Tierschutzverein des Landkreises Garmisch-Partenkirchen e.V. | Tel. 0 88 21 / 559 67 | Notfallnummer 0160 / 951 342 00
Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 14.00-17.00 (Vermittlungszeiten bis 16.00)
Barney
< zurück zur Übersicht
Unser Barney ist am 28.2.2018 zusammen mit drei anderen Hunden, durch eine behördliche Beschlagnahmung aus Niederbayern zu uns ins Tierheim gekommen. Die 23 dort lebenden Hunde, wurden auf die umliegenden Tierheime verteilt.

Die Frisur saß anfangs noch nicht so gut, aber leider war diese Radikalschur notwendig, da der Zustand seines Fells vorher mittlere Katastrophe war. Wächst ja zum Glück nach...

Anfangs noch sehr verunsichert - verständlich, er hat ja auch wenig kennengelernt in seinem vorherigen Leben - zeigt er sich jetzt deutlich sicherer und entspannter in seiner vertrauten Umgebung. Der direkte Kontakt mit Menschen, wie z.B. Streicheleinheiten etc. reizen ihn aber noch nicht wirklich, dafür ist er gerne mit seinem Menschen auf kürzeren Spazier-Runden unterwegs. Wenn er mal gelernt hat Vertrauen zu fassen steckt in ihm sicher ein anhänglicher und neugieriger netter Kerl.

Bei zurückhaltenden Hunden ist generell ein souveräner Ersthund nicht schlecht aber nicht zwingend erforderlich damit wir Barney abgeben. Zurzeit lebt Barney in einer kleinen Hunde-WG, er ist aber nicht der Typ, der an gemeinsamen Aktivitäten wie spielen und toben und jagen teilnimmt. Gemeinsam mit anderen Hunden im Körbchen zu fläzen ist aber genau sein Ding.

Etwas Erfahrung oder eine gute Intuition wären nicht schlecht, damit der Kleine nicht noch mehr Bestätigung bekommt bei seiner Unsicherheit, sondern lernt, wie unkompliziert und schön so ein Hundeleben sein kann. Angefangen bei der Leinenführigkeit, Stubenreinheit, dem Alleinbleiben, Alltagsgeräuschen, Transport im Auto usw...

Für Barney wurde eine Patenschaft übernommen! :) Danke!
Geburtstag
ca. 2014
Rasse
Mix
Geschlecht
männlich
Gewicht
8 kg
Kastriert
nein
Gechipt
ja
Liebe(r) Interessent(in)!
Sie haben sich in einen unserer Schützlinge verliebt, aber die Bedürfnisse und Ansprüche des Tieres gehen leider nicht mit den häuslichen Gegebenheiten konform? Dann steht Ihnen die Möglichkeit offen, eine Patenschaft zu übernehmen. Natürlich ist dies ebenso möglich, wenn der passende Weggefährte zwar gefunden wurde, Sie sich aber eine Unterstützung eines Tieres vorstellen können, dem dieses Glück bislang verwehrt blieb. Wir würden uns freuen und sagen im Namen unserer Tiere von Herzen DANKE!
Alle Informationen zum Thema „Patenschaft“ finden Sie -->
HIER