Tierschutzverein des Landkreises Garmisch-Partenkirchen e.V. | Tel. 0 88 21 / 559 67 | Notfallnummer 0160 / 951 342 00
Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 14.00-17.00 (Vermittlungszeiten bis 16.00)
Unser Wild braucht unseren Schutz
Wildwacht bringt wilderndern Forststudenten zu Strecke
Die Polizei in Garmisch-Partenkirchen hat am Morgen des 11. Dezembers einem dreisten Wilderer das Handwerk gelegt.
Der angehende Förster wurde bei seiner Tat von einem Mitglied der sogenannten Wildwacht im Bereich des Friedergrieß entdeckt. Der aufmerksame Bürger informierte umgehend die zuständige Polizei. Noch während der 28-jährige Garmischer Forststudent den neunjährigen Gamsbock, den er mit zwei Schüssen gestreckt hatte, fachmännisch zerteilte und alles in einem unauffälligen Wander-Rucksack verpackte, riegelten mehrere Polizeistreifen die Forststraßen zwischen Griesen und Frieder ab.
Hier geht es zum gleichnamigen, vollständigen Artikel -->
https://wildundhund.de/wildwacht-bringt-wilderndern-foerster-zu-strecke/


Quelle: Textauszug / Artikel von Dr. Christine Miller / Wild & Hund / 14.12.2020