NOTFALLNUMMERN >

Telefonzeiten: Mo-So 13:00 - 16:30 | Tel. 08821 - 559 67
Vermittlungszeiten nur nach tel. Terminvereinbarung
Besuchszeiten: Mi-So 14:00 - 17:00 (Mo/Di geschlossen)
JETZT SPENDEN >
Wir freuen uns immer über Post von unseren Ehemaligen!
November 2019

Grüße von Kalle

Liebe Katzenmädels,
ich bin’s, der Kalle. Ich wollte mal kurz berichten, wie es mir so nach meinem Umzug ergangen ist. Also, wenn ich ganz ehrlich bin: es lief super!!!! Hab zwar auf der Fahrt ein wenig rumgemeckert, aber als wir dann endlich da waren..... das war eine echte Überraschung und mir gefällt’s total gut. Ich bin hier nämlich der Hahn im Korb!!! Alle haben schon auf mich gewartet, stets zu meinen Diensten und ich wurde erstmal von vielen Händen ordentlich durchgeknuddelt. Dann mußte ich mich allerdings erstmal umschauen, ich bin gleich ganz neugierig rumgelaufen und hab alles erkundet. Ich glaub, hier ist’s richtig schön. Und grooooß ist das alles. Aber ich habe souverän alles gemeistert. So viel Neues macht richtig Hunger und ‘ne Autofahrt ist ganz schön anstrengend. Hab dann erstmal ordentlich zugelangt und geschmatzt, was das Zeug hält. Auf jeden Fall war mein erster Tag im neuen Heim sehr aufregend, aber auch sehr spannend und schön. Gestern, Tag 2 in meinem neuen Leben, hatten wir dann schon Handwerker im Haus. Mein Frauchen hatte einen Wasserschaden und es mußte im Keller deshalb ein bisschen “entrümpelt” werden. Aber wir Zwei haben es uns ganz gemütlich im Massagesessel gemacht. Jaaaa richtig gelesen, wir haben Massagesessel, und zwar zwei. Ich geh mal einfach davon aus, dass einer fürs Frauchen und einer für mich ist. Da haben wir dann den Tag gemeinsam verbracht, Frauchen hat mich ganz viel gestreichelt, ich hab geschnurrt wie ein Motor, immer wieder Köpfchen gegeben und so haben wir uns gegenseitig die Zeit verkürzt, bis wieder Ruhe einkehrte und uns dann noch einen richtig gemütlichen Abend gemacht. Tja, und dann kam ja auch noch Jolante, das ist die im roten Hemd. Es war Liebe auf den ersten Blick, von beiden Seiten. Das ist jetzt meine neue Freundin. Das Leben ist schön. Heute, nachdem ich alles jetzt erstmal so verinnerlicht habe, hab ich mir mal so durch’s Fenster mein neues Anwesen genauer angeschaut. Hmmmm, nicht schlecht, muß ich sagen. Bin jetzt eine richtig gute Partie geworden. Aber dann........wagt sich doch ein fremdes Katzentier in meinen Garten ..... Grrrrrrr, grummel, fauch, da mußte ich dann erstmal eine ordentliche Ansage, so von Katz zu Katz, durch die Scheibe machen!!! MEIN HAUS, MEIN GARTEN!!! Hoffe, er hat sich das gleich mal hinter die Löffel geschrieben. Und dann kam noch meine 2. Mama, die Dani, mit ihrer Larifari vorbei. Ein Hund!! Ganz geheuer war mir das Ganze nicht, aber weil ich Dani auch schon so lieb hab, werd mir das überlegen und die Larifari irgendwann vielleicht auch liebhaben. So, das war es erstmal von mir, hab Euch alle lieb, für alles, was Ihr für mich getan habt. Und liebe Schnucki, ich hoffe, es geht geht Dir gut und Du vermisst mich nicht zu sehr. Hoffentlich findest auch Du ganz bald ein Zuhause, wo es Dir so gut geht wie mir.
Euer Kalle
Novembr 2019

Grüße von Paula, ehem. Olga

Hallo Ihr Lieben,
Paula ist unser Schatz und macht uns sehr viel Freude.
Sie geht gerne mit uns in die Berge, hat Spaß am Campen im Wohnmobil und ist auch sehr wissbegierig.
LG von Gabi, Mike und Paula
November 2019

Lenox lässt grüßen

Hallo Ihr lieben wieder einmal ganz ganz liebe Grüsse von mir und Frauchen.
Bin immer noch ein lieber, hab viele Freunde (seht ihr ja). Mir geht es super, bin viel draußen und kann auch lange schlafen was ich ja gern mache.
Liebe Grüsse
November 2019

Grüße von Anton, vormals Elias

Hallo Frau Erbasi ,
möchten Ihnen gerne von unserem kleinen Kater Anton (Elias) erzählen, den wir wohl am heißesten Tag (26.6.) aus dem Tierheim zu uns nach Peißenberg geholt haben. Er ist ein toller Autofahrer. Wir waren ganz überrascht, dass er ohne ein einziges Miau die Autofahrt gemeistert hat. Er hat überhaupt nicht gefremdelt und sich eigentlich gleich zu Hause gefühlt. Eher "rumgezickt" hat unsere Pauline, doch klein Anton hat das gar nicht beeindruckt. Mitlerweilen sind sie ein gutes Team, Pauline ist Chefin, und wir haben ganz viel Freude . Übrigens war die vermeintliche Warze auf Antons Kopf nur der Rest von einer kleinen Verletzung, also alles gut.
Jetzt sind wir schon ganz gespannt, wie das Weihnachten wird, wenn doch so viele Bällchen (Kugeln) am Baum hängen, denn Anton ist leidenschaftlicher Fußballspieler !
Ihnen allen eine schöne Zeit und ganz viel Freude an Ihrer so wichtigen Arbeit .
Liebe Grüße aus Peißenberg Gudrun und Horst B.
November 2019

Butzi lässt grüßen

Ihr lieben Hundehaus-Mädels,
wir melden uns glücklich aneinandergekuschelt vom Sofa. Letzte Woche war die erste Nachuntersuchung bei der Hundekardiologin seit der Diagnose Herzfehler. Da es ja leider keine Chance auf Besserung gibt, haben wir uns sehr gefreut, dass es unverändert war und er immer noch symptomfrei ist. Die Phase "traurig" haben wir eh schon laaaaang überwunden und genießen einfach jeden gemeinsamen Tag, egal wie viele das noch sind. Sein so wahnsinnig fröhliches Wesen begeistert mich jeden Tag auf's Neue! Die kleine Maus ist mit Abstand das verschmusteste Etwas, das ihr euch nur vorstellen könnt. Fallen die Streicheleinheiten nach dem Aufstehen zu gering aus, kuckt er den ganzen Tag schief :-D Und wenn ich mir so unser erstes Foto bei euch in seinem Zimmerchen ansehe und mit einem der gefühlt 5 Millionen aktuellen Bilder vergleiche, muss ich mir fast ein Tränchen verdrücken, weil er immer so zufrieden dreinblickt. Es passt einfach wie Ärschchen auf Eimerchen bei uns seit Tag eins. Auf einem der beigefügten Fotos seht ihr übrigens "Esi" den Esel...den liebt er heiß und innig, das grenzt schon an Wahnsinn. Ohne Esi können wir abends nicht ins Bett gehen, nicht in den Urlaub fahren und eigentlich kann Butzi ohne Esi gefühlt nicht mal atmen :-D Gut, dass Esi der Zweite originalverpackt bereits in der Schublade auf seinen Einsatz wartet. Ansonsten futtert das kleine Monster den ganzen Tag wie ein Scheunendrescher. Nach einigen Anfangsschwierigkeiten verträgt er mittlerweile alles, was er sich in sein kleines Bäuchlein reinschiebt sehr gut. Dann wären da über den Tag verteilt noch diverse Aufgaben zu erledigen wie
lautstark Schnarchen, während man wie ein Käfer auf dem Rücken döst
beim Autofahren den Kopf bis zum Gehirnfrost aus dem Fenster strecken
alle Kollegen im Büro überschwänglich begrüßen
wie ein Bekloppter über Stock und Stein durch die Berge wandern
Nießanfälle simulieren, wenn man nicht genug Beachtung bekommt
jedes Stück Käse anschmachten, das man zu Gesicht bekommt
sich in jeder Dreckpfütze suhlen, die sich vor einem auftut, ...usw...
Wie ihr seht, ist die kleine Maus voll ausgelastet.
Liebe Grüße von Bonnie und Clyde
Oktober 2019

Grüße von Henri

Hallo!
Ich bin gut bei meiner neuen Familie angekommen. Es wird viel gespielt, so dass ich immer ganz k.o. bin :)

Lg
Oktober 2019

Kira sendet Grüße

Liebes Team des Tierheims in Garmisch,
Nun haben wir seit über einem Monat schon unsere tolle Kira an unserer Seite.
Am Anfang hatten wir noch viel Angst, sie zu überfordern da sie ja doch nicht mehr die Jüngste ist. Diese Bedenken konnten wir aber sehr schnell ablegen, da Kira nach ca. zwei Wochen richtig aufgeblüht ist.
Sie darf überall mit, sie liebt die Uni und die vielen Menschen, die sich alle auf den ersten Blick in sie verliebt haben.
Immer wenn sie sieht, dass ihr Geschirr rausgeholt wird, verwandelt sie sich in einen kleinen Wirbelwind und springt aufgeregt um uns herum. Egal was wir machen, sie macht begeistert mit.
Da wir uns dachten, dass ja doch einmal ein Ereignis eingetreten könnte, bei dem sie nicht mitkann, haben wir sie langsam daran gewöhnt, dass sie immer zu Lauras Mama geht, dort lebt auch ein anderer älterer Australian Sheppard, Flocke, mit der sie sich hervorragend versteht. Dort bleibt sie auch mal drei oder vier Stunden und liegt im Garten oder bevorzugt auf dem Sofa. Wir haben sie bewusst nur an eine „Stelle“ gewöhnt, damit sie dort einen sicheren Platz hat, und weiß dass wir immer wiederkommen.
Mit unserer Katze Nayeli versteht sie sich nach anfänglicher Vorsicht beiderseits sehr gut, wir erwischen sie oft, wie sie kuschelnd auf dem Sofa liegen.
Auch hat Kira entdeckt, dass sie Türen öffnen kann, und verhilft der Katze so regelmäßig in verschlossene Räume. Manchmal kommt es uns so vor, als würden die zwei sich absprechen, aber wir können nur vermuten.
Kira mag auch die neue Tierärztin sehr gerne, wir lassen sie regelmäßig untersuchen. Für ihre Gelenke nimmt sie dreimal tägl. eine Tablette Traumeel, man kann deutlich sehen dass sie jetzt besser laufen kann.
Mittlerweile haben wir Kira auch auf das Loisachtaler Hundefutter umgestellt, es schmeckt ihr augenscheinlich sehr gut. Daraufhin hat unsere alte Dame auch drei Kilo zugelegt, was ihr sehr gut steht. Wir hoffen es bleibt so.
Zwei tage nach unserem Einzug in das neue Haus hat sich Kira leider im Garten Flöhe geholt, dieses Problem haben wir aber mit Flohmittel und Kokosöl wieder in den Griff bekommen. Leider liebt sie den Garten so sehr und ist sehr oft draußen, wenn wir im Garten arbeiten, dass sie immer mal wieder einen Floh im Fell hängen hat, aber wenn man sie wieder mit Kokosöl einreibt (was sie sehr genießt), ist auch dieses Problem schnell gelöst.
Wir sind sehr froh, dass wir Kira in unserem Leben haben dürfen, sie bereichert jeden einzelnen Tag!
Auch mit einem alten Hund kann man noch viel erleben und wir sehen es als eine unserer besten Entscheidungen an, Kira adoptiert zu haben. Wir können definitiv empfehlen, auch älteren Hunden eine Chance zu geben, sie haben wirklich viel zu bieten.
Herzlichen Dank für diesen tollen Hund!
Laura und Sophie
Oktober 2019

Grüße von Tigger und Resi

Hier ist die stolze Hasenbesitzerin vor lauter Stillhalten und nicht Streicheln eingeschlafen...und die Hasen finden es gut...
Oktober 2019

Grüße von Tala

Tala geht's gut, hat immer Hunger und mag alles. Ein Traum Hund ich freue mich sehr, dass sie bei mir gelandet ist.
Gruß Julia M.
September 2019

Grüße von Kippy

Hallo Leute,
Wollte mich mal wieder melden.
Mir geht es total gut und ich bin der Prinz hier im Haus. Alle lieben mich und ich sie auch, wir spielen, toben, kuscheln und schmusen ganz viel.
Abends leg ich mich dann immer zu Frauchen aufs Sofa und lass mich von ihr kraulen, dass genießen wir beide sehr.
Ich hoffe Euch geht es auch allen gut!
Euer Kippy
September 2019

Grüße von Ferdinand und Lucy

Hallo liebes Tierheim Team,
nun sind schon einige Wochen vergangen seit Lucy und Ferdinand bei uns eingezogen sind.
Die beiden haben sich bestens eingelebt und ihr Lieblingsplatz ist immer in unserer Nähe und am allerliebsten im Bett zu schlafen. Ferdinand hat ein bisschen gebraucht, bis er sich eingewöhnt hat und sucht auch immer noch sehr viel Nähe bei seiner Mama, aber mittlerweile lasst er sich genauso gerne kraulen wie Lucy. Sie ist extrem verschmust und verkuschelt und wir haben schon ein eigenes „Heimkommen-Ritual“ :-)
Wir sind super glücklich die beiden in unser Heim aufgenommen zu haben und danken noch einmal für Ihr Vertrauen.
September 2019

Grüße von Hansi

Hallo Ihr Lieben,
Habe gedacht ich meld mich nochmal, da ich es im Septemberurlaub nicht geschafft habe im Tierheim vorbei zu schauen.
Jetzt geht es mir wieder gut, Anfang August war ich schwer krank und hab gedacht ich schaff es nicht. Zum Glück hat Susi es schnell gemerkt und war mit mir bei verschieden Tierärzten. Ich hatte Anaplasmose von einer infizierten Zecke trotz Zeckenschutz. Das war wirklich schlimm. Fritzi meine alte Freundin/Mitbewohnerin hat sich auch ganz doll Sorgen gemacht, weil ich so extrem ruhig war. FRITZI hat mich dann immer versucht zum Spielen aufzufordern, aber ich wollte einfach nicht.
Naja, im Urlaub ging es mir ja auch schon wieder gut, musste aber zu Beginn noch Antibiotika nehmen. Dann waren wir in Garmisch bei Dr. Saur und meine Laborbefunde waren wieder recht gut.
Im Urlaub sind wir viel Fahrrad gefahren, das war schön. Fritzi hatte ihren Anhänger mit und so konnte sie Fahren und Laufen und dadurch konnten wir viel machen.
In Pfützen, im Bach und See planschen macht mir echt Spass, Schwimmen find ich aber weiterhin blöd auch wenn ich es kann (Susi überprüft es ab und zu mal)....da bin ich aber auf den Hinterbeinen in den See gelaufen, bis ich wirklich Schwimmen musste....alle fanden es lustig...(nur ich nicht) Fritzi ist immer um mich rum geschwommen und hat gesagt, dass es sooooo Spass macht....überzeugen konnte sie mich aber auch nicht.
Am Wohnwagen war ich jetzt schon richtig brav und hab tagsüber viel draussen gelegen und konnte schauen, wer da alles so vorbei kommt....war schön, aber Susi und ihre Mama hab ich tagsüber nicht mal ruhen lassen.....da war mir dann langweilig.
Ach so, Eierlikör schmeckt mir übrigens auch...ich habe einfach die Flasche abgeleckt und sie haben mich erwischt...man war das peinlich.
Auto fahren find ich auch gut. Da ist Fritzi auch immer sehr kuschelig ( was sie sonst nicht ist).....
Vor dem Laden als wir mit dem Fahrrad Einkaufen waren, hab ich auch brav gewartet....zu Hause können wir sowas leider nicht üben, da ist weit und breit kein Geschäft.....
Anbei noch ein paar Fotos.
Liebe Grüße
Euer Hansi
September 2019

Grüße von Wendy und Woody

Liebes Tierheim Team,
die Kleinen haben sich toll eingelebt und lieben sich noch immer heiß und innig.
Die Katzen bereiten uns viel Freude und wir sind sehr froh die beiden zu haben.

Viele Grüße Familie M., Wendy und Woody
September 2019

Ganz liebe Grüße auch von Neko! :)

Der Gute macht uns viel Freude und wir möchten ihn nicht mehr missen. Ich denke, er ist jetzt wirklich 100%ig zur Ruhe- und angekommen.
Gut an Gewicht zugelegt, entpuppt er sich immer mehr als propperer Kater, stets interessiert und unternehmungslustig.
Das verletzte Bein entwickelt sich und wird immer kräftiger. Inzwischen können wir unerwartete und erstaunliche akrobatische Darbietungen bestaunen ;-) .
Es ist schön, wie er sich zunehmend erholt, sich s..wohl fühlt und sein auf seine alten Tage neues Leben in vollen Zügen genießt.
Herzliche Grüße, Sabine H.
September 2019

Grüße von Lina

Nach anfänglicher Eingewöhnungsphase taut Lina auf und freut sich über Hundebegegnungen. Mit Kindern verbringt Lina sehr gerne Zeit und hat die Nachbarstochter sehr ins Herz geschlossen. Lina ist mittlerweile sehr verschmust und genießt ihre Knuddelzeiten. Die Hundeschule wird immer mit voller Freunde besucht. Wir sind sehr glücklich über die Entwicklung und freuen uns auf die gemeinsame Zukunft.
September 2019

Grüße von Maxl

Hallo Samira,
wir wollten euch nochmal ein kleines Update von Maxl geben. Er hat sich sehr schnell in der neuen Wohnung eingelebt und ist auch mutiger geworden. Er geht jetzt täglich nach draußen und bringt uns alle zwei bis drei Tage Mäuse mit. :) Seine Liebe zum Fensterklettern hat er auch wieder entdeckt. Im Anhang findet ihr Maxl in seinem neuem Terrain.
Wir wünschen euch einen schönen restlichen Sonntag!
Liebe Grüße Tim und Antonia
September 2019

Nachricht von Charly (ehemals CHARLES)

Ihr könnt euch sicherlich noch an mich erinnern - ihr habt mich letztes Jahr (2018) aus Dubai geholt um mich zu retten und für mich ein traumhaftes Zuhause gefunden. Was soll ich sagen, ich bin hier der Prinz im Hause und fühle mich rundum glücklich wie ihr aus den Bildern unschwer erkennen könnt - Frauchen sagt ich wäre inzwischen ihr Schatten geworden, da ich fast immer in ihrer Nähe bin. Und wie es uns Dubai Miezen immer nachgesagt wird, verstehen wir uns auch ganz fabelhaft mit Hunden - ja hier bei uns lebt auch einer und wir verstehen uns wirklich gut.
Eurer Charly mit Familie
August 2019

Grüße von Viktor

Guten Tag,
wir haben Viktor nun 2 Monate bei uns und sind sehr froh ihn bei Ihnen gefunden zu haben.
Er wird immer lebhafter und ist sehr zutraulich.
Wir haben hohen Respekt für Ihr Engagement und die liebevolle Pflege.
Wir hoffen, dass Sie auch noch viele Tiere vermitteln können.

Mit freundlichen Grüßen,
Sandra E. und Andreas M.
August 2019

Felix sendet Grüße
August 2019

Liebe Grüße von Manfred
August 2019

Lilli sendet Grüße

Hallo Leute!
Stellt Euch vor, meine Menschen sind umgezogen und sie haben mich und meine felligen Freunde mit genommen.
Frauchen und Herrchen sagen, dass sei nie eine Frage gewesen, ob wir mitkommen, wir sind ja schließlich Familienmitglieder. Die haben ganz viele Kartons gepackt und die Möbel zerlegt und es wurde in meinem alten zu Hause immer ungemütlicher. Dann wurden wir in unsere Transportboxen gesetzt und sind auf die Reise gegangen. Es war eine lange Fahrt mit dem Auto, aber das meiste hab ich verschlafen. Meine Menschen haben sich da was für mich vom Tierarzt geben lassen... Tja und plötzlich stand mein Körbchen, meine Kuscheldecke und mein Futternapf in einem anderen Haus. Ich hab mir hier immer wieder einen neuen Platz zum Schlafen ausgesucht und ich darf das auch, sagen meine Menschen. Mal wars der Einkaufskorb von Frauchen, mal der Karton in dem die Vorhänge waren, mal auf einem Fell auf einer Truhe und es war irgendwie lustig, wenn meine Menschen mich dann gesucht haben. ;-) In unserem neuen Haus bin ich auch viel mehr unterwegs als im Alten. Und mit meinem Schnupfen ist es hier auch um einiges besser. Frauchen rätselt, ob das vielleicht am anderen Klima liegt, was auch immer sie damit meint. Und sie sagt, hauptsache es geht unserem Lillimäuschen gut. Damit meint sie mich! Sie hat ganz viele Kosenamen für mich! Lillimäuschen, Kuscheltieger, Genießermaus, Minckimädi....
Eine neue Lieblingsnascherei hab ich jetzt auch! Streichwurst, mmmmmhhhhh! Und meine Menschen schauen auch darauf, dass immer etwas davon da ist. Mit den normalen Leckerchen tue ich mich halt so schwer und Streichwurst vergeht mir auf der Zunge.... Leider bekomme ich immer nur ein Häppchen, die könnten ruhig mal die ganze Dose her stellen!! So, jetzt werde ich wieder mit meiner Familie am Sofa rumkuscheln.Ich wünsche Euch alles Liebe, grüßt alle die mich noch kennen und habt eine gute Zeit!
Alles Liebe Eure Lilli!
August 2019

Schöne Grüße von Josef in seinem Gehege
August 2019

Erster "Ausflug" von Cappu und Chino
August 2019

Grüße von Snoopy ehem. Finn

Hallo ihr Lieben
Ganz liebe Grüße von Snoopy ehem. Finn
Ihm geht es sehr gut und hat viel Freude die Natur zu erkunden! langsam klappt es auch mit der stubenreinheit :)
Bei fremden Hunden ist er noch etwas schüchtern Sonst ist er ein sehr Lieber und sehr anhänglich.
Wir sind sehr froh, dass wir ihn haben!
Vielen Dank für alles
Und ganz liebe Grüße Von Snoopy
August 2019

Grüße von Maxi

Liebes Tierheim-Team,
ich habe am letzten Samstag meinen 8. Geburtstag mit meinen lieben Menschen und meinen kleinen "Geschwistern" gefeiert.
Seit fast genau 3 Jahren wohne ich nun schon in Reichersbeuern und fühle mich dort sehr wohl und werde liebevoll verwöhnt.
Viele Grüße vom ehemaligen "Rambo"

PS: Auf den anderen Bildern sieht man Tommi, Sissi und Vicky. Sie stammen von den "Pfotenfreunden Bayern".
August 2019

Grüße von Kippy

Hallo meine Lieben,
Jetzt sind es schon zwei-einhalb Monate seit meinem Umzug! Frauchen sagt, ich wäre nicht wieder zu erkennen. Ich seh doch immer noch genau so aus wie früher, ich weiß gar nicht was sie damit meint. Ich fühle mich hier inzwischen sau wohl.
Meine beiden Mädels sind mir inzwischen völlig verfallen. Safira putzt mich, wann immer ich in ihr nähe komm, dass genieße ich sehr. Und Snow (mit ihr lief es anfangs ja ein wenig holprig) ist inzwischen mein bester Kumpel, wie spielen, raufen und toben den ganzen Tag und stellen allen möglichen Unsinn an. Mit Zottl und Basti chill ich total gerne, die beiden wissen wie man entspannt und wie man Frauchen am besten um den Finger wickelt. Inzwischen find ich Menschen auch gar nicht mehr so doof. Ich schlaf gerne auf Frauchens Schoß und hab auch schon Freundschaften mit ihrer Mutter und ihrer Schwester geschlossen. Bei ihrer Mama gibt es sogar mal ein Stückchen Wurst für mich zur Belohnung, weil ich so mutig geworden bin.
Ich hoffe euch geht es auch allen gut!
Ganz liebe Grüße an alle , vorallem auch an meine liebe Frieda, Ramona, Rumina und Pucki.
Lasst doch auch mal was hören, wie es euch geht!
In Liebe euer Kippy
August 2019

Grüße von Nino

Guten Tag zusammen!
Nino ist heute den 4. Tag bei uns und hat sich schon prima eingelebt.
Erster Abend, erstmal unter dem Sofa versteckt, mit kleinen Erkundungstouren.
2. Tag Erkundungstouren und Abends beschnuppern von uns dreien mit anschließendem kuscheln.
Er erschrickt noch bei raschen Bewegungen oder lauten Geräuschen.
Isst trinkt und benutzt sein Klo.
3. Tag kuschelt stürmisch, schläft bei uns auf dem Sofa ist deutlich weniger schreckhaft, wird immer neugierige.
4. Bewegt sich vollkommen selbstverständlich zwischen uns.
Vielleicht darf er am Nachmittag das Haus komplett erkunden.
Liebe Grüße und danke für ihre tolle Arbeit
Birgit, Ronja und Jano mit Nino
August 2019

Grüße von Jack

Hallo liebes Team vom Tierheim,
Ein paar Grüße aus Murnau von Jack ( Herr Mau) wohnt seit Juli 2016 bei uns
So sieht es nach einer durchzechten Katernacht aus :)
August 2019

Grüße von der "Uralten Morla", alias Hansi

Hallo liebes Tierheim,
Morla ist jetzt seit 10 Tagen bei uns und hat sich gut eingewöhnt. Anfangs war sie sehr schüchtern und hat sich abseits von den anderen Schildis gehalten. Sie ist auch nicht ins Frühbeet gegangen sondern hat lieber draussen die Nacht verbracht. Als es jetzt ein paar Tage kühler war und ziemlich geregnet hat, hab ich sie "zwangsverbracht" ins Frühbeet und inzwischen fühlt sie sich dort pudelwohl und die Nähe zu den anderen zwei Schildkröten macht ihr nix mehr aus. Draussen zieht sie im Gehege gemächlich ihre Runden und döst mit Vorliebe unter einem Lavendelbusch. Lavendel beruhigt!
Liebe Grüße,
Morla und Familie
Juli 2019

Toni, ehem. Lampo sendet Grüße
Juli 2019

Viele Grüße von Wally, Tigger ehem. Brother und Jacky ehem. Stevie

Wir wollten auf diesem Weg nochmals Danke für die wundervollen 3 Katzen sagen. Wally, der Wildfang, ist ständig auf der Jagd und Abends ist sie extrem schmusig. Brother/Tigger ist ein traumhafter Kater mit einem wahnsinnig lieben Charakter. Er hat seinen Umzug aus dem fernen Dubai super gemeistert. Er dürfte eigentlich ein Freigänger sein aber nachdem er mir nicht von der Seite weicht geht er nur mit uns zusammen nach draußen. Egal was man macht Tigger ist überall dabei. Stevie/Jacky ist ein kleiner verrückter Kater der den ganzen Tag nur auf Blödsinn aus ist und alles jagd was sich bewegt. Er ist der beste Freund vom Tigger, wenn die zwei spielen geht's ganz schön wild her. Wir haben insgesamt 4 Katzen (alles Freigänger). Zum Katzenteam gehört auch der sibirische Waldkater Merlin. Alle vier verstehen sich super.
Viele liebe Grüße Familie S.
Juli 2019

Hansi sendet Juligrüße

Hallo liebes Tierheimteam,
Ich genieße mit meiner alten Freundin Fritzi den Sommer. Wir machen mit Susi gemeinsame Radtouren, Fritzi meist im Hänger und ich laufe......würde den Hänger auch so gern mal testen, wenn Fritzi zwischendurch läuft, aber dann schimpft sie und sagt er gehört ihr. :-) Reiten gehe ich weiterhin mit nur natürlich und Fritzi. Aus Susis Garten machen wir eine Lochlandschaft, Buddeln ist unsere Leidenschaft .....Gemeinsam macht es Fritzi noch viel mehr Spaß als früher alleine und wenn sie nicht mehr kann, muss ich weiter buddeln bis die die Chefin (Fritzi) zur Kontrolle kommt. Wenn es ihr tief genug ist, macht sie selbst erst mal weiter und schaut ob sie die Beute bekommt. :-) Kuscheln darf ich auch manchmal mit ihr und wenn sie nicht will, geh ich zu meinen Menschen.....auch gerne auf den Schoß, sie sagen aber ich wäre dafür eigentlich zu gross.....ich finde es passt immer irgendwie. :-) Über Besucher freue ich mich immer riesig, die dürfen bei mir alle rein. Fritzi sieht das meist was anders als ich. An der Leine lauf ich recht brav. Frei laufen darf ich unterwegs nicht so oft, da ich dann manchmal riesen Runden drehe und Susi dann Angst um mich hat. Daher freue ich mich auch immer wieder nach einer längeren Tour wieder im Garten zu sein wo ich einfach unkontrolliert Rennen kann(wer im Weg steht hat Pech;-) ) ...... bin wirklich froh über den schönen grossen Garten.
Liebe Grüße und bis bald Euer Hansi
Juli 2019

Neko, ehem. Nico sendet Grüße

Hallo Frau Erbasi,
alles klappt gut, Stück für Stück finden wir Vorlieben heraus. Er hat ganz offenbar eine Schwäche für Kunstleder - da wäre ich vorab ganz und gar nicht drauf gekommen.
Neko und die Lederbox - Liebe auf den ersten Blick. ;-) Und bei der Schnürsenkeljagd hat er gezeigt, dass durchaus gehörig Reaktionsvermögen im alten Herrn steckt. :-)
Alles in allem ist heute schon deutlich zu merken, dass er auch zur Ruhe kommt.
Wir berichten gerne weiter.
Liebe Grüße
Sabine H.
Juli 2019

Spleeny, ehem. Monty sendet Grüße

Hallo liebe Grüße aus Tutzing von spleeny ( ehemals Monty) Ihm gehts sehr sehr gut 4,4 kg und klettert gerne auf sein Hochsitz vor dem Küchenfenster 3 Meter Höhe !!!!!

Lg
Juni 2019

Yuna sendet Grüße

Unsere Seniorin Yuna kann jetzt ihren Lebensabend noch genießen und sich nach dem ganzem Umzugsstress erstmal entspannen. Mit den anderen Katzen des Hauses kommt sie gut zurecht und auch ihren Lieblingsplatz hat sie schon gefunden.
Juni 2019

Leo sendet Grüße

Hallo und liebe Sommergrüße von Reutte ...Leo ist ein ganz lieber ...bin ganz verliebt in ihn ... leider ist jetzt Grad meine geliebte Susi gestorben ...er hat auch richtig getrauert .. deshalb haben wir wieder ein Mädchen geholt für ihn das er abgöttisch liebt :-) ...sie heißt Klara ...und die beiden sind ein Herz und eine Seele .. über den Sommer haben die beiden den ganzen Haag alleine da meine Hühner Sommerfrische machen ..dann nochmals liebe Grüße aus Reutte
Juni 2019

Crozzy sendet Grüße

Liebes Team,
ich wollte mich mal bei euch melden, um euch mitzuteilen wie ich mich eingewöhnt habe. Rosalie und ich haben uns vom ersten Augenblick an gut verstanden. Es gab keinen Streit. Wir kuscheln und Putzen uns gegenseitig. Trotzdem will ich ihr noch immer zeigen das ich der Chef im Haus bin. Ich gehe ohne Probleme auf die Toilette. Mir musste es keiner zeigen. Hab es gleich verstanden für was sie da ist. In der Wohnung gibt es viel neues zu erkunden. Aber jetzt wo es so warm ist liegen wir meistens nur im Tunnel.

Liebe Grüße euer Crozzy
Juni 2019

Grüße von Maja

Hallo liebes Tierheim-Team,
nach einiger Zeit merkt man richtig, dass Maja unser Haus jetzt auch als ihr Zuhause sieht. Gestern ging sie sogar das erste Mal alleine in den Garten, was sie vorher nie gemacht hat! Ganz stolz saß sie dort und sah zu uns auf die Terrasse hinauf. Insgesamt geht es ihr sehr gut, der Durchfall, den sie schon vor der Abfahrt hatte, hat sich komplett verabschiedet. Wir haben bereits einen Anfängerkurs in der Hundeschule absolviert indem sie sehr gut und gerne gearbeitet hat, auch die Nähe zu anderen Hunden hat sie souveräner in dieser Hinsicht gemacht. Im Herbst werden wir dann den anschließenden Fortgeschrittenen-Kurs belegen und bis dahin über den Sommer fleißig weiterüben. Zu mir, meinen Freund und der ganzen Familie hat sie bereits eine sehr gute Bindung aufgebaut und freut sich immer, wenn das „Rudel“ so komplett wie möglich ist. Auto fährt sie gerne und sie freut sich immer wenn Freunde an der neuen Destination warten. Die Leinenführigkeit ist schon sehr viel besser geworden, generell läuft sie schön an lockerer Leine neben mir, außer in neuen Gebieten braucht sie ein wenig Zeit um sich daran zu gewöhnen. Langsam lernt sie, dass andere Hunde meist nett sind und sie nicht vornherein abwehrend sein muss. Da haben wir schon sehr große Fortschritte gemacht und es wird von Tag zu Tag besser. Hundefreunde hat sie ebenfalls bereits gefunden, mit denen kann sie toll spielen und rennen. Zuhause und bei den Spaziergängen haben wir viel Spaß mit kurzen Trainingseinheiten, Suchspielen ect. Maja ist definitiv der beste Hund, den ich mir hätte wünschen können! Wir lernen und wachsen gemeinsam und meistern alles was war und noch kommen wird!
Liebe Grüße,
Nicole
Juni 2019

Grüße von Rudi

Liebe Rebecca, liebe Natascha!
Mein Mann und ich möchten uns bei Ihnen melden und Ihnen mitteilen, daß der Rudi wohlauf ist und es ihm gut geht. Auf Anraten der Tierärztin haben wir ihm seine langen Haare etwas gestutzt und mit einem Spezialshampoo gewaschen. Jetzt fühlt er sich bei diesen Temperaturen richtig wohl - die Tierärztin war bei unserem zweiten Besuch ganz begeistert - auch vom Zustand seiner Ohren. Eine Hundetherapeutin unterstützt uns bei der Erziehung und beim langsamen Abgewöhnen nicht ganz idealer Angewohnheiten - auch entsprechende Bücher sind sehr hilfreich. In der Zwischenzeit hat Rudi unsere drei Enkelkinder kennen gelernt und gehört schon selbstverständlich zur Familie.
Seien Sie von uns allen ganz lieb gegrüßt,
Ihre Cornelia und Michael v. R.
Juni 2019

Kippy sendet Grüße

Hallo Ihr Lieben!
Nachdem ich jetzt drei Wochen Zeit hatte mich einzuleben, wollte ich euch mal erzählen wie es mir ergangen ist. Die ersten paar Tage fand ich wirklich schrecklich! Eine völlig fremde Umgebung, alles riecht anders, komische Geräusche und auch noch vier fremde Artgenossen, da hab ich mich nur versteckt. Doch dann hab ich gemerkt, dass mir hier keiner was böses will. Ich hab mich dann schnell mit allen angefreundet, naja mit einer der Mietzen hat es etwas länger gedauert, aber auch mit ihr klappt es jeden Tag besser. Nach einer Woche hab ich mir ein Herz gefasst und hab mich von meinem neuen Frauchen anfassen lassen, die anderen tun es ja auch und scheinen es zu genießen. Überhaupt dachte ich mir, ich probiere einfach mal alles aus, was meine neuen Mitbewohner so machen. Und was soll ich euch sagen, ich find alles toll! Also liegen wir jetzt gemeinsam auf dem Balkon in der Sonne, halten Nickenchen auf dem Sofa, lassen uns von Frauchen kraulen und toben beim Spielen durch die Wohnung. Ich wünschte ihr könntet sehen wie mutig ich geworden bin. Ich schick euch mal ein paar Fotos mit.
Ganz liebe Grüße
Euer Kippy
Juni 2019

Grüße von Rajesh, ehem. Shadow

Liebes Tierheim-Team,
wer hätte gedacht das ich mich so schnell bei euch melde! Ich heiße jetzt nicht mehr Shadow. Mein neuer Name ist Rajesh, kurz Raj. Das passt einfach perfekt zu meinen zwei neuen Freundinnen Amy und Penny. Wir haben uns sofort gut verstanden und die Vergesselschaftung hat gar nicht lang gedauert. Man war das aufregend. Ich fühle mich richtig wohl und am allerliebsten fresse ich alle Näpfe und Heuraufen leer. Aber meine Mädels bekommen immer was ab und wir können auch schon prima zusammen fressen und auch ausruhen. Wisst ihr was ich noch so richtig genieße? Wenn die Türe auf ist, dann kann ich den langen Flur auf und ab rennen. Ich liebe es!!!!!! Ich kann hier richtig viel erkunden und freue mich sehr über so viel Platz. Danke, dass ihr euch so gut um mich gekümmert habt und mich zu meinen neuen Besitzern vermittelt habt. Es passt einfach perfekt.
Auch eine Collage habe ich euch mitgeschickt. Da sieht man wie gut es mir geht!
Hoppelige Grüße von eurem Raj und seinen Mädels
Viele Grüße Annika B.
Juni 2019

Mikesch sendet Grüße

Liebes Tierheim-Team,
ganz liebe Grüße von meinem absoluten Traumkater Mikesch und mir. Ich bin sooo froh, daß ich ihn habe - nochmals vielen herzlichen Dank, daß durch Ihre Hilfe dieser wunderbare Kater gerettet wurde!
Anbei ein paar Fotos und alles, alles Gute von Mikesch, Mimi und mir (Christine)
Juni 2019

Grüße von Rico

Hallo Rebecca!

Rico und seine Freunde senden wieder mal schöne Grüße aus Tirol!

LG Julia
Juni 2019

Karli, ehem. Camillo sendet Grüße

Liebe Barbara, liebes Tierheim Team,
es gibt schöne Neuigkeiten von Karli: Nachdem er sich jetzt monatelang gern auf dem Balkon, und auf dem Podest vor unserer Haustür im ersten Stock aufgehalten hat, aber keinerlei Anstalten gemacht hat mal die Treppe runterzugehen, hat er jetzt den Pfingstsamstag gewählt, um die grosse Welt zu erforschen. Zu unserer Haustür führt eine Aussentreppe, und von da gibt’s einen Steg zum Balkon, und von da aus geht’s durch die Klappe in die Wohnung. Die Treppe hat 17 Stufen. In den letzten Wochen haben wir mithilfe von Leckerlis Schulunterricht gemacht, und so ungefähr eine Stufe pro Woche geschafft, und ausserdem den Steg zum Balkon. Wir waren mühsam bis Stufe 6 gekommen, als er am Samstag in einem Zug bis zu Stufe 13 mitgegangen ist, - quasi ein Quantensprung!
Und da hat er schon einen sehr langen Hals gemacht und mit grosser Nase geschnuppert, - er war ja schon fast unten….
Da dachte ich schon, jetzt dauerts nicht mehr lang… Und siehe da, am Abend ist er dem Fritzi hinterher die Treppe runter, und hat angefangen die Umgebung zu erforschen. Das war SEHR aufregend für ihn.
Seitdem forscht er immer weiter,und hat schon den Weg ums Haus herum entdeckt. Er ist sehr vorsichtig, aber ich finde für seine Verhältnisse auch sehr mutig. Er hat eine Riesenfreude, und zwischendurch kommt er in die Wohnung, um ein paar Streichler abzuholen, und Sicherheit zu tanken. Dann geht’s aber auch gleich wieder los, und er muss wieder auf Entdeckungstour. Solange, bis er todmüde zu einem seiner Schlafplätze geht und schläft wie ein Stein.
Wir finden, dass ihm die neue Freiheit sehr gut tut, und dass er ausgeglichener ist. Endlich kann er den ganzen Tag nach freier Wahl was erleben, das macht ihn ziemlich glücklich. Die Fotos sind glaube ich vom Pfingstsonntag, und man kann sehen,wie er alles untersucht.
Momentan hat er Durchfall, weil er alles mögliche im Garten anknabbert, und vieles frisst, was sich bewegt… Aber das ist ein geringer Preis für die neue Freiheit, - er wird schon lernen, was ihm bekommt, und was nicht.
Wir haben sooo viel Freude mit dem kleinen Kerl, - wir sind inzwischen sehr gute Freunde. Mit dem Fritzi versteht er sich auch nach wie vor gut. Weitere Fotos werde ich schicken,wenn er sich im Garten richtig eingelebt hat.
Ganz liebe Grüsse aus Uffing
Markus
Juni 2019

Jerry sendet Grüße aus Südtirol

Hallo ihr lieben,
schöne Pfingstgrüsse schicken euch Jerry, Ronja und der Rest der Bande aus dem schönen Südtirol :-)
Juni 2019

Hansi unterwegs

Hallo Ihr Lieben,
Ich wollte mich nochmal melden,da ich am 25.5. als ich im Tierheim zu Besuch war, nicht Alle gesehen habe. Über Natascha habe ich mich aber sehr gefreut. Sie meint ich wäre so groß und erwachsen geworden. War vom 19.5.-2.6. in Biberwier im Urlaub an "unserem" Wohnwagen mit der ganzen Familie inkl. der Ponies. War ganz schön abwechslungsreich und manchmal war ich abends dann auch was müde und hin und wieder durfte ich ich bei Fritzi mit im "Bett" liegen. Musste im See schwimmen, obwohl ich lieber nur mit den Pfoten rein gehe und jeden Tag mit den Ponies Reiten gehen. Waren dann auch auf der Tuftlalm in Lermoos, falls die jemand kennt. Das ist wohl einer von Susis Lieblingsorten. .... Ich war dann aber auch froh, wieder zu Hause in unserem grossen Garten zu sein. Am Campingplatz bin ich ja draussen immer angebunden, da ich dort sonst meine Runden im vollen Gallopp durch alle Wohnwagengärten drehe. Dies ist einmal passiert, da ich Susis Mama abgehauen bin. Danach stand ich aber wieder brav vor der Tür. Einmal am Tag brauche ich es einfach wie ein Verrückter um irgendetwas rum im Kreis zu rennen.

Ganz liebe Grüße euer Hansi
Mai 2019

Liebe Grüsse von Diego
Mai 2019

Grüße von Manfred
Mai 2019

Selma sendet Grüße

Liebe Tierfreunde,
Selma ist bei uns schnell angekommen. Sie ist spielerisch und schnurrt viel; lässt sich gern streicheln und bürsten.
Wir sind glücklich sie zu haben.
Gruß, Dr. P.
Mai 2019

Jonny & Cecile senden Grüße

Liebe Samira,
es ist bereits schon einige Zeit vergangen seit wir Jonny und Cecile bei uns haben und wir wollten mal dringend eine Rückmeldung geben wie es den beiden bei uns geht. Die lange Rückfahrt haben beide klaglos überstanden- jedoch waren nach vier Stunden Fahrt alle froh aus dem Auto raus zu dürfen. Wie Sie bereits vorausgesagt hatten waren beide am Anfang recht scheu und kaum zu sehen. Jeder noch so kleine Winkel diente als Versteck und so haben wir unsere Wohnung auf eine ganz neue Art und Weise kennen gelernt. Jonny taute nach zwei Tagen recht schnell auf und ließ sich auch mit Leckerlis aus seinem Versteck heraus locken. Cecile als die Vorsichtigere hat sich das Ganze skeptisch aus der Ferne angesehen und auch sie hat sich nach ein paar weiteren Tagen durch Leckerlis anlocken lassen. Gestreichelt werde wollten beide erst nach 2-3 Wochen, als sie sich langsam bei uns eingewöhnt haben. Mittlerweile bestimmen sie zwar immer noch selbst wann sie wie lange gestreichelt werden wollen, genießen ihre Streichel- und Krauleinheiten aber dann in vollen Zügen und schnurren beide um die Wette. Sobald man in der Küche an den Schrank mit dem Katzenfutter geht kann man fast nicht mehr normal laufen da beide Katzen einem dann eifgig um die Beine streichen und es kaum mehr abwarten können dass die Dose bald geöffnet wird. Cecile tut es sehr gut dass sie den mutigen Jonny immer an ihrer Seite hat, jedoch fordert er sie auch immer wieder in spielerischen Kämpfen ganz schön heraus wenn es ihn überkommt. Natürlich haben die beiden auch schon jede Menge "Blödsinn" angestellt (Tische abgeräumt, in unbeobachteten Momenten die Teller leer geschleckt, jede Menge Katzenspielzeug kaputt gespielt, frisch gewaschene Wäsche abgehängt,...) Das Kinderzimmerfenster stand mittlerweile auch schon ein paar mal offen und wir haben mit gespaltenen Gefühlen beobachtet, was nun passieren mag. Fest steht die beiden trauen sich nich nicht aus dem Fenster- trotz klappern mit der Leckerlidose und anlocken geben sie sich noch damit zufrieden am offenen Fenster in der Sonne zu sitzen und ihre Nasen in den Wind zu strecken. Sobald das Wetter nicht mehr so nasskalt und windig ist arbeiten wir wieder daran Jonny und Cecile die Welt ein Stückchen größer zu machen und sie davon zu überzeugen dass sich der Weg in´s Freie lohnt. Wir sind sehr glücklich, dass wir die beiden bei uns haben dürfen und bedanken uns auf diesem Wege nochmals für den netten Kontakt. Leider sind wohl Columbus und Celine noch immer bei ihnen im Tierheim - hier wünschen wir den beiden auch bald den Weg in ein neues Zuhause.
Im Anhang sind noch ein paar Bilder von Jonny und Cecile.
Herzliche Grüße aus Jettingen
Familie M.