezogen bin. Als man mich gefunden hat, war mein Fell total zerzaust und verknotet und ich bekam eine Kurzhaarfrisur, die mich kurzzeitig wie ein Mini Löwe aussehen ließ.
Die meiste Zeit verbringe ich mit meiner persönlichen Dosenöffnerin, aber es gibt auch noch einen alternativen Dosenöffner und gaaaaanz oft Besuch! Am allerliebsten jedoch verbringe ich meine Zeit mit den Kindern, die wann immer es die Zeit im Studium erlaubt, mich besuchen kommen.
Man sagt ich sei majestätisch, aber eine Diva bin ich eigentlich nicht. Ich bin eine stolze Katze, aber einfach nur gutmütig, brauchte noch nie fauchen oder kratzen, ich mag hier jeden gerne. Schlafe am liebsten in der Küche (oder im Bett von den Studenten) Ich habe es wirklich gut hier! Es gibt schon hunderte von Fotos und Videos von mir, da fällt die Entscheidung ein paar schöne auszuwählen echt schwer.
Meinen Tag verbringe ich mit Spielen, Schlafen, geduldig am Mauseloch ausharren, in der Sonne liegen draußen im Garten oder drinnen im Warmen. Ich kann sagen, dass ich es mit meiner Familie wirklich gut getroffen habe. Ich werde hier geliebt und bewundert.
Eure Skady

P.S.: Es ist bereits das zweite Mal, dass wir eine Katze aus einem Tierheim adoptiert haben und mal wieder können wir alle unser Glück kaum fassen so ein tolles Kätzchen nun zu unserer Familie zählen zu können. Sie passt perfekt zu uns, ist super entspannt, liebt Menschen, Musik, begleitet uns im Garten wie ein Hund und sucht unsere Nähe. Sie ist einfach wunderschön und nicht mehr aus unserem Alltag wegzudenken. DANKE an Eure Arbeit im Tierheim
Eure Susanne
April 2020

Update Hamster Speedy

Liebes Tierheim Team,
unserem Zwerghamster Speedy geht es sehr gut. Er ist nun ca 1 Jahr alt und man sieht an seiner Fellfärbung dass er älter wird. Obwohl er sich in seinem Käfig sehr wohl fühlt und aktiv ist, bleibt er trotz aller Versuche bis heute sehr scheu. Er frisst nur selten aus der Hand, anfassen mag er gar nicht. Meist versteckt er sich, wenn man den Käfig öffnet. Er ist trotzdem süß anzusehen. Da er nicht gerne rauskommt, haben wir den Käfig um eine Etage erweitert. Wir hoffen er schafft auch noch ein weiteres Jahr oder zwei.
Liebe Grüße
Familie A.
April 2020

Grüße von Luca jetzt Luggi

liebes tierheim team
ich wollte euch unseren neuen familienmitglieder nicht vorenthalten. garfield und greta sind anfang februar bei uns eingezogen und machen sich richtig toll. auch luggi geht super entspannt mit ihnen um. anbei die bilder unserer gäng. achja ich habe sie bei euch auf der seite entdeckt unter tiere von privat und sie sind ausm tierschutz aus ungarn.
liebe grüsse
sophie luggi garfield und greta
April 2020

Grüße von Emilio

Hallo liebes Tierheim,
hallo liebe Frau Brantley,

Ich möchte mich bei Euch noch melden, ich bin der Emilio aus Steingaden, mir geht es ganz gut.
Hab mich nach langer Eingewöhnungszeit sehr gut eingelebt. Wie Sie sehen, bin ich hier zu Hause.
Ich darf mit ins Bett, dort schlafe ich die ganze Nacht.
Vielleicht schauen Sie mich mal an und besuchen mich.
Liebe Grüße
Euer Emilio

März 2020

Schäferseniorin Lola

Liebes Tierheimteam, liebe Rebecca, liebe Natascha.. Im Anhang sind ein paar Bilder von Lola. Sie lebt sich sehr gut bei uns ein. Liebe Grüße
März 2020

Schnurrsula (Mia) sendet Grüße

Hallo liebes Tierheim-Team GAP,
seit dem Einzug unserer kleinen Schnurrsula sind nun gute zwölf Wochen vergangen. Die kleine heißt jetzt Mia und hat sich sehr gut bei uns eingelebt. Gestern ist auch der vorerst letzte Tierarztbesuch gemeistert worden. Neben allen wichtigen Impfungen wurde zuletzt auch die Sterilisation durchgeführt. Es hat alles super geklappt. Wir haben heute damit begonnen, ihr zu zeigen, wie die Katzenklappe funktioniert und haben auch schon die erste Runde auf dem Grundstück gedreht. Danach war sie etwas müde, aber es hat gut funktioniert. Noch ein paar Tage, dann sollte das auch von alleine gehen. Anbei einige Fotos, damit ihr euch ein paar Eindrücke der letzten Wochen verschaffen könnt. Auf diesem Wege noch einmal vielen Dank an das Tierheim-Team für die unkomplizierte Hilfe, als wir die Kleine Mia in Rottenbuch zusmamengekauert und abgemagert gefunden haben. Auch für die Versorgung in den Tagen danach möchten wir uns recht herzlich bedanken.
Viele Grüße
Lisa H. und Benedikt B.
März 2020

Grüße von Selma

Hallo liebes Katzenhaus,
ich bin's, die Selma.
Vorweg: mir geht's richtig gut. Wollt mich nur mal ganz kurz melden, um Euch zu sagen und zeigen, wie toll ich mich hier eingelebt habe und dass auch ich endlich in einem, nämlich meinem "Forever Home" angekommen bin.
Ich meld mich dann wieder, wenn der Balkon recht bunt und blumig geworden ist, dann wahrscheinlich aus dem Blumenkasten :-)
Bis dahin, liebe Grüße an alle und bleibt gesund!!
Eure Selma
März 2020

Grüße von Ronja

hallo ihr lieben, schicke euch liebe Grüße von eurer Ronja. Filomena und sie sind unzertrennlich und machen jeden Blödsinn gemeinsam :). Lg
März 2020

Milan und Melvin senden Grüße

Liebes Tierheim - Team,
hier sind die gewünschten Fotos von den beiden kleinen Katern. Falco(Melvin) hat sich sehr gut entwickelt und ist ein quirliger Treibauf. Milan ist etwas bedächtiger, kann aber auch aufdrehen, wenn die Laune passt. Sie verstehen sich sehr gut und fühlen sich sehr wohl bei uns.
Viele Grüße von den beiden und von Nicola G. und Hans B.
März 2020

Jimmy und Joshi lassen grüßen

Hallo
Vor fast zwei Jahren haben wir jimmy und joshi zu uns genommen!
Auch in diesen schwierigen Zeiten geht es den beiden gut!
Im Anhang senden wir ein Foto von dem neu renovierten Zimmer das nur für die beiden eingerichtet wurde!
Wir wünschen dem Tierheim Team Gesundheit!
LG Familie B.
März 2020

Grüße von Fienchen


Hallo liebe Tierheim Mitarbeiter,
ich dachte ich schicke euch mal ein paar Fotos wie's der Fini (Fienchen) so geht. Nach anfänglichem Misstrauen hat sie sich doch recht schnell bei uns eingelebt und bereits das gesamte Haus erkundet. Inzwischen darf sie auch schon die nähere Umgebung draußen entdecken. Danke nochmal für die nette Vermittlung und bleibt gesund.
Viele Grüße nach Garmisch,
Verena P.
März 2020

Camilla geht es im neuen Zuhause super
März 2020

In Gedenken an Butzi

Liebe Hundehaus-Mädels,
gestern (22.03.) war es genau ein Jahr her, dass die kleine Maus zu mir gezogen ist. 365 Tage voll Höhen und Tiefen, die es definitiv sowas von wert waren. Der Kleine hatte ein Kämpferherz, das seinesgleichen sucht. Er gab einfach nicht auf! Und wer so tapfer war, hat auch eine gebührende Party verdient. Es gab also lecker "Kuchen", viele Geschenke und Steak zum Abendessen. Ich freute mich unendlich über jeden weiteren Tag, an dem er wedelnd und gut gelaunt aufstand, im Büro von Kollege zu Kollege wechselte, um Streicheleinheiten abzusahnen, Bussis verteilte, vor dem Kühlschrank saß und bettelte, über den Rasen sprang wie ein Geißbock und sich stundenlang wälzte und sich abends mit seinem Kuscheltier im Maul zum Schlafen an mich kuschelte. Sein aufgewecktes, fröhliches Gesicht mit den blauen Strahleaugen war Lohn genug für alle Mühen! Und so genossen wir einfach weiter jeden Tag, den wir noch gemeinsam hatten.
Seit heute Nacht ist Butzibärchen ein kleiner Engel
März 2020

Die Kanarienvögel leben harmonisch zusammen
März 2020

Melody geht es sehr gut
März 2020

Grüße von Zoe

Hallo ihr Lieben,
wir wollten euch mal ein erstes Feedback zu unserem Zusammenleben mit Zoe geben! Zoe fühlt sich seit Tag eins pudelwohl bei uns, und ist zugegeben bereits ein fester Bestandteil unserer Familie. Sie liebt das intensive Kuscheln mit jedem von uns, schläft samt Kenai (tiefenfest) mit unter der Bettdecke und blüht beim langen Spazieren besonders im Wald richtig auf. Auch Kenai versteht sich - nach ersten Zweifeln wegen der Tierheim Besuche zuvor - gut mit ihr. Als beste Freundin würde er sie mit Sicherheit noch nicht bezeichnen, aber gleich nach ihrem "Einzug" bei uns sind die beiden gemeinsam durch die Zimmer getollt und haben mittlerweile einen Fabel dafür entwickelt, sich gegenseitig darin zu messen, wer nun schneller die Spielzeuge erwischt. Der Schnellere darf es dann aber auch behalten. :D Ab und an benötigt unser Zwerg zwar noch immer seine Ruhe, gerade wenn Zoe (oft nach dem Gassi gehen) ihre 5 Minuten hat, aber jeder gibt ihm den Freiraum und so hat er kein weiteres Problem mit ihr. Auch in der Arbeit sind die beiden ein gutes Duo und Zoe ist dort erstaunlicherweise sogar noch ruhiger als Kenai. Darum sind wir guter Hoffnung, dass die Zwei über die Zeit noch besser zusammenwachsen. Sie ist zwar, wenn jemand im Hausflur zu laut ist, noch etwas bellfreudig (zugegeben ist dann auch Kenai ein bisschen am meckern), aber wir unterbinden es konsequent und unsere Nachbarn stört es - nachdem wir sie vorsichtshalber darauf angesprochen haben - offensichtlich überhaupt nicht. Daher ist auch das kein großes Hindernis für uns. Ansonsten ist sie wahnsinnig unkompliziert: Sie hört, Sie lässt Kenai zuerst essen und kann, sobald sie dran ist auch auf ihr Essen warten, bevor sie es frisst, Sie gibt Kenai Raum, falls er doch keine Lust zum Spielen hat, sie fährt entspannt mit im Auto (sogar ohne Transporter), kommt mit jedem von uns super klar, geht zeitgleich mit uns schlafen (schläft aber am Längsten, die Schlafmütze) und ist stubenrein. Alles in Allem steht unsere Entscheidung deshalb schon seit Montag fest und wir würden die Kleine (natürlich mit dem Wissen, dass sie noch viel Erziehung benötigt) gerne bei uns aufnehmen. Wir wünschen noch euch einen wunderschönen Tag und vorallem Gesundheit (!!),
Michaela und Colleen
März 2020

Lenox lässt grüßen

Hallo ihr Lieben,
Wieder mal ein paar Bilder von Lenox.
Der Liebling von allen hier. Über eine Freundin in der Stadt und die Busfahrer mögen ihn auch.
März 2020

Nachricht von Louis

Liebes Tierheim-Team,
wir sind ziemlich müde, aber gut zu Hause angekommen. Louis war die ganze Fahrt super brav und hat eigentlich durchgeschlafen. Er ist sehr süß, muss aber dringend zur Ruhe kommen, er ist ständig unter Strom. Die Mädels sind noch etwas skeptisch, weil er einfach noch zu lästig ist. Aber wir sind zuversichtlich, dass sich alles gut einspielen wird. Im Anhang ein paar Fotos, in Bewegung schafft man leider keine, er ist zu schnell ;-)
Herzliche Grüße aus Österreich, bleibt gesund,
Annette H. + Familie (zwei- und vierpfötig)
März 2020

Frühlings-Grüße vom Manfred
März 2020

Liebe Frühlingsgrüße von Morla

Nach 5 1/2 Monaten Winterstarre ist sie gesund wieder aufgewacht!
März 2020

Hallo von Feli

Hallo liebes Tierheim-Team,
anbei ein paar Fotos von mir aus meinem neuen Zuhause.
Nach intensiven Erkunden und Entdecken meiner Lieblingsplätze hab ich die Wohnung und meine zwei Dosenöffner sofort ins Herz geschlossen. Da ich doch eine sehr gesprächige Dame bin, habe ich keine Probleme zu zeigen, was man für mich tuen kann.
"Bitte einmal den Wasserhahn aufdrehen"
"Bitte heute dieses Futter"
"Bitte ..."
Fühle mich immer sehr geschmeichelt, wenn es heißt ich bin so clever.
Hauptberuflich kuschel ich den ganzen Tag und lasse mich kraulen. :)
Liebe Grüße
Feli
März 2020

Grüße vonn Benny

Hallo zusammen,
vor bald schon drei Wochen hat meine Mama (Susi N.) Benny aufgenommen.
Wir wollten euch hier noch ein paar Fotos zukommen lassen um zu zeigen was er jetzt so treibt :)
Viele Grüße,
Marisa
Februar 2020

Grüße von Marie

Sehr geehrte Damen und Herren,
am 20.12.2019 holten wir die Sennenhündin Marie zu uns nach Ohlstadt. Hier ein paar Bilder wie sie sich bisher eingelebt hat.
Mit freundlichen Grüßen
Familie P.
Februar 2020

Grüße von Mila und Elli

Ich Mila (ehemals Lila) lebe jetzt schon ein paar Monate in meinem neuen Zuhause und habe mich super eingelebt. Ich liebe es nach draussen zu gehen. Die Katzenleiter hab ich im gleich für mich entdeckt. Meist bin ich stundenlang weg, aber wenn meine Menschen nach mir rufen, komme ich ruck zuck nach Hause.
Auch hab ich eine neue Freundin gefunden, die sich riesig freut, wenn ich von einem Streifzug nach Hause komme. Die Elli (ehemals Donna) mag im Winter nicht so gerne raus. Darum wartet sie bis ich wieder Heimkomme, um mich dann bei jeder Gelegenheit zu putzen.
Vielen Dank, dass ihr mir geholfen habt, meine Menschen zu finden.
Viele Grüße von Mila und Elli
Februar 2020

3 Jahre genau

Liebes Tierheim Team,
liebe Natascha und Rebecca,
heute, genau vor 3 Jahren, haben Benni und ich uns das erste Mal gesehen. Eigentlich war uns und Herrchen sofort klar, das passt. 5 Tage später, Herrchen hat Euch sehr gedrängt die Platzkontrolle durchzuführen, durften wir Benni abholen. Bis dahin, tägliche Besuche und Spaziergänge mit Benni. Viel erlebt haben wir bis heute gemeinsam, in der Hoffnung noch weitere schöne Tage, gemeinsam mit guter Gesundheit geniessen zu dürfen. Benni ist vom Wesen ein Traum von Hund. Auch wenn er Gesundheitlich einige Defizite hat, möchten wir Ihn nicht missen. Jeder wird mal alt, das merken auch wir bei uns bereits (40-45 Jahre). Ein alter Hund hat einfach perfekt in unser Leben gepasst. Unser Oppi wird dieses Jahr schon 16 Jahre alt und liebt noch sehr, längere aber eher gemütliche, Spaziergänge durch den Wald. Benni ist glücklich wenn er überall dabei sein darf und diesen Wunsch erfüllen wir Ihm doch sehr gerne. Glücklicher Hund, glückliche Besitzer!!!
DANKE für diesen zuckersüßen Hund, eure ehrliche Beratung und eure immer freundliche Art. Wir kommen Euch demnächst mal besuche und bringen etwas Nervennahrung von der Amelie mit. (Foto Nr. 1 Benni vor drei Jahren, heute im Auto u auf dem Sofa-er kann aber auch noch sehr gut laufen, nur finde ich Benni dort so goldig)
Ganz liebe Grüße Nadine und Benni mit Herrchen ;-)
Februar 2020

Grüße von Lilly

Hallo Ihr Lieben!
Ich bin es mal wieder, Eure Lilly! Nun ist es schon fast ein Jahr her, dass ich bei meiner Familie eingezogen bin. Wie doch die Zeit vergeht.... Viel habe ich erlebt, in diesem Jahr. Erst der Einzug zu den neuen Menschen, die dann zu meinen Menschen wurden. Dann das Anfreunden mit der Hündin Bonny, die mich immer noch gerne ärgert, aber inzwischen lachen wir beide dabei. ;-) Danach der Umzug mit meiner Familie in unser neues zu Hause. Was sehr aufregend war, weil ich gaaanz lange im Auto sitzen mußte. Nach der Reise war wohl vieles vertraut, wie meine Körbchen und meine Futterschüsselchen und doch war alles anders.:-[ Dann wurde es erstmal ruhiger. Und was soll ich sagen, plötzlich hatten meine Leute wieder eine verrückte Idee! Haben die doch ins Wohnzimmer einen Baum rein gestellt! Verstehe einer die Menschen... :-\ War aber lustig, ich konnte mich da gut drunter verstecken.:-P Seit der Baum wieder weg ist, läuft es wieder recht ruhig und genüßlich. Frauchen bürstet mich wie immer jeden Tag, ich bekomme mein Futter pünktlich serviert und wenn ich mal wieder eine verstopfte Nase habe, werde ich liebevoll gesund gepflegt. Ist aber wirklich nur noch selten. Auf jeden Fall genieße ich mein Leben und laß mich verwöhnen. Und meine Menschen sagen mir auch immer wieder, dass ich für immer bei ihnen bleibe, das sei gar keine Frage. Frauchen nennt mich neuerdings Lilly Fee, klingt doch süß. :-) Der fällt immer wieder was Neues ein. So, jetzt geh ich in mein "Heizungskörbchen" und mach ein Schläfchen! Machts gut und habt einen schönen Frühling! Bei uns blühen schon die Schneeglöckchen und Krokus. Bei Euch auch?
Alles Liebe und bis zu nächstenmal
Eure Lilly
Februar 2020

Valentinsgrüße von Butzi

Liebe Hundehaus-Mädels,
Butzi schickt liebe Grüße vom Sofa, wo er sich vollgestopft mit Valentinstagskeksen ausruht <3
Sein Herz ist seit Oktober unerwartet leider massiv schlechter geworden aber wir lassen uns den Spaß nicht verderben und feiern weiter alle Feste, wie sie fallen. Nun gibt es einfach den einen oder anderen Keks oder Käsewürfel mehr. Mehr Liebe und Aufmerksamkeit als vorher auch schon, geht eh nicht :-)
Wir halten euch auf dem Laufenden!
Beste Grüße aus Ingolstadt :-)
Melli und Butzi
Februar 2020

Neues von Schnurri - Bella

Liebes Tierheimteam,
Neues von Schnurri - Bella.
Bei uns hat sich eine Tagesroutine eingestellt. Tagsüber wuseln die Katzen im Haus, im Wintergarten und im Freilauf herum. Vögel beobachten ist ja sooo spannend. Abends, wenn ich nach Hause komme, gibts erst mal was zu fressen. Bella (Schnurri) traut sich jetzt auch schon mit etwas Sicherheitsabstand zu ihren Mitbewohnern zum Fressplatz. Mit dem getiegerten Baltasar kommt sie gut aus. Mit dem weißen Babalu gibts ab und an Streit. Es steht unentschieden. Babalu ist ja so ein Feigling. Wenn Bella im Freilaufzugang sitzt traut er sich nicht vorbei. Obwohl er wohl ein drittel größer ist als sie. Ernsthafte Streitigkeiten gibt es aber nicht. Abends liebt sie es drurchgeknuddelt zu werden. Das fordert sie jetzt schon ein in dem die mich auf dem Sofa so lange Anschmust bis ich sie ca. 1h kraule und streichele. Wenns ihr dann reicht, sucht sie sich ein Plätzchen in einem der Kratzbäume. Ich hatte mir die Eingewöhnung viel schwieriger vorgestellt und freue mich sehr. Die 3 Katzen bringen so viel Freude in mein Leben.
Liebe Grüsse
Marion H.
P.S.: Babalu und Baltasar sind ja auch Ehemalige von Euch
Februar 2020

Barney und Balou lassen grüßen

Liebe Grüße von den Beiden! 7 Stunden nach ihrem Einzug wurde schlafen gegangen, die beiden sind sehr kuschelig und anhänglich. Sie verhalten sich als würden sie schon immer hier wohnen :-)
Viele Grüße
Karin E.
Februar 2020

Neues von Resi und Seppi

Hallo liebe Mitarbeiter des Tierheims,
nun sind es fast drei Jahre seitdem Seppi und Resi bei mir sind. Und sie machen soviel Spass und Freude. Resi hat sich total gut gemacht, wenn ich von der Bank heimkomme schmeisst sie sich auf den Teppich und dann muss ich sie erstmal intensiv streicheln. Allerdings Füsschen und Pfoten darf ich nicht streicheln, dann gibt´s nen Faucher, sie ist immer noch ne kleine Zicke :-) Seppi quatscht richtig mit einem. Es ist so nett und macht soviel Spaß mit beiden. Seppi ist allerdings recht heikel mit fressen geworden. Wenn nicht das richtige im Schälchen ist, dann beisst er mir ganz leicht in die Wade, er ist sozusagen ein Wadlbeisser :-)) Er ist auch viel mehr draussen unterwegs als Resi. Wenn Resi abends merkt dass ich mich Bettfertig mache, dann kommt sie mit :-)) Das waren ein paar Infos und Fotos von den beiden. Vielen Dank für die Arbeit und die Liebe die den Tieren bei Euch im Tierheim gegeben wird.
Herzliche Grüsse
Patricia S.
Februar 2020

Schnurris neue Freiheit

Liebes Tierheimteam.
Bella-Schnurri hat heute zum ersten Mal den Freilauf erkundet. Das war wohl sehr aufregend für sie.
Jetzt schläft sie tief und fest auf dem Sofa
:)
Grüße
Januar 2020

Update Ryu und Daud

Liebes Tierheim-Team,
Ich wollte mich wieder einmal mit einem Update melden. Die zwei Böckchen - die übrigens sehr gerne mit mir kuscheln - lernen seit 2 Wochen täglich immer etwas länger ihre neuen Kumpels kennen und die Vergesellschaftung läuft richtig gut. Ryu, der Husky, war zu Beginn etwas dominant, wurde von den alten und dem neuen Chef aber sehr bestimmt und unblutig zurechtgewiesen und ist jetzt bei den Begegnungen lammfromm. Er muss sich zwar noch ein wenig um die Sympathie des Siam Adam - der erste Chef des Altrudels, wir sind mittlerweile beim dritten - bemühen, aber der aktuelle Chef Karl sorgt dafür, dass alles friedlich abläuft und sich niemand in dem Hundebett verschanzt. Daud kuschelt jeden Tag im Auslauf mit den anderen dort drin und scheint sich wohlzufühlen. Wenn es weiter so läuft, können die 6 in spätestens 2 Wochen zusammen ziehen!
Herzliche Grüße
Kerstin S.
Januar 2020

Grüße vom Flori (ehem. Sky)
Januar 2020

Hansi lässt grüßen

Hallo Ihr Lieben,
Ich bins mal wieder euer Hansi.
Auch wenn ich Euch im Urlaub immer besuchen komme, habe ich doch auch Lust noch mal auf diesem Wege Grüße zu senden. Susi macht mit mir Sachen ;-), die spannt mich vor die Ski, vorn Schlitten und vors Fahrrad und dann soll ich ziehen.
Mit Ski und Schlitten habe ich es sofort verstanden, aber am Fahrrad sollte ich nie ziehen, da fällt mir das Umgewöhnen etwas schwer, aber dadurch bin ich auch immer gut kontrollierbar, wenn ich an Straßen....auch weiterhin Fuss laufe. Jetzt hatte Susi die Idee mit mir eine Reitstrecke zu fahren, die wir zuvor mit dem Rad noch nicht gefahren sind, da hat es dann sogar ganz gut mit mir geklappt, da weiss ich ja dass dort gerannt wird im Galopp. ;-). Es macht jedenfalls Spass und Schlafen tue ich auch gut. Wenn ich alleine mit Fritzi Zuhause bin, habe ich auch schon lange kein Kissen mehr "gefressen". Fritzi war im Urlaub trotz ihrer Krebserkrankung mit Lungenmetastasen auch richtig gut drauf, sie hat mir gezeigt wie das mit dem Ziehen geht und wollte eigentlich immer mit. Sie ist dann aber meist mit Susis Mama gegangen und wir haben uns dann unterwegs getroffen. Am letzten Tag haben wir aber beide mit Susi ne Skitour zusammen gemacht. Die ist richtig flott die "Alte" (Fritzi) Wenn Susi mich am Fahrrad anspornen will und Fritzi im Anhänger ist, dann schimpft sie immer. Sie sagt glaube ich, ich sei zu langsam und sie kann es besser. :-). Was ich mir selbstständig beigebracht habe, ist Fritzi zum Essen zu holen. Damals hieß es z.B. nach dem Grillen, hol die Fritzi, dann gibt es was....jetzt hab ich kapiert was die mir damals sagen wollten und Fritzi auch. Ich merke selbst, wenn nach dem Essen z.B. Nachtisch kommt, dann hol ich sie wieder.....komisch dass es dann nicht immer was gibt, es hieß doch, hol die Fritzi dann gibt es was. Die Menschen wissen auch nicht was sie wollen ;-).
So, anbei noch ein paar sportliche Bilder und bis bald.
Euer Hansi mit Susi und Fritzi
Januar 2020

Grüße von Terri

Liebe Leut vom Tierheim
Haben euch nicht vergessen. Mann oh Mann, das war eine aufregende Landung bei Frauchen. Hab sie ganz schön auf Trab gehalten. Aber was die Liebe nicht so alles vermag: Da hat sich doch Frauchen glatt in den Kopf gesetzt sie müsste mit mir nochmals umziehen, damit ich, Terri, auch etwas Erde(terra) für mein Hundegemüt habe in dem Alter! Und wie ihr seht: wir haben es gemeistert. Nun hab ich seit Weihnachten sogar eine Hundeklappe und kann in mein Gartenreich raus und wieder rein flitzen. Hätt auch nicht gedacht, was ich noch alles lerne. Und was ihr kaum glauben werdet: Wenn ein anderer Hund mit spazieren geht. Da lauf ich glatt ne Stunde. Hätten wir beide nicht für möglich gehalten. Nun denn, so seid herzlich gegrüßt ihr guten Geister des Tierheims: wir sind froh, daß ihr damals dafür gesorgt habt, daß ich zu Iris kam. Es ist schon manchmal so daß man dem Glück auf die Beine helfen muss.
Alles Gute euch und euren Tierfreunden
Herzlich Terri & Iris
Januar 2020

Nuka lässt grüßen

Hallo liebes Tierheim-Team,
Nuka sendet Euch ganz liebe Wünsche, ganz viel Glück und Gesundheit für das neue Jahr 2020!
Januar 2020

Lumi (ehem. Mira) sendet Grüße

Liebes Tierheim Garmisch Team,
zunächst wollen wir euch allen zusammen einen wundervollen Start ins Neue Jahr wünschen. Anfang Dezember waren wir bei euch und hatten uns in die kleine Mira verliebt. Wir haben der Kleinen Maus einen neuen Namen gegeben: Sie heißt jetzt Lumi, das ist Finnisch und bedeutet „Schnee“ und „die Leuchtende“. Der erwartete Schnee kam mit der Namensgebung leider nicht, aber Leuchten tut die Kleine wie keine andere! Seit ein paar Wochen lebt sie jetzt bei uns und hat sich, wie es scheint, schon ganz gut eingelebt. Anfangs waren unsere beiden Katzen Matika und Django nicht ganz so begeistert, doch mittlerweile haben sie sich besser kennengelernt, spielen miteinander und manchmal wird sogar zusammen geschmust ♡ ♡ ♡ In der Silvesternacht haben sich z.B. Lumi und Matika in den Kleinerschrank zurückgezogen und Matika hat wie eine stolze Löwin über sie gewacht. Ganz besonders vernarrt ist Lumi in unseren Wollknäul Django, sobald er die Wohnung betritt will sie in seiner Nähe sein, und er genießt die Aufmerksamkeit natürlich! Lumi ist ein wirklich aufgewecktes Kätzchen, aber auf eine Art, die nicht anstrengend ist und einem stets ein lächeln ins Gesicht zaubert. Wenn sie ihre „gspinnerten“ 10 Minuten hat und wie von der Tarantel gestochen durch die Wohnung fetzt, Salti schlägt und die beiden anderen Katzen neckt…. das sind die Momente in denen wir wirklich sehr froh sind, dass wir den Schritt gegangen sind und uns eine dritte Katze geholt haben. Und wenn sie dann morgens im Bett liegt und einen mit ihren großen und wunderschönen grünen Augen anschaut – herzerweichend. Mein Mann sagt immer: ihr „cuteness-level“ ist schon extrem hoch :) So, nun aber genug geschrieben. Anbei findet ihr noch ein paar Bilder von der kleinen Lumi.
Lieben Gruß, M.
Januar 2020

Paula aus Bad Kohlgrub sendet Neujahrsgrüße

Hallo Ihr Liebe,
hier meldet sich Paula aus Bad Kohlgrub. Heute bin ich genau 1 Jahr bei meinen Menschen und fühle mich sauwohl.
Allerdings bin Ich froh, dass die “Sylvester Schießerei” endlich vorbei ist. Dass hat mir überhaupt nicht gefallen und ich war bis vor 1 Stunde total verängstigt.
Eine gutes neues Jahr und alles gute für die Zukunft von Paula (1 Jahr und 9 Monate) aus Bad Kohlgrub mit M. u. G.V.
Dezember 2019

Grüße von Flora und Fenja

Wir wünschen euch noch Frohe Weihnachten. Und einen guten Start ins neue Jahr.
Fenja und Flora grüßen euch. Sie sind voll gewachsen und fühlen sich sehr wohl bei uns. :)
Dezember 2019

Susi sendet Grüße

Hallo ich bin die Susi habe mich gut eingelebt mein Schlafplatz ist die Fensterbank oder das Bett
Dezember 2019

Liebe Weihnachtsgrüße von Prinz (Rex) aus Murnau

Sehr geehrte Frau Lödermann,
zu Weihnachten 2019 senden wir - Angelina G., Prinz und ich - Ihnen sehr herzliche Weihnachtswünsche verbunden mit allen lieben Wünschen für ein gesundes, glückliches und weiterhin mit Ihren vielen guten Taten für Tiere angefülltes Jahr 2020!
Mit freundlichen Grüßen Axel B.
Dezember 2019

Grüße von Daud & Ryu (ehem. Django und Floki)

Liebes Tierheim-Team,
Django und Floki haben nicht nur neue Namen bekommen (Daud und Ryu), an die sie sich langsam gewöhnen, sie haben sich auch schon gut in ihrem Übergangsheim eingelebt und werden mir gegenüber immer zutraulicher.
Vielen Dank und herzliche Grüße
Dezember 2019

Vorweihnachtliche Grüße von Glen und Gustl

Hallo liebes Tierheim-Team,
Wir hatten euch ja versprochen ein paar Bilder zu schicken sobald die beiden sich eingelebt haben. Glen war ab dem ersten Moment auf Entdeckungstour und hat die Wohnung sofort für sich in Beschlag genommen. Gustl hatte sich wie erwartet erstmal unter die Couch geflüchtet und ist heute früh das erste Mal raus gekommen als wir daheim waren. Jetzt ist er ein kleiner Kampfschmuser (so wie Glen auch). Wir sind so verliebt in die beiden und wollten uns deshalb nochmal ganz herzlich bei euch bedanken, dass ihr uns das ermöglicht habt. :)
Mit freundlichen Grüßen
Lena, Sebastian, Glen und Gustl aus Augsburg!
Dezember 2019

Post von Kater Toni

Servus, ich bin's der Toni.
Ich bin vor acht Wochen nach Mittenwald gezogen. Ich habe in den letzten Monaten ja viele Heime und viele Menschen kennengelernt …. aber ich glaub, hier gefällts mir. Ich habe fünf Zimmer, einen Futterraum und zwei Toiletten sowie ein Draußenzimmer mit Premium-Naturtoilette. Ich glaube zwar, dass das ein Beet oder sowas ist, aber dass soll mir ja egal sein ;-). Die Menschen sind auch sehr nett. Der Mann ist sehr gutherzig. Die Frau ist da leider etwas strenger. Und in dem kleinen Menschen steckt großes Potzenzial. Der gibt mir Futter und macht mir die Türen auf … und nur weil er mich streicheln darf. Wenn das mal nicht super ist! Außerdem hat der kleine Mensch ganz tolle Sachen. Ein Hochbett – sonnig und warm gelegen mit Blick ins Grüne – DER ideale Schlafplatz. Und im Draußenzimmer ein Klettergerüst – ein sehr genialer Aussichtspunkt. Ja. Ich glaub hier gefällts mir. Ach ja: Die Frau hat mir jetzt sogar einen großen Kratzbaum gekauft. Das Ding hat das Potenzial zum neuen Lieblingsplatz. Was allerdings nicht so toll ist, ist der Wind. Der ist ja ganz schön nervig. Und die anderen Katzen. Die kann ich ja gar nicht haben. Die werden dann auch mal kräftig angejault. Das ist mein Revier! MEINS! Und das wird verteidigt. Ich sag's euch. Ich bin da ganz schön beschäftigt, bis ich alles ordentlich markiert hab. Da habe ich im Übereifer auch schon die Schuhe von dem Mann und den Teppich markiert. Das fanden die Menschen jetzt nicht ganz so toll. Aber mein Vorgänger hat da schon gute Arbeit geleistet. Sie haben's mir nicht übel genommen. Also was soll ich euch sagen; Verpflegung gut, Unterhaltung gut, Revier gut, Personal läuft. Aber ich glaube da geht noch was … ich lass' mich überraschen.
Bis dahin … frohe Weihnachten und viele Güße euer Toni
Dezember 2019

Grüße von Resi und Tigger

Dezember 2019

1. Adventsgruß von Lucy und Lilli

Guten Tag,
ich möchte endlich herzliche Grüße von Lucy und Lilli senden, die unser Leben ordentlich durcheinander wirbeln. Wir sind glücklich darüber!
November 2019

Mal wieder Grüße von Neko

Hallo liebes Tierheim-Team,
Neko sendet euch mal wieder liebe Grüße.
Wie es ihm geht? Die Bilder sprechen für sich … ;-)
Wir können allen Tierfreunden nur empfehlen, auch über die Adoption eines älteren Tieres nachzudenken.
Gerade diese bringen einen ganz besonderen Charme mit.
Wir wünschen euch allen eine geruhsame Vorweihnachtszeit und ein besinnliches Fest.
Herzliche Grüße
Neko, Sabine, Mike
November 2019

Grüße von Thessa u Noah

Hallo !!
Noah dem alten Racker geht es super, er wohnt jetzt vorübergehend bei meiner mom und fühlt sich da pudelwohl, also auch im Haus. Ich hoffe er kommt noch nach oben wenn wir die Klappe wieder aufmachen. Thessa ist schon nach einer Woche aufgetaut uns spielt und schmust, sie ist zu süss die kleine. Sie ist aber noch sehr sehr schreckhaft mit allen, deshalb haben wir Noah noch nicht dazu lassen. Sie wohnt noch bei uns im Schlafzimmer, wir empfinden das besser in der ersten Zeit. Da mein Mann nachts abreitet ist immer jemand im Schlafzimmer, sie ist fast nie alleine. Ich sende noch pics von Noah, wenn wir welche von Thessa haben bekommen sie die auch.
Alles liebe ihre Maresa T. und Michael F.
November 2019

Balou (ehem. Max) lässt grüßen

Servus,
nun ist es schon einige Monate her und schon ist Balous 1. Geburtstag.
Der junge Mann macht sich prima als Familienmitglied und Sportler.
Er läuft schon gut am Radl mit,Such- und Bringspiele findet Balou auch super.
Wir sind alle froh den jungen Schlittenhund zu uns geholt zu haben.
Beste Grüße Fam.H.
November 2019

Grüße von Lilli

Hallo Leute!
Ich muß Euch sagen, ich hab es so richtig gemütlich! Im Wohnzimmer hab ich ein paar neue Lieblingsplätze gefunden. Der aller Beste ist auf dem Heizkörper. Frauchen lacht immer und sagt, wenn ich durch bin soll ich bescheid sagen. Wißt Ihr was sie damit meint? Auf jeden Fall, wenn es mir dort zu warm wird, wandere ich in mein Körbchen, dass mir meine Menschen gleich neben diesem warmen Ding hin gestellt haben. Schöööön! Ja und da lieg ich dann stundenlang und genieß mein Leben. Gesundheitlich geht es mir prima. Meine Schnupfenatacken sind viel seltener geworden und auch mein Zahnfleisch läßt mich meistens in Ruhe. Frauchen zerdrückt mir auch immer das Futter ganz klein, damit ich mich mit meinen paar Zähnchen nicht plagen muß. Der Service ist echt nicht schlecht hier! Mit dem Hund hab ich mitlerweile Freundschaft geschlossen. Er ist zwar manchmal lästig, aber wozu kann man fauchen. Und meine Menschen schimpfen dann ab und zu auch mal mit ihm, wenn er mir zu sehr aufs Fell rückt. Da muß ich dann grinsen, aber nur so für mich. :-) Das frische Luft schnappen hab ich jetzt am offenen Fenster entdeckt. Da setz ich mich dann außen aufs Fensterbrett. Weiter mag ich nicht und meine Menschen lassen mich das so machen wie ich will. Wenn das Fenster wieder zu gemacht wird, husch ich schnell noch rein. Unter uns gesagt, Frauchen bittet mich dann höflich, rein zu kommen. Hab ich doch schon gut erzogen, oder? Am Abend kuschel ich dann mit meinen Fellkraulern auf dem Sofa. Ich hab sie richtig lieb und sie mich auch!
Viele liebe Grüße an alle, die mich kennen und all meinen Kollegen, denen ich wünsche, dass sie auch bald ein zu Hause finden.
Alles Liebe Eure Lilli!
November 2019

Grüße von Luke (ehem. Sam)

Hallo liebes Tierheim-Team,
Hier ein kleines Update zu Luke (Sam) er hat sich sehr gut eingelebt und bereitet uns jeden Tag Freude. An der Erziehung wird noch gearbeitet aber es wird! Er fühlt sich sehr wohl bei uns

Liebe Grüße Lea F.
November 2019

Liebe Grüße vom "Flori" (ehem. Sky)
November 2019

Neues von Charly (ehem. Charles aus Dubai)

Hallo Ihr lieben wollte wieder was von mir hören lassen - meine Dosenöffner haben es tatsächlich gewagt in Urlaub zu fahren - ihr könnt euch sicherlich denken, dass ich darüber nicht so sehr begeistert war und was soll ich euch sagen, ich war total aus dem Häuschen JUHU als sie wieder nach Hause kamen - Haha wie man auf dem Foto erkennen kann hab ich vor lauter Freude fast schon Purzelbäume geschlagen.
Und ausserdem geht es mir hier SAUGUAT
November 2019

Grüße von Fritzi

Sehr geehrtes Tierheim Garmisch,
Fritzi hat sich bei uns sehr gut eingelebt und versteht sich mit Feli super. Natürlich gab es am Anfang kleine Streitigkeiten, die sich aber nach 2 Tagen gelegt haben.
Feli und Fritzi waren auch wie mit Ihnen besprochen nach einer Woche beim Tierarzt und wurden geimpft und sind beide wohl auf.
Ich bedanke mich für Ihre Mühe.

Mit freundlichen Grüßen,
Anna-Maria M.
November 2019

Grüße von Kalle

Liebe Katzenmädels,
ich bin’s, der Kalle. Ich wollte mal kurz berichten, wie es mir so nach meinem Umzug ergangen ist. Also, wenn ich ganz ehrlich bin: es lief super!!!! Hab zwar auf der Fahrt ein wenig rumgemeckert, aber als wir dann endlich da waren..... das war eine echte Überraschung und mir gefällt’s total gut. Ich bin hier nämlich der Hahn im Korb!!! Alle haben schon auf mich gewartet, stets zu meinen Diensten und ich wurde erstmal von vielen Händen ordentlich durchgeknuddelt. Dann mußte ich mich allerdings erstmal umschauen, ich bin gleich ganz neugierig rumgelaufen und hab alles erkundet. Ich glaub, hier ist’s richtig schön. Und grooooß ist das alles. Aber ich habe souverän alles gemeistert. So viel Neues macht richtig Hunger und ‘ne Autofahrt ist ganz schön anstrengend. Hab dann erstmal ordentlich zugelangt und geschmatzt, was das Zeug hält. Auf jeden Fall war mein erster Tag im neuen Heim sehr aufregend, aber auch sehr spannend und schön. Gestern, Tag 2 in meinem neuen Leben, hatten wir dann schon Handwerker im Haus. Mein Frauchen hatte einen Wasserschaden und es mußte im Keller deshalb ein bisschen “entrümpelt” werden. Aber wir Zwei haben es uns ganz gemütlich im Massagesessel gemacht. Jaaaa richtig gelesen, wir haben Massagesessel, und zwar zwei. Ich geh mal einfach davon aus, dass einer fürs Frauchen und einer für mich ist. Da haben wir dann den Tag gemeinsam verbracht, Frauchen hat mich ganz viel gestreichelt, ich hab geschnurrt wie ein Motor, immer wieder Köpfchen gegeben und so haben wir uns gegenseitig die Zeit verkürzt, bis wieder Ruhe einkehrte und uns dann noch einen richtig gemütlichen Abend gemacht. Tja, und dann kam ja auch noch Jolante, das ist die im roten Hemd. Es war Liebe auf den ersten Blick, von beiden Seiten. Das ist jetzt meine neue Freundin. Das Leben ist schön. Heute, nachdem ich alles jetzt erstmal so verinnerlicht habe, hab ich mir mal so durch’s Fenster mein neues Anwesen genauer angeschaut. Hmmmm, nicht schlecht, muß ich sagen. Bin jetzt eine richtig gute Partie geworden. Aber dann........wagt sich doch ein fremdes Katzentier in meinen Garten ..... Grrrrrrr, grummel, fauch, da mußte ich dann erstmal eine ordentliche Ansage, so von Katz zu Katz, durch die Scheibe machen!!! MEIN HAUS, MEIN GARTEN!!! Hoffe, er hat sich das gleich mal hinter die Löffel geschrieben. Und dann kam noch meine 2. Mama, die Dani, mit ihrer Larifari vorbei. Ein Hund!! Ganz geheuer war mir das Ganze nicht, aber weil ich Dani auch schon so lieb hab, werd mir das überlegen und die Larifari irgendwann vielleicht auch liebhaben. So, das war es erstmal von mir, hab Euch alle lieb, für alles, was Ihr für mich getan habt. Und liebe Schnucki, ich hoffe, es geht geht Dir gut und Du vermisst mich nicht zu sehr. Hoffentlich findest auch Du ganz bald ein Zuhause, wo es Dir so gut geht wie mir.
Euer Kalle
Novembr 2019

Grüße von Paula, ehem. Olga

Hallo Ihr Lieben,
Paula ist unser Schatz und macht uns sehr viel Freude.
Sie geht gerne mit uns in die Berge, hat Spaß am Campen im Wohnmobil und ist auch sehr wissbegierig.
LG von Gabi, Mike und Paula
November 2019

Lenox lässt grüßen

Hallo Ihr lieben wieder einmal ganz ganz liebe Grüsse von mir und Frauchen.
Bin immer noch ein lieber, hab viele Freunde (seht ihr ja). Mir geht es super, bin viel draußen und kann auch lange schlafen was ich ja gern mache.
Liebe Grüsse
November 2019

Grüße von Anton, vormals Elias

Hallo Frau Erbasi ,
möchten Ihnen gerne von unserem kleinen Kater Anton (Elias) erzählen, den wir wohl am heißesten Tag (26.6.) aus dem Tierheim zu uns nach Peißenberg geholt haben. Er ist ein toller Autofahrer. Wir waren ganz überrascht, dass er ohne ein einziges Miau die Autofahrt gemeistert hat. Er hat überhaupt nicht gefremdelt und sich eigentlich gleich zu Hause gefühlt. Eher "rumgezickt" hat unsere Pauline, doch klein Anton hat das gar nicht beeindruckt. Mitlerweilen sind sie ein gutes Team, Pauline ist Chefin, und wir haben ganz viel Freude . Übrigens war die vermeintliche Warze auf Antons Kopf nur der Rest von einer kleinen Verletzung, also alles gut.
Jetzt sind wir schon ganz gespannt, wie das Weihnachten wird, wenn doch so viele Bällchen (Kugeln) am Baum hängen, denn Anton ist leidenschaftlicher Fußballspieler !
Ihnen allen eine schöne Zeit und ganz viel Freude an Ihrer so wichtigen Arbeit .
Liebe Grüße aus Peißenberg Gudrun und Horst B.
November 2019

Butzi lässt grüßen

Ihr lieben Hundehaus-Mädels,
wir melden uns glücklich aneinandergekuschelt vom Sofa. Letzte Woche war die erste Nachuntersuchung bei der Hundekardiologin seit der Diagnose Herzfehler. Da es ja leider keine Chance auf Besserung gibt, haben wir uns sehr gefreut, dass es unverändert war und er immer noch symptomfrei ist. Die Phase "traurig" haben wir eh schon laaaaang überwunden und genießen einfach jeden gemeinsamen Tag, egal wie viele das noch sind. Sein so wahnsinnig fröhliches Wesen begeistert mich jeden Tag auf's Neue! Die kleine Maus ist mit Abstand das verschmusteste Etwas, das ihr euch nur vorstellen könnt. Fallen die Streicheleinheiten nach dem Aufstehen zu gering aus, kuckt er den ganzen Tag schief :-D Und wenn ich mir so unser erstes Foto bei euch in seinem Zimmerchen ansehe und mit einem der gefühlt 5 Millionen aktuellen Bilder vergleiche, muss ich mir fast ein Tränchen verdrücken, weil er immer so zufrieden dreinblickt. Es passt einfach wie Ärschchen auf Eimerchen bei uns seit Tag eins. Auf einem der beigefügten Fotos seht ihr übrigens "Esi" den Esel...den liebt er heiß und innig, das grenzt schon an Wahnsinn. Ohne Esi können wir abends nicht ins Bett gehen, nicht in den Urlaub fahren und eigentlich kann Butzi ohne Esi gefühlt nicht mal atmen :-D Gut, dass Esi der Zweite originalverpackt bereits in der Schublade auf seinen Einsatz wartet. Ansonsten futtert das kleine Monster den ganzen Tag wie ein Scheunendrescher. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten verträgt er mittlerweile alles, was er sich in sein kleines Bäuchlein reinschiebt sehr gut. Dann wären da über den Tag verteilt noch diverse Aufgaben zu erledigen wie
lautstark Schnarchen, während man wie ein Käfer auf dem Rücken döst
beim Autofahren den Kopf bis zum Gehirnfrost aus dem Fenster strecken
alle Kollegen im Büro überschwänglich begrüßen
wie ein Bekloppter über Stock und Stein durch die Berge wandern
Nießanfälle simulieren, wenn man nicht genug Beachtung bekommt
jedes Stück Käse anschmachten, das man zu Gesicht bekommt
sich in jeder Dreckpfütze suhlen, die sich vor einem auftut, ...usw...
Wie ihr seht, ist die kleine Maus voll ausgelastet.
Liebe Grüße von Bonnie und Clyde
Oktober 2019

Grüße von Henri

Hallo!
Ich bin gut bei meiner neuen Familie angekommen. Es wird viel gespielt, so dass ich immer ganz k.o. bin :)

Lg
Oktober 2019

Kira sendet Grüße

Liebes Team des Tierheims in Garmisch,

Nun haben wir seit über einem Monat schon unsere tolle Kira an unserer Seite.

Am Anfang hatten wir noch viel Angst, sie zu überfordern da sie ja doch nicht mehr die Jüngste ist. Diese Bedenken konnten wir aber sehr schnell ablegen, da Kira nach ca. zwei Wochen richtig aufgeblüht ist.

Sie darf überall mit, sie liebt die Uni und die vielen Menschen, die sich alle auf den ersten Blick in sie verliebt haben.
Immer wenn sie sieht, dass ihr Geschirr rausgeholt wird, verwandelt sie sich in einen kleinen Wirbelwind und springt aufgeregt um uns herum. Egal was wir machen, sie macht begeistert mit.

Da wir uns dachten, dass ja doch einmal ein Ereignis eingetreten könnte, bei dem sie nicht mitkann, haben wir sie langsam daran gewöhnt, dass sie immer zu Lauras Mama geht, dort lebt auch ein anderer älterer Australian Sheppard, Flocke, mit der sie sich hervorragend versteht. Dort bleibt sie auch mal drei oder vier Stunden und liegt im Garten oder bevorzugt auf dem Sofa. Wir haben sie bewusst nur an eine „Stelle“ gewöhnt, damit sie dort einen sicheren Platz hat, und weiß dass wir immer wiederkommen.

Mit unserer Katze Nayeli versteht sie sich nach anfänglicher Vorsicht beiderseits sehr gut, wir erwischen sie oft, wie sie kuschelnd auf dem Sofa liegen.

Auch hat Kira entdeckt, dass sie Türen öffnen kann, und verhilft der Katze so regelmäßig in verschlossene Räume. Manchmal kommt es uns so vor, als würden die zwei sich absprechen, aber wir können nur vermuten.

Kira mag auch die neue Tierärztin sehr gerne, wir lassen sie regelmäßig untersuchen. Für ihre Gelenke nimmt sie dreimal tägl. eine Tablette Traumeel, man kann deutlich sehen dass sie jetzt besser laufen kann.

Mittlerweile haben wir Kira auch auf das Loisachtaler Hundefutter umgestellt, es schmeckt ihr augenscheinlich sehr gut. Daraufhin hat unsere alte Dame auch drei Kilo zugelegt, was ihr sehr gut steht. Wir hoffen es bleibt so.

Zwei tage nach unserem Einzug in das neue Haus hat sich Kira leider im Garten Flöhe geholt, dieses Problem haben wir aber mit Flohmittel und Kokosöl wieder in den Griff bekommen. Leider liebt sie den Garten so sehr und ist sehr oft draußen, wenn wir im Garten arbeiten, dass sie immer mal wieder einen Floh im Fell hängen hat, aber wenn man sie wieder mit Kokosöl einreibt (was sie sehr genießt), ist auch dieses Problem schnell gelöst.

Wir sind sehr froh, dass wir Kira in unserem Leben haben dürfen, sie bereichert jeden einzelnen Tag!

Auch mit einem alten Hund kann man noch viel erleben und wir sehen es als eine unserer besten Entscheidungen an, Kira adoptiert zu haben. Wir können definitiv empfehlen, auch älteren Hunden eine Chance zu geben, sie haben wirklich viel zu bieten.

Herzlichen Dank für diesen tollen Hund!
Laura und Sophie
Oktober 2019

Grüße von Tigger und Resi

Hier ist die stolze Hasenbesitzerin vor lauter Stillhalten und nicht Streicheln eingeschlafen...und die Hasen finden es gut...
Oktober 2019

Grüße von Tala

Tala geht's gut, hat immer Hunger und mag alles. Ein Traum Hund ich freue mich sehr, dass sie bei mir gelandet ist.
Gruß Julia M.
September 2019

Grüße von Kippy

Hallo Leute,
Wollte mich mal wieder melden.
Mir geht es total gut und ich bin der Prinz hier im Haus. Alle lieben mich und ich sie auch, wir spielen, toben, kuscheln und schmusen ganz viel.
Abends leg ich mich dann immer zu Frauchen aufs Sofa und lass mich von ihr kraulen, dass genießen wir beide sehr.
Ich hoffe Euch geht es auch allen gut!
Euer Kippy
September 2019

Grüße von Ferdinand und Lucy

Hallo liebes Tierheim Team,
nun sind schon einige Wochen vergangen seit Lucy und Ferdinand bei uns eingezogen sind.
Die beiden haben sich bestens eingelebt und ihr Lieblingsplatz ist immer in unserer Nähe und am allerliebsten im Bett zu schlafen. Ferdinand hat ein bisschen gebraucht, bis er sich eingewöhnt hat und sucht auch immer noch sehr viel Nähe bei seiner Mama, aber mittlerweile lasst er sich genauso gerne kraulen wie Lucy. Sie ist extrem verschmust und verkuschelt und wir haben schon ein eigenes „Heimkommen-Ritual“ :-)
Wir sind super glücklich die beiden in unser Heim aufgenommen zu haben und danken noch einmal für Ihr Vertrauen.
September 2019

Grüße von Hansi

Hallo Ihr Lieben,
Habe gedacht ich meld mich nochmal, da ich es im Septemberurlaub nicht geschafft habe im Tierheim vorbei zu schauen.
Jetzt geht es mir wieder gut, Anfang August war ich schwer krank und hab gedacht ich schaff es nicht. Zum Glück hat Susi es schnell gemerkt und war mit mir bei verschieden Tierärzten. Ich hatte Anaplasmose von einer infizierten Zecke trotz Zeckenschutz. Das war wirklich schlimm. Fritzi meine alte Freundin/Mitbewohnerin hat sich auch ganz doll Sorgen gemacht, weil ich so extrem ruhig war. FRITZI hat mich dann immer versucht zum Spielen aufzufordern, aber ich wollte einfach nicht.
Naja, im Urlaub ging es mir ja auch schon wieder gut, musste aber zu Beginn noch Antibiotika nehmen. Dann waren wir in Garmisch bei Dr. Saur und meine Laborbefunde waren wieder recht gut.
Im Urlaub sind wir viel Fahrrad gefahren, das war schön. Fritzi hatte ihren Anhänger mit und so konnte sie Fahren und Laufen und dadurch konnten wir viel machen.
In Pfützen, im Bach und See planschen macht mir echt Spass, Schwimmen find ich aber weiterhin blöd auch wenn ich es kann (Susi überprüft es ab und zu mal)....da bin ich aber auf den Hinterbeinen in den See gelaufen, bis ich wirklich Schwimmen musste....alle fanden es lustig...(nur ich nicht) Fritzi ist immer um mich rum geschwommen und hat gesagt, dass es sooooo Spass macht....überzeugen konnte sie mich aber auch nicht.
Am Wohnwagen war ich jetzt schon richtig brav und hab tagsüber viel draussen gelegen und konnte schauen, wer da alles so vorbei kommt....war schön, aber Susi und ihre Mama hab ich tagsüber nicht mal ruhen lassen.....da war mir dann langweilig.
Ach so, Eierlikör schmeckt mir übrigens auch...ich habe einfach die Flasche abgeleckt und sie haben mich erwischt...man war das peinlich.
Auto fahren find ich auch gut. Da ist Fritzi auch immer sehr kuschelig ( was sie sonst nicht ist).....
Vor dem Laden als wir mit dem Fahrrad Einkaufen waren, hab ich auch brav gewartet....zu Hause können wir sowas leider nicht üben, da ist weit und breit kein Geschäft.....
Anbei noch ein paar Fotos.
Liebe Grüße
Euer Hansi
September 2019

Grüße von Wendy und Woody

Liebes Tierheim Team,
die Kleinen haben sich toll eingelebt und lieben sich noch immer heiß und innig.
Die Katzen bereiten uns viel Freude und wir sind sehr froh die beiden zu haben.

Viele Grüße Familie M., Wendy und Woody
September 2019

Ganz liebe Grüße auch von Neko! :)

Der Gute macht uns viel Freude und wir möchten ihn nicht mehr missen. Ich denke, er ist jetzt wirklich 100%ig zur Ruhe- und angekommen.
Gut an Gewicht zugelegt, entpuppt er sich immer mehr als propperer Kater, stets interessiert und unternehmungslustig.
Das verletzte Bein entwickelt sich und wird immer kräftiger. Inzwischen können wir unerwartete und erstaunliche akrobatische Darbietungen bestaunen ;-) .
Es ist schön, wie er sich zunehmend erholt, sich s..wohl fühlt und sein auf seine alten Tage neues Leben in vollen Zügen genießt.
Herzliche Grüße, Sabine H.
September 2019

Grüße von Lina

Nach anfänglicher Eingewöhnungsphase taut Lina auf und freut sich über Hundebegegnungen. Mit Kindern verbringt Lina sehr gerne Zeit und hat die Nachbarstochter sehr ins Herz geschlossen. Lina ist mittlerweile sehr verschmust und genießt ihre Knuddelzeiten. Die Hundeschule wird immer mit voller Freunde besucht. Wir sind sehr glücklich über die Entwicklung und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.
September 2019

Grüße von Maxl

Hallo Samira,
wir wollten euch nochmal ein kleines Update von Maxl geben. Er hat sich sehr schnell in der neuen Wohnung eingelebt und ist auch mutiger geworden. Er geht jetzt täglich nach draußen und bringt uns alle zwei bis drei Tage Mäuse mit. :) Seine Liebe zum Fensterklettern hat er auch wieder entdeckt. Im Anhang findet ihr Maxl in seinem neuem Terrain.
Wir wünschen euch einen schönen restlichen Sonntag!
Liebe Grüße Tim und Antonia
September 2019

Nachricht von Charly (ehemals CHARLES)

Ihr könnt euch sicherlich noch an mich erinnern - ihr habt mich letztes Jahr (2018) aus Dubai geholt um mich zu retten und für mich ein traumhaftes Zuhause gefunden. Was soll ich sagen, ich bin hier der Prinz im Hause und fühle mich rundum glücklich wie ihr aus den Bildern unschwer erkennen könnt - Frauchen sagt ich wäre inzwischen ihr Schatten geworden, da ich fast immer in ihrer Nähe bin. Und wie es uns Dubai Miezen immer nachgesagt wird, verstehen wir uns auch ganz fabelhaft mit Hunden - ja hier bei uns lebt auch einer und wir verstehen uns wirklich gut.
Eurer Charly mit Familie
August 2019

Grüße von Viktor

Guten Tag,
wir haben Viktor nun 2 Monate bei uns und sind sehr froh ihn bei Ihnen gefunden zu haben.
Er wird immer lebhafter und ist sehr zutraulich.
Wir haben hohen Respekt für Ihr Engagement und die liebevolle Pflege.
Wir hoffen, dass Sie auch noch viele Tiere vermitteln können.

Mit freundlichen Grüßen,
Sandra E. und Andreas M.
August 2019

Felix sendet Grüße
August 2019

Liebe Grüße von Manfred
August 2019

Lilli sendet Grüße

Hallo Leute!
Stellt Euch vor, meine Menschen sind umgezogen und sie haben mich und meine felligen Freunde mit genommen.
Frauchen und Herrchen sagen, dass sei nie eine Frage gewesen, ob wir mitkommen, wir sind ja schließlich Familienmitglieder. Die haben ganz viele Kartons gepackt und die Möbel zerlegt und es wurde in meinem alten zu Hause immer ungemütlicher. Dann wurden wir in unsere Transportboxen gesetzt und sind auf die Reise gegangen. Es war eine lange Fahrt mit dem Auto, aber das meiste hab ich verschlafen. Meine Menschen haben sich da was für mich vom Tierarzt geben lassen... Tja und plötzlich stand mein Körbchen, meine Kuscheldecke und mein Futternapf in einem anderen Haus. Ich hab mir hier immer wieder einen neuen Platz zum Schlafen ausgesucht und ich darf das auch, sagen meine Menschen. Mal wars der Einkaufskorb von Frauchen, mal der Karton in dem die Vorhänge waren, mal auf einem Fell auf einer Truhe und es war irgendwie lustig, wenn meine Menschen mich dann gesucht haben. ;-) In unserem neuen Haus bin ich auch viel mehr unterwegs als im Alten. Und mit meinem Schnupfen ist es hier auch um einiges besser. Frauchen rätselt, ob das vielleicht am anderen Klima liegt, was auch immer sie damit meint. Und sie sagt, hauptsache es geht unserem Lillimäuschen gut. Damit meint sie mich! Sie hat ganz viele Kosenamen für mich! Lillimäuschen, Kuscheltieger, Genießermaus, Minckimädi....
Eine neue Lieblingsnascherei hab ich jetzt auch! Streichwurst, mmmmmhhhhh! Und meine Menschen schauen auch darauf, dass immer etwas davon da ist. Mit den normalen Leckerchen tue ich mich halt so schwer und Streichwurst vergeht mir auf der Zunge.... Leider bekomme ich immer nur ein Häppchen, die könnten ruhig mal die ganze Dose her stellen!! So, jetzt werde ich wieder mit meiner Familie am Sofa rumkuscheln.Ich wünsche Euch alles Liebe, grüßt alle die mich noch kennen und habt eine gute Zeit!
Alles Liebe Eure Lilli!
August 2019

Schöne Grüße von Josef in seinem Gehege
August 2019

Erster "Ausflug" von Cappu und Chino
August 2019

Grüße von Snoopy ehem. Finn

Hallo ihr Lieben
Ganz liebe Grüße von Snoopy ehem. Finn
Ihm geht es sehr gut und hat viel Freude die Natur zu erkunden! langsam klappt es auch mit der stubenreinheit :)
Bei fremden Hunden ist er noch etwas schüchtern Sonst ist er ein sehr Lieber und sehr anhänglich.
Wir sind sehr froh, dass wir ihn haben!
Vielen Dank für alles
Und ganz liebe Grüße Von Snoopy
August 2019

Grüße von Maxi

Liebes Tierheim-Team,
ich habe am letzten Samstag meinen 8. Geburtstag mit meinen lieben Menschen und meinen kleinen "Geschwistern" gefeiert.
Seit fast genau 3 Jahren wohne ich nun schon in Reichersbeuern und fühle mich dort sehr wohl und werde liebevoll verwöhnt.
Viele Grüße vom ehemaligen "Rambo"

PS: Auf den anderen Bildern sieht man Tommi, Sissi und Vicky. Sie stammen von den "Pfotenfreunden Bayern".
August 2019

Grüße von Kippy

Hallo meine Lieben,
Jetzt sind es schon zwei-einhalb Monate seit meinem Umzug! Frauchen sagt, ich wäre nicht wieder zu erkennen. Ich seh doch immer noch genau so aus wie früher, ich weiß gar nicht was sie damit meint. Ich fühle mich hier inzwischen sau wohl.
Meine beiden Mädels sind mir inzwischen völlig verfallen. Safira putzt mich, wann immer ich in ihr nähe komm, dass genieße ich sehr. Und Snow (mit ihr lief es anfangs ja ein wenig holprig) ist inzwischen mein bester Kumpel, wie spielen, raufen und toben den ganzen Tag und stellen allen möglichen Unsinn an. Mit Zottl und Basti chill ich total gerne, die beiden wissen wie man entspannt und wie man Frauchen am besten um den Finger wickelt. Inzwischen find ich Menschen auch gar nicht mehr so doof. Ich schlaf gerne auf Frauchens Schoß und hab auch schon Freundschaften mit ihrer Mutter und ihrer Schwester geschlossen. Bei ihrer Mama gibt es sogar mal ein Stückchen Wurst für mich zur Belohnung, weil ich so mutig geworden bin.
Ich hoffe euch geht es auch allen gut!
Ganz liebe Grüße an alle , vorallem auch an meine liebe Frieda, Ramona, Rumina und Pucki.
Lasst doch auch mal was hören, wie es euch geht!
In Liebe euer Kippy
August 2019

Grüße von Nino

Guten Tag zusammen!
Nino ist heute den 4. Tag bei uns und hat sich schon prima eingelebt.
Erster Abend, erstmal unter dem Sofa versteckt, mit kleinen Erkundungstouren.
2. Tag Erkundungstouren und Abends beschnuppern von uns dreien mit anschließendem kuscheln.
Er erschrickt noch bei raschen Bewegungen oder lauten Geräuschen.
Isst trinkt und benutzt sein Klo.
3. Tag kuschelt stürmisch, schläft bei uns auf dem Sofa ist deutlich weniger schreckhaft, wird immer neugierige.
4. Bewegt sich vollkommen selbstverständlich zwischen uns.
Vielleicht darf er am Nachmittag das Haus komplett erkunden.
Liebe Grüße und danke für ihre tolle Arbeit
Birgit, Ronja und Jano mit Nino
August 2019

Grüße von Jack

Hallo liebes Team vom Tierheim,
Ein paar Grüße aus Murnau von Jack ( Herr Mau) wohnt seit Juli 2016 bei uns
So sieht es nach einer durchzechten Katernacht aus :)
August 2019

Grüße von der "Uralten Morla", alias Hansi

Hallo liebes Tierheim,
Morla ist jetzt seit 10 Tagen bei uns und hat sich gut eingewöhnt. Anfangs war sie sehr schüchtern und hat sich abseits von den anderen Schildis gehalten. Sie ist auch nicht ins Frühbeet gegangen sondern hat lieber draussen die Nacht verbracht. Als es jetzt ein paar Tage kühler war und ziemlich geregnet hat, hab ich sie "zwangsverbracht" ins Frühbeet und inzwischen fühlt sie sich dort pudelwohl und die Nähe zu den anderen zwei Schildkröten macht ihr nix mehr aus. Draussen zieht sie im Gehege gemächlich ihre Runden und döst mit Vorliebe unter einem Lavendelbusch. Lavendel beruhigt!
Liebe Grüße,
Morla und Familie
Juli 2019

Toni, ehem. Lampo sendet Grüße
Juli 2019

Viele Grüße von Wally, Tigger ehem. Brother und Jacky ehem. Stevie

Wir wollten auf diesem Weg nochmals Danke für die wundervollen 3 Katzen sagen. Wally, der Wildfang, ist ständig auf der Jagd und Abends ist sie extrem schmusig. Brother/Tigger ist ein traumhafter Kater mit einem wahnsinnig lieben Charakter. Er hat seinen Umzug aus dem fernen Dubai super gemeistert. Er dürfte eigentlich ein Freigänger sein aber nachdem er mir nicht von der Seite weicht geht er nur mit uns zusammen nach draußen. Egal was man macht Tigger ist überall dabei. Stevie/Jacky ist ein kleiner verrückter Kater der den ganzen Tag nur auf Blödsinn aus ist und alles jagd was sich bewegt. Er ist der beste Freund vom Tigger, wenn die zwei spielen geht's ganz schön wild her. Wir haben insgesamt 4 Katzen (alles Freigänger). Zum Katzenteam gehört auch der sibirische Waldkater Merlin. Alle vier verstehen sich super.
Viele liebe Grüße Familie S.
Juli 2019

Hansi sendet Juligrüße

Hallo liebes Tierheimteam,
Ich genieße mit meiner alten Freundin Fritzi den Sommer. Wir machen mit Susi gemeinsame Radtouren, Fritzi meist im Hänger und ich laufe......würde den Hänger auch so gern mal testen, wenn Fritzi zwischendurch läuft, aber dann schimpft sie und sagt er gehört ihr. :-) Reiten gehe ich weiterhin mit nur natürlich und Fritzi. Aus Susis Garten machen wir eine Lochlandschaft, Buddeln ist unsere Leidenschaft .....Gemeinsam macht es Fritzi noch viel mehr Spaß als früher alleine und wenn sie nicht mehr kann, muss ich weiter buddeln bis die die Chefin (Fritzi) zur Kontrolle kommt. Wenn es ihr tief genug ist, macht sie selbst erst mal weiter und schaut ob sie die Beute bekommt. :-) Kuscheln darf ich auch manchmal mit ihr und wenn sie nicht will, geh ich zu meinen Menschen.....auch gerne auf den Schoß, sie sagen aber ich wäre dafür eigentlich zu gross.....ich finde es passt immer irgendwie. :-) Über Besucher freue ich mich immer riesig, die dürfen bei mir alle rein. Fritzi sieht das meist was anders als ich. An der Leine lauf ich recht brav. Frei laufen darf ich unterwegs nicht so oft, da ich dann manchmal riesen Runden drehe und Susi dann Angst um mich hat. Daher freue ich mich auch immer wieder nach einer längeren Tour wieder im Garten zu sein wo ich einfach unkontrolliert Rennen kann(wer im Weg steht hat Pech;-) ) ...... bin wirklich froh über den schönen grossen Garten.
Liebe Grüße und bis bald Euer Hansi
Juli 2019

Neko, ehem. Nico sendet Grüße

Hallo Frau Erbasi,
alles klappt gut, Stück für Stück finden wir Vorlieben heraus. Er hat ganz offenbar eine Schwäche für Kunstleder - da wäre ich vorab ganz und gar nicht drauf gekommen.
Neko und die Lederbox - Liebe auf den ersten Blick. ;-) Und bei der Schnürsenkeljagd hat er gezeigt, dass durchaus gehörig Reaktionsvermögen im alten Herrn steckt. :-)
Alles in allem ist heute schon deutlich zu merken, dass er auch zur Ruhe kommt.
Wir berichten gerne weiter.
Liebe Grüße
Sabine H.
Juli 2019

Spleeny, ehem. Monty sendet Grüße

Hallo liebe Grüße aus Tutzing von spleeny ( ehemals Monty) Ihm gehts sehr sehr gut 4,4 kg und klettert gerne auf sein Hochsitz vor dem Küchenfenster 3 Meter Höhe !!!!!

Lg
Juni 2019

Yuna sendet Grüße

Unsere Seniorin Yuna kann jetzt ihren Lebensabend noch genießen und sich nach dem ganzem Umzugsstress erstmal entspannen. Mit den anderen Katzen des Hauses kommt sie gut zurecht und auch ihren Lieblingsplatz hat sie schon gefunden.
Juni 2019

Leo sendet Grüße

Hallo und liebe Sommergrüße von Reutte ...Leo ist ein ganz lieber ...bin ganz verliebt in ihn ... leider ist jetzt Grad meine geliebte Susi gestorben ...er hat auch richtig getrauert .. deshalb haben wir wieder ein Mädchen geholt für ihn das er abgöttisch liebt :-) ...sie heißt Klara ...und die beiden sind ein Herz und eine Seele .. über den Sommer haben die beiden den ganzen Haag alleine da meine Hühner Sommerfrische machen ..dann nochmals liebe Grüße aus Reutte
Juni 2019

Crozzy sendet Grüße

Liebes Team,
ich wollte mich mal bei euch melden, um euch mitzuteilen wie ich mich eingewöhnt habe. Rosalie und ich haben uns vom ersten Augenblick an gut verstanden. Es gab keinen Streit. Wir kuscheln und Putzen uns gegenseitig. Trotzdem will ich ihr noch immer zeigen das ich der Chef im Haus bin. Ich gehe ohne Probleme auf die Toilette. Mir musste es keiner zeigen. Hab es gleich verstanden für was sie da ist. In der Wohnung gibt es viel neues zu erkunden. Aber jetzt wo es so warm ist liegen wir meistens nur im Tunnel.

Liebe Grüße euer Crozzy
Juni 2019

Grüße von Maja

Hallo liebes Tierheim-Team,
nach einiger Zeit merkt man richtig, dass Maja unser Haus jetzt auch als ihr Zuhause sieht. Gestern ging sie sogar das erste Mal alleine in den Garten, was sie vorher nie gemacht hat! Ganz stolz saß sie dort und sah zu uns auf die Terrasse hinauf. Insgesamt geht es ihr sehr gut, der Durchfall, den sie schon vor der Abfahrt hatte, hat sich komplett verabschiedet. Wir haben bereits einen Anfängerkurs in der Hundeschule absolviert indem sie sehr gut und gerne gearbeitet hat, auch die Nähe zu anderen Hunden hat sie souveräner in dieser Hinsicht gemacht. Im Herbst werden wir dann den anschließenden Fortgeschrittenen-Kurs belegen und bis dahin über den Sommer fleißig weiterüben. Zu mir, meinen Freund und der ganzen Familie hat sie bereits eine sehr gute Bindung aufgebaut und freut sich immer, wenn das „Rudel“ so komplett wie möglich ist. Auto fährt sie gerne und sie freut sich immer wenn Freunde an der neuen Destination warten. Die Leinenführigkeit ist schon sehr viel besser geworden, generell läuft sie schön an lockerer Leine neben mir, außer in neuen Gebieten braucht sie ein wenig Zeit um sich daran zu gewöhnen. Langsam lernt sie, dass andere Hunde meist nett sind und sie nicht vornherein abwehrend sein muss. Da haben wir schon sehr große Fortschritte gemacht und es wird von Tag zu Tag besser. Hundefreunde hat sie ebenfalls bereits gefunden, mit denen kann sie toll spielen und rennen. Zuhause und bei den Spaziergängen haben wir viel Spaß mit kurzen Trainingseinheiten, Suchspielen ect. Maja ist definitiv der beste Hund, den ich mir hätte wünschen können! Wir lernen und wachsen gemeinsam und meistern alles was war und noch kommen wird!
Liebe Grüße,
Nicole
Juni 2019

Grüße von Rudi

Liebe Rebecca, liebe Natascha!
Mein Mann und ich möchten uns bei Ihnen melden und Ihnen mitteilen, daß der Rudi wohlauf ist und es ihm gut geht. Auf Anraten der Tierärztin haben wir ihm seine langen Haare etwas gestutzt und mit einem Spezialshampoo gewaschen. Jetzt fühlt er sich bei diesen Temperaturen richtig wohl - die Tierärztin war bei unserem zweiten Besuch ganz begeistert - auch vom Zustand seiner Ohren. Eine Hundetherapeutin unterstützt uns bei der Erziehung und beim langsamen Abgewöhnen nicht ganz idealer Angewohnheiten - auch entsprechende Bücher sind sehr hilfreich. In der Zwischenzeit hat Rudi unsere drei Enkelkinder kennen gelernt und gehört schon selbstverständlich zur Familie.
Seien Sie von uns allen ganz lieb gegrüßt,
Ihre Cornelia und Michael v. R.
Juni 2019

Kippy sendet Grüße

Hallo Ihr Lieben!
Nachdem ich jetzt drei Wochen Zeit hatte mich einzuleben, wollte ich euch mal erzählen wie es mir ergangen ist. Die ersten paar Tage fand ich wirklich schrecklich! Eine völlig fremde Umgebung, alles riecht anders, komische Geräusche und auch noch vier fremde Artgenossen, da hab ich mich nur versteckt. Doch dann hab ich gemerkt, dass mir hier keiner was böses will. Ich hab mich dann schnell mit allen angefreundet, naja mit einer der Mietzen hat es etwas länger gedauert, aber auch mit ihr klappt es jeden Tag besser. Nach einer Woche hab ich mir ein Herz gefasst und hab mich von meinem neuen Frauchen anfassen lassen, die anderen tun es ja auch und scheinen es zu genießen. Überhaupt dachte ich mir, ich probiere einfach mal alles aus, was meine neuen Mitbewohner so machen. Und was soll ich euch sagen, ich find alles toll! Also liegen wir jetzt gemeinsam auf dem Balkon in der Sonne, halten Nickenchen auf dem Sofa, lassen uns von Frauchen kraulen und toben beim Spielen durch die Wohnung. Ich wünschte ihr könntet sehen wie mutig ich geworden bin. Ich schick euch mal ein paar Fotos mit.
Ganz liebe Grüße
Euer Kippy
Juni 2019

Grüße von Rajesh, ehem. Shadow

Liebes Tierheim-Team,
wer hätte gedacht das ich mich so schnell bei euch melde! Ich heiße jetzt nicht mehr Shadow. Mein neuer Name ist Rajesh, kurz Raj. Das passt einfach perfekt zu meinen zwei neuen Freundinnen Amy und Penny. Wir haben uns sofort gut verstanden und die Vergesselschaftung hat gar nicht lang gedauert. Man war das aufregend. Ich fühle mich richtig wohl und am allerliebsten fresse ich alle Näpfe und Heuraufen leer. Aber meine Mädels bekommen immer was ab und wir können auch schon prima zusammen fressen und auch ausruhen. Wisst ihr was ich noch so richtig genieße? Wenn die Türe auf ist, dann kann ich den langen Flur auf und ab rennen. Ich liebe es!!!!!! Ich kann hier richtig viel erkunden und freue mich sehr über so viel Platz. Danke, dass ihr euch so gut um mich gekümmert habt und mich zu meinen neuen Besitzern vermittelt habt. Es passt einfach perfekt.
Auch eine Collage habe ich euch mitgeschickt. Da sieht man wie gut es mir geht!
Hoppelige Grüße von eurem Raj und seinen Mädels
Viele Grüße Annika B.
Juni 2019

Mikesch sendet Grüße

Liebes Tierheim-Team,
ganz liebe Grüße von meinem absoluten Traumkater Mikesch und mir. Ich bin sooo froh, daß ich ihn habe - nochmals vielen herzlichen Dank, daß durch Ihre Hilfe dieser wunderbare Kater gerettet wurde!
Anbei ein paar Fotos und alles, alles Gute von Mikesch, Mimi und mir (Christine)
Juni 2019

Grüße von Rico

Hallo Rebecca!

Rico und seine Freunde senden wieder mal schöne Grüße aus Tirol!

LG Julia
Juni 2019

Karli, ehem. Camillo sendet Grüße

Liebe Barbara, liebes Tierheim Team,

es gibt schöne Neuigkeiten von Karli: Nachdem er sich jetzt monatelang gern auf dem Balkon, und auf dem Podest vor unserer Haustür im ersten Stock aufgehalten hat, aber keinerlei Anstalten gemacht hat mal die Treppe runterzugehen, hat er jetzt den Pfingstsamstag gewählt, um die grosse Welt zu erforschen. Zu unserer Haustür führt eine Aussentreppe, und von da gibt’s einen Steg zum Balkon, und von da aus geht’s durch die Klappe in die Wohnung. Die Treppe hat 17 Stufen. In den letzten Wochen haben wir mithilfe von Leckerlis Schulunterricht gemacht, und so ungefähr eine Stufe pro Woche geschafft, und ausserdem den Steg zum Balkon. Wir waren mühsam bis Stufe 6 gekommen, als er am Samstag in einem Zug bis zu Stufe 13 mitgegangen ist, - quasi ein Quantensprung!

Und da hat er schon einen sehr langen Hals gemacht und mit grosser Nase geschnuppert, - er war ja schon fast unten….
Da dachte ich schon, jetzt dauerts nicht mehr lang… Und siehe da, am Abend ist er dem Fritzi hinterher die Treppe runter, und hat angefangen die Umgebung zu erforschen. Das war SEHR aufregend für ihn.

Seitdem forscht er immer weiter,und hat schon den Weg ums Haus herum entdeckt. Er ist sehr vorsichtig, aber ich finde für seine Verhältnisse auch sehr mutig. Er hat eine Riesenfreude, und zwischendurch kommt er in die Wohnung, um ein paar Streichler abzuholen, und Sicherheit zu tanken. Dann geht’s aber auch gleich wieder los, und er muss wieder auf Entdeckungstour. Solange, bis er todmüde zu einem seiner Schlafplätze geht und schläft wie ein Stein.

Wir finden, dass ihm die neue Freiheit sehr gut tut, und dass er ausgeglichener ist. Endlich kann er den ganzen Tag nach freier Wahl was erleben, das macht ihn ziemlich glücklich. Die Fotos sind glaube ich vom Pfingstsonntag, und man kann sehen,wie er alles untersucht.

Momentan hat er Durchfall, weil er alles mögliche im Garten anknabbert, und vieles frisst, was sich bewegt… Aber das ist ein geringer Preis für die neue Freiheit, - er wird schon lernen, was ihm bekommt, und was nicht.
Wir haben sooo viel Freude mit dem kleinen Kerl, - wir sind inzwischen sehr gute Freunde. Mit dem Fritzi versteht er sich auch nach wie vor gut. Weitere Fotos werde ich schicken,wenn er sich im Garten richtig eingelebt hat.

Ganz liebe Grüsse aus Uffing
Markus
Juni 2019

Jerry sendet Grüße aus Südtirol

Hallo ihr lieben,
schöne Pfingstgrüsse schicken euch Jerry, Ronja und der Rest der Bande aus dem schönen Südtirol :-)
Juni 2019

Hansi unterwegs

Hallo Ihr Lieben,
Ich wollte mich nochmal melden,da ich am 25.5. als ich im Tierheim zu Besuch war, nicht Alle gesehen habe. Über Natascha habe ich mich aber sehr gefreut. Sie meint ich wäre so groß und erwachsen geworden. War vom 19.5.-2.6. in Biberwier im Urlaub an "unserem" Wohnwagen mit der ganzen Familie inkl. der Ponies. War ganz schön abwechslungsreich und manchmal war ich abends dann auch was müde und hin und wieder durfte ich ich bei Fritzi mit im "Bett" liegen. Musste im See schwimmen, obwohl ich lieber nur mit den Pfoten rein gehe und jeden Tag mit den Ponies Reiten gehen. Waren dann auch auf der Tuftlalm in Lermoos, falls die jemand kennt. Das ist wohl einer von Susis Lieblingsorten. .... Ich war dann aber auch froh, wieder zu Hause in unserem grossen Garten zu sein. Am Campingplatz bin ich ja draussen immer angebunden, da ich dort sonst meine Runden im vollen Gallopp durch alle Wohnwagengärten drehe. Dies ist einmal passiert, da ich Susis Mama abgehauen bin. Danach stand ich aber wieder brav vor der Tür. Einmal am Tag brauche ich es einfach wie ein Verrückter um irgendetwas rum im Kreis zu rennen.

Ganz liebe Grüße euer Hansi
Mai 2019

Liebe Grüsse von Diego
Mai 2019

Grüße von Manfred
Mai 2019

Selma sendet Grüße

Liebe Tierfreunde,
Selma ist bei uns schnell angekommen. Sie ist spielerisch und schnurrt viel; lässt sich gern streicheln und bürsten.
Wir sind glücklich sie zu haben.
Gruß, Dr. P.
Mai 2019

Jonny & Cecile senden Grüße

Liebe Samira,
es ist bereits schon einige Zeit vergangen seit wir Jonny und Cecile bei uns haben und wir wollten mal dringend eine Rückmeldung geben wie es den beiden bei uns geht. Die lange Rückfahrt haben beide klaglos überstanden- jedoch waren nach vier Stunden Fahrt alle froh aus dem Auto raus zu dürfen. Wie Sie bereits vorausgesagt hatten waren beide am Anfang recht scheu und kaum zu sehen. Jeder noch so kleine Winkel diente als Versteck und so haben wir unsere Wohnung auf eine ganz neue Art und Weise kennen gelernt. Jonny taute nach zwei Tagen recht schnell auf und ließ sich auch mit Leckerlis aus seinem Versteck heraus locken. Cecile als die Vorsichtigere hat sich das Ganze skeptisch aus der Ferne angesehen und auch sie hat sich nach ein paar weiteren Tagen durch Leckerlis anlocken lassen. Gestreichelt werde wollten beide erst nach 2-3 Wochen, als sie sich langsam bei uns eingewöhnt haben. Mittlerweile bestimmen sie zwar immer noch selbst wann sie wie lange gestreichelt werden wollen, genießen ihre Streichel- und Krauleinheiten aber dann in vollen Zügen und schnurren beide um die Wette. Sobald man in der Küche an den Schrank mit dem Katzenfutter geht kann man fast nicht mehr normal laufen da beide Katzen einem dann eifgig um die Beine streichen und es kaum mehr abwarten können dass die Dose bald geöffnet wird. Cecile tut es sehr gut dass sie den mutigen Jonny immer an ihrer Seite hat, jedoch fordert er sie auch immer wieder in spielerischen Kämpfen ganz schön heraus wenn es ihn überkommt. Natürlich haben die beiden auch schon jede Menge "Blödsinn" angestellt (Tische abgeräumt, in unbeobachteten Momenten die Teller leer geschleckt, jede Menge Katzenspielzeug kaputt gespielt, frisch gewaschene Wäsche abgehängt,...) Das Kinderzimmerfenster stand mittlerweile auch schon ein paar mal offen und wir haben mit gespaltenen Gefühlen beobachtet, was nun passieren mag. Fest steht die beiden trauen sich nich nicht aus dem Fenster- trotz klappern mit der Leckerlidose und anlocken geben sie sich noch damit zufrieden am offenen Fenster in der Sonne zu sitzen und ihre Nasen in den Wind zu strecken. Sobald das Wetter nicht mehr so nasskalt und windig ist arbeiten wir wieder daran Jonny und Cecile die Welt ein Stückchen größer zu machen und sie davon zu überzeugen dass sich der Weg in´s Freie lohnt. Wir sind sehr glücklich, dass wir die beiden bei uns haben dürfen und bedanken uns auf diesem Wege nochmals für den netten Kontakt. Leider sind wohl Columbus und Celine noch immer bei ihnen im Tierheim - hier wünschen wir den beiden auch bald den Weg in ein neues Zuhause.
Im Anhang sind noch ein paar Bilder von Jonny und Cecile.
Herzliche Grüße aus Jettingen
Familie M.
Mai 2019

Whity sendet Grüße

Hallo liebes Tierheim Team

Viele Grüße von Whity und der Fürstin
Wie ihr seht geht es Whity sehr gut, und er ist überglücklich in seinem neuen Zuhause.

Alles gute und weiterhin viel Erfolg Wünscht euch Martin S.
Mai 2019

Bijou sendet Grüße

Hallo zusammen,
wir haben im Januar bei Ihnen eine Katze, Bijou, abgeholt und wollten uns einfach mal melden. Sie hat sich bei uns gut eingelebt und hat jetzt seit ca. 2 Wochen eine Katzenklappe, die sie rege nutzt. Zuvor haben wir ihr immer die Terrassentür aufmachen müssen. Die Kinder sind immer noch sehr begeistert von der gutmütigen Katze. Auch die vielen Streicheleinheiten bringen sie nicht aus der Ruhe, noch beißt oder kratzt sie. Sie ist sehr verspielt und hat uns auch schon eine Maus gefangen uns abgeliefert.
Wir denken wir haben uns gesucht und gefunden.
Nochmals Danke für die gute Wahl der Katze.
Mit freundlichen Grüßen Familie K.
Mai 2019

Grüße von Emma & Dean
April 2019

Grüße von Thor

Junior (aka Thor, ehemals Tom): Ich muss Euch was erzählen. Vielleicht wisst Ihr ja, dass meine Geschwister und ich seinerzeit in einem Auto gefunden wurden, mit dem uns Männer ganz lange gefahren haben, ich glaube die Menschen haben immer gesagt aus Rumänien oder so… Wir wurden dann in das schöne Haus in Garmisch-Partenkirchen gebracht, das wohl Tierheim heisst, und da haben sich dann Menschen ganz lieb um uns gekümmert. An einem Sonntag war es dann ganz verrückt – meine Freundin vom Tierheim kam, hat mich in den Freilauf gebracht und da habe ich andere Hunde und ihre Menschen getroffen. Und stellt Euch mal vor, die Hunde sind von der gleichen Rasse wie ich :-) Wir haben dann zusammen gespielt und getobt und sind spazieren gegangen. Aber wir sind dann gar nicht mehr in das Haus zurück gegangen, sondern alle zusammen in ein Auto eingestiegen. Ich durfte bei der Menschin auf dem Schoß liegen, die ganze Zeit über, das war gemütlich. Irgendwann sind wir dann bei einem anderen Haus angekommen, ich glaube das heißt Zuhause.
Hier kann ich mit den anderen Hunden immer drinnen und draußen toben und spielen und kuscheln – mit den Menschen auch. Von den anderen Hunden wird mir immer gezeigt, wie man sich als echter Husky zu benehmen hat, wie man seine Menschen ärgert und wie man mit älteren Hunden umgeht (die sind nämlich manchmal echt langweilig und sagen mir dann, ich muss ruhiger sein). Das mit so einem eigenen Rudel ist echt eine tolle Sache, ich wünsche mir, dass wir Fellnasen so etwas alle bekommen können. Wenn die Menschen uns unsere Geschirre anziehen, wird es immer richtig spannend, dann gehen wir meist in den Wald oder treffen uns mit anderen Hunden, da kann ich tolle neue Tricks lernen, wie andere Felltorpedos das so mit ihren Menschen machen. Nur mit meinem Namen, da sind die Menschen echt komisch – erst sagen sie, ich heiße Thor, dann nennen sie mich immer Junior, aber eigentlich rufen sie mich immer NEIN…….
Das soll ein junger Hund wie ich mal verstehen…… - aber die Couch in dem Zuhause, die gehört trotzdem schon mir!!!!
April 2019

Herzliche Grüße von Nico

Hallo Frau Rebecca, hallo liebes Hundeteam,
wie doch die Zeit vergeht: Heute vor einem Jahr, am 26. April, hat Nico sein Forever Home bezogen. Er ist angekommen, macht einen rundum glücklichen und zufriedenen Eindruck. Er liebt sein Zuhaue, sein Frauchen/die Familie, seinen Garten und vor allem auch sein Auto. Alles wird akribisch bewacht, und jede, auch nur kleinste Veränderung angezeigt. Der ideale Wachhund! Auto Fahren liebt Nico ganz besonders, bedeutet das für ihn doch, mit dabei zu sein und am Ende stets einen schönen Spaziergang zu bekommen. Wir haben viel Freude an ihm und hoffen sehr, dass uns diese Freude mit Nico noch etliche Jahre erhalten bleibt. Von Senior keine Spur! Das schlaue Kerlchen folgt gut, hat sich aber im letzten Winkel seines Charakters ein Quäntchen Eigenständigkeit bewahrt und fordert diese auch beim Spaziergang ein. Das dauert dann stets nur ein paar Minuten; da ist der Kamerad weg, geht seiner eigenen Wege, trifft seine eigene Entscheidung, ist aber auf Zuruf oder neuerdings auch ohne Zuruf wie der Blitz zurück an meiner Seite und erwartet natürlich ein Leckerli. Der restliche Spaziergang wird dann schön brav in meiner Nähe absolviert. Schlau! So weit aus Sicherheitsgründen vertretbar, erlaube ich ihm auch dieses Stückchen Freiheit. Dann kann es vorkommen, dass Nico sich an mich drückt, den Kopf schief legt, die Ohren nach hinten kippt und vor Freude anfängt, zu singen. Das ist einfach ein rührender/berührender Moment.
Wir grüssen Sie alle herzlich und wünschen Ihnen viel Kraft und Erfolg bei Ihrer Tätigkeit zum Wohle aller vierbeinigen Freunde.
Christine S. und Nico
April 2019

Grüße von Boy

Liebe Vroni und Mitglieder des Katzenteams,
wir wollten zu Ostern einen Gruß schicken, haben es leider nicht geschafft.

Unser Kater macht uns sehr viel Freude - wir haben ihn richtig ins Herz geschlossen. Inzwischen geht er raus - immer noch unter Begleitung. Er kennt die Außenwelt offensichtlich nicht, am Anfang zitterte er vor Aufregung!

Gestern hat er sich zum ersten Mal richtig behauptet, da er eine fremde Katze (die wirklich lieb und freundlich ist) aus seinem Revier gejagt hat. Beide sind wie Blitze durch die Gegend geschossen, der unsere kauerte dann beim Nachbar hinter dem Holzschuppen, als ob ihm der Mut plötzlich verlassen hatte…

Er ist sehr menschenbezogen, manchmal eher wie ein Hund, wenn er einem hinterhertippelt, schnurrt viel, redet viel (manchmal echt zu viel und auch so laut, dass man wirklich gute Nerven braucht), sitzt und schläft inzwischen gern auf dem Schoß oder mit uns am Abend auf dem Sofa. Also wir sind - mit ein wenig Ausnahmesituationen - sehr glücklich mit ihm, möchten aber sagen, dass er viel Aufmerksamkeit verlangt, also braucht man viel Zeit und Geduld mit ihm. Die Belohnung dafür ist, dass er ein wunderbar freundliches, interessantes, liebenswürdiges Tier ist mit sehr viel Charakter.

Also - das war der verspätete Ostergruß!
Ihre Familie L.
April 2019

Thor (ehem. Tom) sendet herzliche Grüße!
April 2019

Conny (ehem. Lillifee) sendet Ostergrüße

Hallo,
Ich soll euch liebe Grüße und schöne Osterfeiertage von conny (sie heißt jetzt Lillifee) und ihrem Frauchen ausrichten. Sie hat mir heute ein paar Fotos geschickt. Und ein paar hab ich vor drei Wochen gemacht, als ich sie besucht habe. Lillifee geht's sehr gut. ( Leider, ich hatte gehofft sie würde lieber drinnen bleiben ) hat sie inzwischen ihren Freiheitsdrang wieder entdeckt und unternimmt jetzt kleine Spaziergänge. Einmal war sie wohl auch schon länger unterwegs, kam aber brav wieder.
Liebe Grüße
Anschi

P. S. Ihr dürft die Fotos gerne auf die ehemaligen Seiten stellen, ich hab extra nachgefragt!
April 2019

Schöne Ostern wünscht Bella (Tala)

Hallo liebe Rebecca und Kollegen,
liebe Grüße sendet Euch Bella vom Gardasee :)
Kurzes Fazit: Erste Autofahrt war sie absolut ruhig und hat geschlafen bis in die Schweiz (2,5 Stunden). Nach einer kurzen Pause an der Grenze, ist Sie wieder freudig in ihre Box für nochmals 1,5 Stunden.
Sie ist super intelligent und hat in in nur 48 Stunden vor der Abreise in die Ferien gelernt auf rufen zu kommen. Beim zeigen vom Finger sitzt zu machen und sich vor die Tür zu setzen wenn sie raus muss :) Auf Kommando Box geht sie selbst rein.
Sie hat gelernt das NO heisst das sie etwas nicht darf oder sein lassen soll. Sie hat in der kurzen Zeit überhaupt nichts kaputt gemacht, 6 mal Pippi nur in die Wohnung gemacht und 2x gross! Die zwei großen sind natürlich eine große Hilfe und sie schaut sich sehr viel ab. Sie verfolgt einen auf Schritt und tritt und möchte natürlich wissen was man denn da gerade tut :)
Wenn man aber mal Ruhe braucht, reicht schon das Kommando BOX und sie geht selbst rein. Am Montag musste ich etwas erledigen und war 2,5 Stunden ausser Haus. Auch unsere Vermieterin ist von Tala begeistert und hat sie schon ins Herz geschlossen. Heute ist sie das erstemal Fahrrad Fahrern begegnet. Habe sie gerufen und sie kam und hat bei mir sitz gemacht und gewartet bis die Fahrräder vorbei waren :) Wenn man ihr einen Stock oder Ball wirft bringt Sie ihn zurück! Apportiert also ohne es gelernt zu haben. Sie ist echt ein Schatz und eine kluge Denkerin und überlegt ständig was man den von ihr erwartet oder schaut einfach was die grossen machen und macht es nach ;) Soviel fürs erste :)
Wünschen euch schöne Ostern und bis bald.
Liebe Grüße
Melanie und Heidi mit Tala, Kachine und Iowa
April 2019

Schöne Ostern wünschen Leo und Susi

Ein schönes Osterwochenende wünschen wir euch mit dem süßen Foto von Leo und Susi... schwer verliebt...
Liebe Grüße aus Reutte
April 2019

Ostergrüße von Balou

Hallo,
der junge Mann ist gut angekommen. Autofahrt war ihm ziemlich egal, Gott sei Dank. Der erste Tag war noch sehr aufregend, bis er sich überall durchgeschnuppert hat. Er ist wirklich sehr verschmust und aufmerksam. In den letzten beiden Nächten hat er sich sehr ruhig verhalten und ist einfach neben mir auf seinem Hundebett eingeschlafen. Den Garten findet er natürlich super, auch als Hundekloo benutzt Balou ihn schon brav. Nun hat er auch heut seinen ersten kleinen Hundespaziergang geschafft. An der Leine gehn ist kein Problem. Ein traumhafter Hund, wir lieben ihn schon alle sehr. Vielen Dank nochmal.
Beste Grüße
April 2019

Katze Lillifee im Glück

Lillifee schickt Ostergrüße von ihrem neuen Zuhause. Sie genießt die Sonne und ihre neue Freiheit
April 2019

Neuigkeiten von Lilli

Hallo Leute!
Endlich ist es Frühling geworden und ich genieße ihn in vollen Zügen! Ich bin zwar nach wie vor lieber im Haus, aber ab und zu geh ich auch auf die Terasse. Da hab ich immer die Balkontüre im Blick, damit ich noch rein kann, bevor Frauchen sie wieder zu macht. Die Katzenklappe mag ich nicht. Wenn es sein muß geh ich schon durch, aber mein Personal schaut immer drauf, dass ich durch die Türe gehen kann. Ansonsten geht es mir rund um gut! Ich darf schlafen wo ich möchte und ich bekomme auch ganz viele Streicheleinheiten. Am Abend sitze ich jetzt immer mit meiner Familie auf dem Sofa. Da gibt es eine Wolldecke, die eigentlich Frauchen gehört, auf der bin ich am liebsten.
Wenn Frauchen sich dann am Sofa lang macht, kuschle ich auch sehr gerne auf und mit ihr. Da schnurre ich dann wie ein Rennauto, sagen meine Menschen. :-) Ansonsten bin ich meistens, wo meine Leute sind. Muß ja aufpassen, dass die alles richtig machen. Dabei plaudern wir dann miteinander. Ich bin mir zwar nicht sicher, dass meine Leute alles verstehen was ich sage, aber sie antworten mir immer. Ganz unter uns, ich versteh auch nicht immer alles was sie sagen ;-) Aber egal, sie geben sich Mühe und nur das zählt! Beim Futter bin ich immer die Erste. Ich kenn schon die Uhr, sagt mein Dosenöffner. Und wenn es eine Extraleckerei gibt, bin ich auch immer zur Stelle. Klein geschnittener Leberkäse ist mein Lieblingsleckerchen! Oder auch mal ein Blatt Wurst, mmmmhhhh. So, jetzt werde ich mich mal wieder auf "meine" Decke legen und mir vorher noch die Pfoten und meine Nase putzen. Dann steht einem gemütlichen Abend nichts mehr im Weg.
Ich und meine Familie wünschen Euch einen schönen Frühling und frohe Ostern!
Alles Liebe
Eure Lilli
April 2019

Grüße von Maya

Liebes Tierheim Team,
wie versprochen ein paar Bilder von Maya die wir am 01.04.2016 zu uns nach Hause holen durften.
Maya ist ein total liebevoller Hund, verspielt, verschmust, freut sich über alles und jeden. Sie ist unser kleiner Sonnenschein.
Meine Eltern sind mittlerweilen in einem Seniorenheim. Egal ob meine Eltern, andere Heimbewohner oder das Pflegepersonal, alle freuen sich wenn wir mit Maya kommen, da ist großes Hallo.
Liebe Grüße
Helma und Josef P.
April 2019

Leo sendet Grüße

Hallo und wieder liebe Sonntagsgrüße aus Reutte... schicke Euch wieder Fotos von Eurem Leo... er ist ein ganz feiner und hat meine Häsin um den Finger gewickelt... sie lässt sich alles von ihm gefallen... so innig und lieb die beiden... eine Freude zuzusehen. :)
April 2019

Grüße von Biggy

Hallo liebes Tierheim Jetzt ist Biggy schon 4 Wochen bei uns und hat sich gut eingelebt. Sie frisst ordentlich, nicht mehr nur Soße und ihren Ohren geht es gut. Auch an die Hunde hat sie sich gewöhnt und toleriert sie. Die zwei bedrängen sie aber auch überhaupt nicht. Zu nah dürfen sie allerdings noch nicht kommen, sonst wird ordentlich gefaucht. Biggy ist eine zuckersüße schmusige Katze, aber auch absolut selbstbewusst und klug. Seit ein paar Tagen war sie unter Aufsicht den Garten erkunden und hat es sichtlich genossen. Nun möchte sie natürlich allein raus, das darf sie ab heute auch und sie ist brav wieder gekommen.
Nochmals vielen Dank für das entgegen gebrachte Vertrauen und für diese Traumkatze.
Liebe Grüße vom Tegernsee
April 2019

Grüße von Hansi

Hallo Liebe Natascha und Rebecca,

nun ist der Zaun vom Garten höher. Mein Frauchen und ihre Eltern trauen mir wohl nicht :-). Sie haben wohl gedacht, ich spring mal drüber. Vorher konnte ich aber viel besser drüber schauen.

Liebe Grüsse von Hansi mit Fritzi und Susi
März 2019

Liebe Grüße aus Tirol von Daisy und Rambo
März 2019

Luigi und Clowny lassen vielmals Grüssen

Uns geht's gut...und wir lieben Katzenminze!
März 2019

Post von Lilli

Hallo Leute!
Wie die Zeit vergeht, übermorgen bin ich schon seit einem Monat in meinem zu Hause! Ich fühl mich hier total wohl und angekommen, bin im Haus unterwegs, als wäre ich immer schon da gewesen und mit meinen Lebensgefährten habe ich mich auch gut angefreundet. Der Kater hat mir schon ein paar mal eine Maus gebracht, was ich damit soll hat er mir aber nicht erklärt. Wie soll ich bitte mit meinen vier Zähnen eine Maus fressen?:-[ Aber nun ja, er meint es ja nur gut und letztlich hat er sie auch immer selber verdrückt. Ansonsten läßt er mich in Ruhe und das ist mir auch recht so. Mit Bonny geht es auch gut. Langsam habe ich einiges von ihrer Sprache gelernt. Zu Beispiel, dass sie, wenn sie mit dem Schwanz wedelt, freundlich ist. Eben gerade das Gegenteil wie bei uns Katzen... Muß man auch erstmal wissen! Sie hat auch kein Problem, wenn ich mich am Sofa neben sie lege. Nur beim Futter, da versteht sie keinen Spaß, da bellt sie mich an, wenn ich ihrem Napf zu nahe komme. Macht nichts, ich hab ja meinen Eigenen, an meinem eigenenen Platz und der wird immer zur gleichen Zeit gefüllt. Mein Futter ist mir ohnehin lieber. Leider hatte ich letzte Woche schon einen Schnupfenschub. Frauchen meint, dass könnte sein, weil mir der Umzug hier her doch etwas Streß gemacht hat. Es geht mir aber schon wieder recht gut. Meine Fellkrauler haben sich gut gekümmert, mir das Näschen gespühlt, den Nasenspray rein gesprüht, meine Kügelchen gegeben und mein Näschen fleißig geputzt. Sie sind wirklich lieb zu mir und sagen mir jeden Tag, wie sehr sie mich mögen und dass sie es schön finden, dass ich jetzt zur Familie gehöre. Im Garten war ich noch nicht viel. Der macht mich noch unsicher, da sind doch so viele fremde Sachen, Geräusche und auch andere Katzen. Nein, da laß ich mir lieber Zeit. Aber auch da haben meine Dosenöffner viel Geduld mit mir und lassen mich, wie ich möchte.
So, jetzt werde ich mich wieder in eine meine Kuschelniesche legen, unter uns, ich hab drei.;-)
Viele Grüße an Euch alle und einen schönen Frühlingsanfang!
Alles Liebe,
Eure Lilli mit MEINER Familie!
März 2019

Grüße von Butzi

Hallöchen aus Ingolstadt,
nur eine ganz kurze Zwischenmeldung von Butzi :-)
Die lange Heimfahrt hat super geklappt.
Zuhause hat er sich relativ schnell zurecht gefunden, sehr schön gefressen und ziemlich bald wie ein schnarchender Maikäfer auf dem Rücken das Körbchen eingeweiht. Morgens stand er dann wedelnd mit Spielzeug im Maul am Bett.
Er lernt superschnell, was man ihm erklärt, bellt so gut wie gar nicht und steht schrecklich auf Gurke :-)
Mehr dann Freitag am Telefon!
Schöne Woche noch,
liebe Grüße
Melli und Butzi
März 2019

Grüße von Skalli

Hallo Natascha,
anbei ein paar Bilder von Skalli. Sie ist inzwischen relaxed und gut angekommen und akzeptiert meinen Mann und mich als "Rudelführer" ohne Probleme. Sie macht sich bemerkbar mit- Laut, wenn sie zwischendurch, nach dem Spielen etc. mal das "WC" benötigt. Sie schleift den großen Elefanten durch das Haus und auch mit dem Elch spielt sie noch viel. Sie ist sehr lieb und entspannt und wird überhaupt nicht starr, oder steif. Inzwischen haben wir sie schon gebadet und gekämmt. Pfoten , die Ballen von Haaren frei geschnitten.
Also alles gut, wenn wir wieder zur Messe in GAP sind, schauen wir mal vorbei........

liebe Grüsse aus dem Elsass
März 2019

Karli (ehem. Camillo) sendet Grüße

Liebe Barbara, liebes Tierheim-Team,
jetzt ist schon bald ein halbes Jahr vergangen, seitdem der kleine schwarz-weisse Prinz bei uns ein neues Zuhause gefunden hat. Und ich will schon lange berichten, habe aber immer wieder die Zeit nicht gefunden, weil so viel los ist. Karli macht sich prächtig und wir lieben uns sehr. Wir haben so grosse Freude mit ihm!
Er hat die Impfungen und das Chippen gut überstanden, und findet die Tierärztin soweit ganz o.k…
Wir freuen uns besonders darüber, dass er sich mit dem Fritzi so gut versteht. Die zwei sind echt gut miteinander, und der Fritzi hat Karlis verspielte Scheinangriffe endgültig als solche erkannt. Wenn der Karli auf ihn zurast, bleibt er ziemlich cool. Manchmal spielen sie auch ein bisschen miteinander.
Öfters begrüssen sie sich mit Nase-Nase, wenn der Fritzi aus dem Garten kommt. Nach wie vor flitzt der Karli fast täglich diverse Male mit Vollgas in der Wohnung auf und ab.
Längst haben sie auch einen gemeinsamen Fressplatz, nutzen gemeinsam die Spielsachen, und neuerdings gibt es ein Karton-Lochbrett, aus dem sie Leckerlis fischen können. Karli hat seine Technik schon fast perfektioniert, um möglichst schnell an alle Dreamis zu kommen… Katzengras findet er auch super.
Das Netz am Balkon ist schon lange abmontiert, und er geht oft raus, auch bei der Wohnungstür, wenn die offen ist. Aber er verlässt nie den Balkon, bzw. das Podest vor der Tür. Da hat er noch zu viel Respekt. Wir wollen Ihn nicht drängen. Bei ihm ist es am besten, ihn selber machen zu lassen.
Er ist jetzt Ornithologe, und beschäftigt sich viel mit Vogelbeobachtung, wobei ihm die schnatternden Stare, die jetzt wieder angekommen sind ziemlich suspekt erscheinen.
Und wir sollen ihm bitteschön die Tür öffnen, wenn er raus will, die Klappe ist zu unbequem. Die Klappe ins Schlafzimmer benutzt er aber schon, um nachts seine Schnurrkonzerte abzuliefern und sich zu uns hinzukuscheln.
Wie von Anfang an macht er ganz kleine Schritte, wenn es darum geht Neuland zu erkunden. Im Grunde finden wir das Klasse, weil wir hoffen, dass er diese Vorsicht dann auch walten lässt, wenn es in die Nähe der Strasse geht.
In der Wohnung ist er aber völlig entspannt und hat seine festen Rituale, was er so jeden Tag nacheinander macht.
Es ist natürlich eine sehr gute Situation, dass wir viel daheim sind, und auch mittags immer in der Wohnung essen.
Die Anna hatte ja Bedenken, dass er erstmal für ein paar Stunden von der Bildfläche verschwindet, wenn wir ihn rauslassen. Ich selbst habe es aber genauso eingeschätzt, wie es dann kam,- alles langsam und mit grosser Vorsicht. Ich kenne ihn eben schon recht gut meinen kleinen Freund.
Die letzten Tage hatte er mal wieder etwas dünne Nerven, vielleicht wachsen die tieferen Stress-Schichten langsam raus. Aber mit Vitamin B und Globuli hat er sich wieder entspannt.
Ganz liebe Grüsse, und gutes Gelingen, für alle Belange im Tierheim
Markus und Anna P.
März 2019

Grüße von Nanuk

Liebe Natascha, liebe Rebecca,
nun ist es genau ein halbes Jahr her, dass wir Nanuk ein neues Zuhause gaben. Obwohl er am Anfang mit allem überfordert war, hat er sich sehr gut geschlagen. Ganz tapfer ist er seiner Freundin Bine nach gegangen und hat die Welt erkundet. Es gab auch eine Zeit, da ging er ohne ihrer Anwesenheit nirgendwohin.
Nun ist er ca. 1 Jahr alt und ist ein sehr lieber vor allem gutmütiger Hund. Er ist bei allem dabei, außer Auto fahren. Es wird ihm halt immer schlecht. :) Schnee ist seine große Leidenschaft. Er hat auch Bine überzeugt, dass Schnee kein Weltuntergang ist. Nun sind wir sehr neugierig was er vom Urlaub in Kroatien hält.
Liebe Grüße
Verena und David
März 2019

Grüße von Puschel und Panda

Hallo liebes Team vom Tierheim Garmisch-Partenkirchen,
wir wollten uns mal von unserem neuen Zuhause melden um euch mitteilen, dass es uns hier richtig gut gefällt. Das Zusammenleben mit unseren zweibeinigen Angestellten läuft ganz prima. Wir spielen viel und lassen es uns so richtig gut gehen. Die täglichen Streicheleinheiten kommen natürlich auch nicht zu kurz. Wie ihr auf einem der Bilder seht, können wir es kaum noch erwarten die Umgebung zu erkunden, aber leider müssen wir uns noch einige Tage gedulden. Übrigens, wir haben jetzt „getrennte Schlafzimmer“! Während ich (Puschel!) am liebsten in Saras Bett schlafe, hat Panda seine Vorliebe für Lego (insbesondere Star Wars) entdeckt und schläft deshalb am liebsten in Simons Zimmer.
Wir werden uns wieder melden, wenn wir unsere ersten Schritte nach „Draußen“ unternommen haben.
Bis bald
Puschel und Panda
März 2019

Grüße von Hansi

Liebe Natascha, liebe Rebecca,
Hansi hat sich mittlerweile im Rheinland sehr gut eingelebt.
Er fährt sehr gerne und brav mit Fahrrad, geht mit seiner Mitbewohnerin spazieren und hat auch schon gelernt, gut am Pferd mitzulaufen. Alleine bleiben mit Fritzi klappt auch sehr gut. In meinem Elternhaus ist er allerdings teilweise noch etwas ungeduldig und macht Blödsinn wenn er mit meinen Eltern und Fritzi alleine ist, aber das wird hoffentlich auch bald besser. ;-)
Liebe Grüsse
Susanne mit Fritzi, Hansi und den Ponies
März 2019

Grüße von Paula

Hallo zusammen,
Paula geht es gut. Ihr gefällt es bei uns. Unsere Hunde lassen sie ganz in Ruhe. Momentan gehen wir noch mit der Leine in den Garten bis sie sich ganz eingewöhnt hat.
Liebe Grüße
Bettina E.
März 2019

Rex lässt grüßen

Hallo Natascha und Kollegen,
Rex ist wohlbehalten bei uns zuhause angekommen.
Zu unserer großen Freude ist auch Lotta mit ihm einverstanden und bisher läuft alles harmonisch.
Geschlafen hat er bis gerade eben nicht viel, nun ruht er ganz entspannt hier im Büro. Er ist ein sehr lieber, kommunikativer Hund und alle sind glücklich, dass er bei uns ist. Auch unsere Mitarbeiter finden ihn super und er läuft schon mit allen wie selbstverständlich mit.
Mit freundlichen Grüßen
Evelyne S.
März 2019

Grüße von Mio

Liebes Tierheimteam,
der MIO ist jetzt seit 2 Monaten bei uns. Wir haben es bisher nicht eine Sekunde bereut ihn zu uns genommen zu haben, er wahrscheinlich auch nicht. Nach vier Wochen "Hausarrest" ging es unter "Bewachung" das erste Mal nach draußen. Anfang Februar hatten wir noch mindestens 40 cm Schnee im Garten, so dass sein Radius ziemlich eingeschränkt war. Es stellte sich heraus, dass er absolut nachtaktiv ist. Katzenleiter und -klappe hat er sofort kapiert und benützt sie wie es ihm gefällt. Das macht ihn und uns sehr unabhängig. Er ist sehr vorsichtig und scheu, wenn es um neue Menschen oder fremde Geräusche geht. Trotzdem kriecht er neugierig in jede Höhle und jede Ecke. Tagsüber schläft er auf einem seiner vielen Lieblingsplätze meist im Haus, sobald es dämmert muss er raus. Zeitweise haben wir ihn beim abendlichen Fernsehen sehr vermisst. Inzwischen kommt er aber so gegen 21 Uhr wieder heim, zeigt sich an unserer Wohnzimmertüre und genießt noch ein paar Streicheleinheiten bevor er wieder raus geht. Mit dem Fressen klappt es auch einigermaßen, wobei er seine Hauptmahlzeiten auch nachts einnimmt. Er sucht unsere Nähe und liebt es, wenn ich am Computer arbeite auf einem Kissen auf dem Schreibtisch zu schlafen. Wir haben uns gesucht und gefunden.
Viele Grüße aus Bad Tölz senden Familie W. und MIO
PS: Grüßen sie bitte auch die Barbara
März 2019

Grüße von Sunny und Mila

Hallo zusammen,
heute haben wir alle vier zusammen in die Voliere gelassen. Sunny und Mila haben sich jeweils zu einer unserer Alten „ gekuschelt“.

VG
Familie B.
März 2019

Grüße von Timmy

Hallo ihr Lieben!
Einen schönen Gruß aus Tirol sendet euch Timmy! Ich finde es hier total klasse. Zuerst war meine neue Freundin Lina eine gemeine Zicke. Sie hat mich die ganze Zeit herum gejagt. Aber jetzt lieben wir uns. Sie ist ganz lieb zu mir und ich verwöhne sie auch regelmäßig. Übrigens: Die Rampe zu meinem Schlafplatz schaffe ich mit links. Ja, ihr habt mir das nicht zugetraut, aber ich bin ein richtiger Sportler geworden. Ich bin sehr froh, dass mich diese nette Familie zu sich geholt hat. Sie sind alle sehr lieb zu mir. Besonders Patrick, mein neuer bester Menschen-Freund.
Danke, dass ihr euch um mich so nett gekümmert habt.
Liebe Grüsse!
TIMMY
März 2019

Update von Lilli

Hallo Leute!
Jetzt bin ich schon vier Tage in meinem neuen zu Hause und ich fühl mich so richtig wohl! Meine neuen Menschen streicheln und kuscheln viel mit mir und meinem Frauchen lauf ich immer hinter her, muß ja schaun wohin sie geht und was sie macht! Wir quatschen viel miteinander, Mädchengespräche eben ;-). Wenn sie sich abends aufs Sofa legt kuschel ich mich gerne zu ihren Füßen. Das gefällt dem schrulligen Kater zwar nicht so, aber wegen mir könnte er sich ja auch aufs Sofa legen, mit Sicherheitsabstand natürlich. Mit dem Hund komme ich auch recht gut zurecht! Ich muß auch gar nicht mehr fauchen, wenn Bonny näher kommt und ich darf sogar aus ihrer Wasserschüssel trinken! Mein Lieblingsplatz ist der Wintergarten. Da kann ich raus schaun und es mir auf den Stühlen und in den Körbchen gemütlich machen. Das restliche Haus hab ich auch schon erobert, da gibt es viele Plätzchen, die interessant oder kuschelig sind. Gesundheitlich läuft es echt super! Meine Nase ist kaum verstopft und seit zwei Tagen rinnt sie nicht mal mehr! Auch mein Zahnfleisch ist wieder ok. Frauchen zwingt mir ja auch jeden Tag diese doofe Medizin auf, aber sie meint, das tut mir nur gut- na wenn sie meint. Das Einzige, was mir jetzt noch fehlt ist mein Auslauf im Garten. Da würde ich schon gerne raus pfitschen. Aber diese Fellkrauler passen da immer sooooo auf, dass ist echt unfair! Sobald diese Katzenklappe wieder funktioniert, Frauchen meint so in 2 Wochen, dann geh ich raus und schau mir den genau an! So meine Lieben, jetzt muß ich mich auf meinen Stuhl legen und die Ruhe genießen!
Grüßt mir alle in der Runde und habt noch einen feinen Tag!
Alles Liebe
Eure Lilli
Februar 2019

Lilli sendet Grüße

Hallo Leute!
Puh, das war ja heute was. Auto fahren.... zuerst hab ich schon etwas jammern müssen, aber mein neues Frauchen hat mir immer wieder gut zugeredet und mir immer geantwortet, dann ging es schon einigermaßen. Die neuen Menschen haben dann auch gesagt, dass zum Glück kein Stau war, was auch immer das sein soll. Irgendwann sind wir dann angekommen. Ich hab durch meinen Korb einen Garten und ein Haus gesehen, das ist jetzt wohl mein neues zu Hause. Ich durfte dann auch gleich raus aus dem Korb und mich umschaun. In dem neuen zu Hause sind ganz große Fenster, wo ich raus gucken kann. Ich wäre da auch mal gerne raus gegangen, aber meine neuen Dosenöffner meinten, da muß ich wohl ein paar Wochen warten, bis ich mein zu Hause kenne und wieder zurück finde. Naja, wenn sie meinen. Hier gibt es auch andere Fellnasen. Einer ist ein etwas schrulliger alter Kater. Der will noch nicht viel von mir wissen. Na schaun ma mal, wie der sich entwickelt... Und dann ist da auch noch ein Hund!!!!! Den hab ich erstmal angeknurrt, damit er weiß, dass mit mir nicht gut Kirschen essen ist. Der ist aber nur neugierig und eigentlich recht freundlich zu mir. Er, oder besser gesagt sie, kommt auch immer ganz langsam näher und es schaut so aus, als würde sie mir gar nichts tun wollen. Im Moment würde ich sagen, Ihr habt mich da an einen nicht üblen Platz gehen lassen. Ich werde das nun weiter beobachten, mich einleben, viel steicheln und verwöhnen lassen und Euch immer wieder mal berichten!
Grüßt alle meine Freunde ganz lieb von mir, danke für alles, was Ihr für mich getan habt und vergesst mich nicht!
Alles Liebe
Eure Lilli
Februar 2019

Spleeny sendet Grüße
Februar 2019

Grüße von Boy

Hallo liebe Mitglieder des Katzenteams,
zwischenzeitlich hat er sich sehr beruhigt. Diesen Korb auf dem Grundofen liebt er als seine ‚Tagesraststätte‘ - obwohl viel zu klein für ihn. Es scheint ihm aber egal zu sein.
Jaulen tut er immer noch, aber immer weniger - wir meinen, es hängt mit seinem Drang nach draußen zu gelangen zusammen. Und das darf er noch nicht.
Er ist sehr menschenbezogen, sehr lieb und sehr neugierig. Etliches haben wir doch weggeräumt, weil es nicht anders ging. Er springt für sein Leben gerne hoch - aber auch das ist besser geworden. Wir alle geben uns viel mit ihm ab - wir wollten es echt wissen, ob wir das schaffen mit ihm, oder nicht. (Wir waren wirklich verzweifelt nach dem ersten Wochenende.)
Kurzum - wir alle mögen ihn inzwischen sehr. Und wir glauben, er mag uns auch!
Herzliche Grüße Familie L.
Februar 2019

Grüße von Benni

Liebes Tierheim Team,
vielen Dank für unseren kleinen Prinzen auf der Erbse. Vor zwei Jahren sprang er mir bei Euch in die Arme. Er ist eine Seele von Hund und es ist als wären wir miteinander verbunden. Wir hoffen sehr, dass Benni noch lange, gesund und munter unser Leben bereichern wird und mich noch auf zahlreichen Wanderungen und Besuchen zu Oma - ohne Benni brauche ich fast nicht anreisen ;-), begleiten kann. Gut das Herrchen damals einen Termin bei Euch ausgemacht hat um Benni kennen zu lernen und immer wieder sehr glücklich darüber das auch der alte Jerry noch so gut untergekommen ist.
Wir grüßen Euch ganz arg. Benni und seine Familie
Februar 2019

Grüße von Manfred

Manfred ist nach fast 4 Monaten Winterschlaf wieder gut aufgewacht,
Verdauung etc. klappt auch wieder- Super- ist immer jedes Jahr ein "spannender Moment"...

Jetzt kann der Frühling kommen.

Gruß Marlies
Februar 2019

Grüße von Diego

Hallo,
ein paar Bilder von mir.
Fühle mich wie Zuhause.
Danke nochmals das ich jetzt bei Corina wohne.

Bis bald
Diego
Februar 2019

Grüße von Babsi (ehem. Tessy)
Februar 2019

Grüße von Poldi (ehem. Gerry)

Hallo liebes Tierheim,
ich bin's, der Poldi, will mich wiedermal melden.
Ich bin jetzt seit mehr als einem Jahr, genauer gesagt seit 31.1.2018, in meiner neuen Residenz und es gefällt mir hier sehr gut. Die Wohnung ist geräumig, großer Garten, gemütliche Terrasse, 30-km/h-Zone (o.k., manche Autos fahren schneller, aber ich bin ja ein alter "Hase" und passe auf), alles wunderbar.
Besonders nett finde ich, dass mir meine "Menschen-Mama" in diesen winterlichen, schneereichen Wochen, im Garten hübsche kleine Spazierwege freischaufelt, zumal ich auch lieber in der freien Natur mein kleines und großes "Geschäft" verrichte (Katzenklo hab' ich zwar auch, aber das ist doch nur was für Mädchen ... oder "alte Königinnen" ... wie ich finde).
Allerdings brauchte ich viele Monate, bis ich mich etwas getraut habe. Jetzt bin ich aber richtig "angekommen"!
Der alte Kater Bruno ist im Oktober plötzlich verstorben (ich hab' nichts damit zu tun, versprochen) und die alte Katze Maunzerle (hab' gehört, dass sie im April schon 20 Jahre alt wird) stört nicht, wir gehen freundschaftlich miteinander um und respektieren uns. Auf alle Fälle bin ich jetzt so etwas wie der "Platzhirsch", aber ein ganz lieber, und Maunzerle ist die alte Königin. In letzter Zeit schlafe ich auch gerne bei meiner "Menschen-Mama" im Bett, da kann ich sie auch gleich - mit sanfter Pfote - wecken, wenn ich frühstücken will (oder auch gerne für einen nächtlichen Snack...). Einmal war ich schon beim Tierarzt; nach einer kleinen Auseinandersetzung mit einem Nachbarkater hatte ich eine Schramme an der Stirn, die sich leider zu einem Abszess entwickelt hat. Da hatte ich richtig Schiss, aber die Tierärztin konnte mir helfen und es war gleich wieder gut. Da hab' ich gemerkt, dass sich meine "Menschen-Mama" gut um mich kümmert; wir sind ab diesem Zeitpunkt noch "enger" geworden und ich zeige ihr oft (mit Küsschen und Ablecken), wie gern ich sie habe.
So, jetzt ist Mittag und ich habe Hunger. Bin gespannt, was es heute Leckeres gibt.

Liebes Tierheim, vielen Dank nochmal für Eure Hilfe und Pflege!
Bis zum nächsten Mal, Euer Poldi
Februar 2019

Grüße von Happy (ehem. Mohrle)
Februar 2019

Grüße von Nico

Hallo Rebecca,
nur kurz ein Lebenszeichen von Nico - es geht ihm gut und er fühlt sich vor allem im Schnee sehr wohl.
1. Bild: Sooo gut hat das Frühstück geschmeckt, dass er gleich im Teller schlafen muss.
2. Bild: Im Schnee liegen macht Spass und die Vögel beobachten.
3. Bild: Seine neue, junge Freundin, mit der er gerne im Schnee spielt und einmal die Woche einen mindestens zweistündigen Spaziergang unternimmt.
Wir haben viel Freude an Nico, weil er so ein angenehmes Familienmitglied ist, nie aufdringlich und auch mal geduldig etwas warten kann. Draussen an der Leine gibt es zwar immer mal wieder kleinere Probleme, aber die werden sich hoffentlich mit der Zeit auch noch legen. Wir arbeiten daran.

Herzliche Grüsse und eine Pfote von Nico
Februar 2019

Bonnie und Clyde senden Grüße
Januar 2019

Grüße von Susi & Puschel

Liebes Team vom Tierheim Garmisch,
wir sind letztes Jahr im April zu unserer neuen Familie gezogen und möchten Euch heute einmal ganz herzliche Grüße aus Murnau senden.
Wir fühlen uns hier sehr wohl und haben unsere neuen Menschen schon richtig lieb gewonnen….und sie uns auch. Wir beide verstehen uns super miteinander und besonders ich, Puschel, bin nach ein paar Wochen ganz zutraulich geworden und bin garnicht mehr so ängstlich wie am Anfang. Abends kuscheln wir uns immer ganz eng zum schlafen zusammen.
Im Sommer und Herbst haben wir viele Sunden am Tag in unserem Gehege im Garten verbracht. Nun warten wir schon, dass es endlich wieder Frühling wird, damit wir wieder über unsere Wiese flitzen können, auf der zur Zeit diese vielen weißen Flocken liegen. Da hatten wir nämlich allen gezeigt, dass Meerschweinchen ganz schön schnell rennen und toben können - was für ein Spass! Unsere neue Familie war richtig überrascht wie munter wir in dem grossen Gehege draussen waren und wie lustig wir da miteinander gespielt haben und haben uns dabei gerne zugeschaut.
Aber auch drinnen in unserem Gehege gefällt es uns sehr gut und wir haben hier ein paar tolle Tunnel aus Baumrinde und Heu, in denen wir Versteck spielen oder uns einfach ein bisschen ausruhen können. Nachdem wir nun keinen leckeren Löwenzahn mehr essen können, ist derzeit unsere absolute Leibspeise frische Petersilie, die wir gerne auch mal auf dem Schoss der beiden Kinder knabbern.
Wir freuen uns sehr, dass wir ein schönes Zuhause gefunden haben und bedanken uns nochmals ganz herzlich für die Vermittlung!

Ganz herzliche Grüße,
Eure Susi und Euer Puschel mit Familie
Januar 2019

Mio sendet Grüße

Liebe Tierheimmitarbeiter/innen aus dem Katzenhaus!
Eine Woche ist er jetzt bei uns und wir sind begeistert. Unser 20 Jahre alter Kater ist im August verstorben und wir haben ihn und das Universum immer wieder damit beauftragt, einen Nachfolger zu schicken. Es hat 3 Versuche gebraucht und es hat geklappt. Der MIO ist perfekt, ein ganz Lieber, ich glaube wir haben aufeinander gewartet. Keine unserer Befürchtungen hat sich bis jetzt bewahrheitet. Er geht brav auf sein Katzenklo, er kratzt nur am Katzenkratzbaum und er kuschelt mit uns auf der Couch vor dem Fernseher. Dort braucht er auch viel Platz. Wir sitzen am Rand, er liegt lang ausgestreckt in der Mitte.
Er ist munter und wir müssen schwer auf der Hut sein, dass er uns nicht nach draußen entwischt. Wenn er nicht das ganze Haus erkundet, klebt er an der Fensterscheibe. Würde er uns jetzt entkommen finden wir ihn im meterhohen Schnee nicht mehr. Das werden noch lange Wochen bis es Ausgang gibt.
Wir werden uns sicher noch einmal mit neuen Nachrichten melden, wenn der MIO nach draußen darf.
Viele liebe Grüße
Familie W.
Januar 2019

Grüße von Mizio

Liebes Team vom Tierheim Garmisch,
Kater Murphy (ehemals Mizio) hat sich sehr schnell eingelebt und sein neues Zuhause im Schnellzugtempo erobert. Weihnachten hat er kräftig beim Baum schmücken und Geschenke auspacken geholfen. Gott sei Dank haben alle Christbaumkugeln und die Krippe überlebt. Seit Neujahr darf er auch raus und wartet jetzt dringend auf besseres Wetter denn immer bis zum Bauch im Schnee versinken ist nur bedingt lustig.
Herzliche Grüße
Familie M.
Januar 2019

Grüße von Sophie

Liebes Katzenhaus-Team,
endlich haben wir Zeit und Muße euch ein bisschen zu erzählen, wie sich Sophie eingelebt hat. Anfangs war es, wie ihr ja wisst, sehr schwierig, da sie extrem schüchtern und geräuschempfindlich war. Doch inzwischen hat sie sich sehr gut eingelebt. Sie ist wider Erwarten sehr auf uns fixiert, liebt es zu Schmusen und traut sich inzwischen auch auf den Schoß zu springen und lässt sich dort hingebungsvoll streicheln.
Sehr lustig ist, dass sie bei allem was sie bewegt, vor allem wenn sie Hunger hat, sehr laut und ausdauernd miaut. Es ist sehr schön, dass sie weder kratzt noch beißt und sich mit unserem alten Kater auch gut arrangiert hat. Sie liegen inzwischen gemeinsam vor dem Ofen. Auffällig ist, dass sie überhaupt keine Lust hat nach draußen zu gehen. Man könnte fast sagen, sie ist eine Indoorkatze :). Man muss sie regelrecht „hinausschmeißen“ damit sie eine Runde ums Haus dreht.
Sie ist inzwischen ein liebgewonnenes Familienmitglied und wir möchten sie nicht mehr missen.
Liebe Grüße und alles Gute für 2019.
Familie L.
Januar 2019

Grüße von Sheila, Joy und Jacky

Liebe Frau Ostermann,
wie versprochen hier ein Foto meiner süssen Ratten.
Sheila, Joy und Jacky haben sich eingelebt und fühlen sich wohl in ihrem neuen Domizil. Mir gegenüber sind sie noch skeptisch. Die beiden weißen darf ich im Käfig streicheln, die schwarz-weiße Jacky beißt noch lieber. Wobei auch sie langsam entspannter wird und manchmal eine Streicheleinheit genießt.
Freiwillig aus dem Käfig gehen, klappt noch nicht. Aber wenn ich sie raussetze, finden sie das Rumlaufen dann doch ganz spannend. Nach kurzer Zeit reicht's aber mit der Aufregung und sie streben lieber wieder das Käfiginnere an (siehe Foto) und legen sich erst mal zum Schlafen nieder. Sind halt doch schon alte Damen.
Alle drei haben einen gesegneten Appetit und fressen mir aus der Hand.
Die dünnere, weiße Sheila hat leider wirklich einen Tumor. Der stört sie aber bisher nicht im geringsten.
Der Abszess von Jacky ist wieder einmal aufgegangen, aber nur einen halben Tag lang. Hab's mit NaCl abgewischt und als ich abends Richtung Tierarzt wollte, war's schon wieder zu. Hab's dann auch erst mal so gelassen. Wir müssen noch etwas an unserem Vertrauensverhältnis arbeiten ;-) - so ein Tierarztbesuch wäre da kontraproduktiv gewesen.
Und die pummelige Joy macht ein bisserl einen schrulligen Eindruck. Manchmal scheint sie unterm Tun vergessen zu haben, was sie eigentlich vor hatte. Auch okay - schließlich blüht uns das allen.
Ich hab auf jeden Fall Freude daran, ewig vorm offenen Käfig zu sitzen und mit ihnen zu reden und sie zu locken. Und die drei finden die Aufmerksamkeit von mir wohl gut. Da wird dann demonstriert, daß das Stroh in jene Käfigecke gehört und die Walnuss hinterm Häusl versteckt werden muss und ich überhaupt das alte T-Shirt zum Reinkuscheln an den völlig falschen Platz getan habe....
So sind wir alle vier zufrieden und wünschen Ihnen ein wunderbares 2019!
Schöne Grüße von 14 Füssen!
Gitti
Dezember 2018

Jerry sendet Grüße

Schöne Urlaubsgrüsse aus dem Südtirol wünscht euch Jerry und die ganze Bande
Dezember 2018

Weihnachtliche Grüße von Brösel

Liebes Tierheim Team,
wir wünschen Euch frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr. Brösel hat sich super eingelebt, und hält uns und das ganze Altenheim auf trapp.
Brösel ist total brav, unerschrocken, neugierig, und ein toller Begleiter. (minimal gewachsen!!!)
Wir werden euch bestimmt mal besuchen kommen.
Viele Grüße an Rebecca von Jacky, für ihn gab es leider kein Kostüm in seiner Größe.

Viele Grüße Conny und Mike F.
Dezember 2018

Weihnachtliche Grüße von Amy

Hallo Frau Lödermann,
Frohe Weihnachten und ein glückliches Jahr 2019 mit viel Kraft für ihre Aufgabe Tieren in Not zu helfen!
Mein Rudel konnte Gott sei Dank zusammenbleiben! Amy und die 3 Jungs leben nun mit mir im Haus meiner ehemaligen Schwägerin mit grossem Garten und Hundeklappe, so dass sie jederzeit raus können solange ich arbeiten bin.
Erstaunlich wie leicht und schnell die 4 mit den neuen Lebensumständen zurecht gekommen sind.

Liebe Grüsse
Amy, Daniela P. und die 3 Jungs
Dezember 2018

Joshi und Jimmy geht es gut
Dezember 2018

Tizi hat sich im neuen Zuhause bereits eingelebt

Liebes Garmischer-Team,
Ich durfte heute mein neues Zuhause beziehen und nach 5min Erkundung in Magdalena´s Zimmer, mein neues 14jähriges Fraule, konnte ich es mir entspannt gemütlich machen. Ich fühle mich hier pudelwohl :-)
Verpflegung war auch gut, mein Bäuchlein ist voll
Magdalenas Papa machte dann noch ein paar Bilder von mir die ich euch auch gleich mitschicke.
Vielen Dank nochmal an Euch, daß ihr mich die letzten Wochen gut versorgt habt und ich es bei Euch GUT hatte.
Ich melde mich wieder wenn es Neuigkeiten gibt.
Liebe Grüße
Dezember 2018

Spleeny alias Monty geht es sehr gut
Dezember 2018

Weihnachtliche Grüße von Pauli

Sehr geehrte Frau Lödermann, liebes Team vom Tierheim Garmisch-P.,
wir wünschen Ihnen allen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr 2019.
Dem Pauli (alias Tiger) geht es bestens. Über den Schnee freut er sich offensichtlich wahnsinnig. Er rennt bevorzugt da herum, wo es nicht geräumt ist und vollzieht dabei Luftsprünge wie ein Ziegenbock.
Anbei ein Bild von „Pauli“ von heute.

Mit freundlichen Grüßen,
Erika und Andreas A. und natürlich „Pauli“
Dezember 2018

Weihnachtliche Grüße von Chipsie

Frohe Weihnachten und einen Guten Start ins Jahr 2019 wünschen Chipsie und Familie aus Seefeld/ mittlerweile Leutasch!
Das neue Haus inklusive Wohlfühl-Terrasse und Garten sind bezogen und finden großen Anklang bei der Dame des Hauses.

Viele Grüße,
Melanie P.
Dezember 2018

Weihnachtliche Grüße von Benny

Liebes Tierheimteam,
wir wünschen Ihnen schöne Weihnachtstage und alles Gute im neuen Jahr.
Wir verfolgen die Arbeit interessiert und wünschen auch weiterhin viel Erfolg.
Unser Hund macht uns nach wie vor viel Freunde und auch er hat Spaß mit uns.

Viele Grüße
Doris und Reinhard mit Benny
Dezember 2018

Faye und Freya, die zwei Seniorinnen, können nun ihren Lebensabend zusammen genießen

Da Freya und Faye in ihren alten Jahren mit dem Tierheimalltag überhaupt nicht zurecht kamen, sind wir sehr froh, dass die beiden jetzt zusammen ins Für-Immer-Zuhause umziehen durften. Dort fühlen sie sich sehr wohl und können ihren Lebensabend genießen und zur Ruhe kommen.
Dezember 2018

Grüße von Luca

liebes tierheim team

vielen lieben dank für den süssen kalender. wir luggi (luca) und ich
haben uns tierisch gefreut.

anbei ein update von el frecho :-) er macht sich super, wird immer
selbstbewusster und frecher aber trotz allem gut erzogen von euch. ich
freu mich jeden tag das er glücklich ist.

liebe grüsse
sophie und luggi
Dezember 2018

Maja hat ihr Für-Immer-Zuhause gefunden und kann endlich zur Ruhe kommen
Dezember 2018

Ronja (ehem. Cola) sendet Adventsgrüße

Liebes Team vom Tierheim Garmisch,
jetzt bin ich schon fast ein Jahr bei meinen neuen Besitzern und fühle mich pudelwohl. Die schlechten Zeiten in meinem Leben hab ich ganz und gar vergessen. Ich lebe mit 4 Mädels auf zwei Etagen zusammen. Im letzten tollen Sommer waren wir fast täglich im Freigehege. Alle helfen hier zusammen, damit das mit dem rein- und raustun klappt und wir es weder zu heiß noch zu kalt haben. Sogar der Opa hat uns in sein Herz geschlossen und kommt 2x täglich uns zu füttern. Er mag es nämlich gar nicht gern es zu lange zu hören, wenn wir so laut pfeifen!
Nun wünsche ich noch ein gesegnetes Weihnachtsfest und alles gute für das kommende Jahr! Dass ihr nicht zu viele Tiere aus verwahrlosten Haltungen retten müsst!!!
Hut ab vor eurem Engagement!
Grüße an Alle!!
Eure Cola, jetzt Ronja!!
November 2018

Die anfangs schüchterne Pepper taut auf
Oktober 2018

Mo lässt grüßen

Hallo ihr Lieben,
ich bin‘s wieder, euer Rico (ehem. Mo).
Wollte nur mal kurz Bescheid geben, dass es mir super geht und ich schon der Chef bin. Meine großen Kumpels haben mich sofort aufgenommen und spielen gern mit mir. Bei uns ist immer was los, denn meine zweibeinigen „Napfauffüller“ haben auch noch einen Bauernhof. Die Kühe finde ich nicht so toll, die verbelle ich immer, aber irgendwie nehmen die mich gar nicht ernst. Komisch, eigentlich hat vor mir wirklich jeder Respekt ;-)
Die Pferde sind da cooler, die beachten mich wenigstens. Und da gibts auch noch die Katzen, die lassen mich auch links liegen, nicht mal spielen wollen die mit mir. Aber das wird vielleicht noch.
Meine Lieblingskumpels sind eindeutig Fee, Freddy & Frodo, das sind Frettchen, die spielen und kuscheln immer mit mir. Das ist total toll. Nur doof, dass die 3 nicht ins Bett zu mir und meinen Zweibeinern dürfen ;-(..... es wird seine Gründe haben, ich bin wahrscheinlich braver als die.
Genug von mir, wie gesagt mir geht es super in Tirol und danke für eure Hilfe, eine tolle Familie zu finden!
Ich lass wieder von mir hören!

LG Rico mit seinen Freunden und Julia & Christian