! Wir haben NEUE
Telefonzeiten
!
Choubi
< zurück zur Übersicht
>>> Choubi wird nicht mehr vermittelt – er bleibt in seiner Pflegestelle!

Update vom 24.12.2021
Choubi & Lakata senden Weihnachtsgrüße! :)

Update vom 11.10.2020:
Durch das Schicksalrad des Lebens wurde ein Platz in einem Offenstall
frei, wo gezielt auf die Bedürfnisse von Choubi eingegangen werden kann.
Nun darf Choubi dort sein Leben, mit einer Stute an seiner Seite, genießen.
Durch seine nicht so schöne Vergangenheit als Turnierpferd, das
"funktionieren" musste, benötigt der gute Choubi, neben Futter- und Unterbringungskosten und Hufpfleger, u.a. den Chiropraktiker.

Rückblick
"Können Sie mir bitte helfen?" Diesen Satz hören wir oft und tun was wir können. Bei unserem Neuzugang, dem Wallach Choubi lag der Fall etwas anders, er war sehr kompliziert. Eine junge Frau hatte das Pferd in einer kleinen Pferdepension in unserem Landkreis eingestellt. Seit diesem Tag wurde die Einstellerin nicht mehr bei "ihrem" Pferd gesehen, weder um sich um das Tier zu kümmern noch um die Einstellgebühr zu bezahlen. So weit war das natürlich noch kein Fall für den Tierschutz. Beate Zwickenpflug, eine sehr engagierte Ehrenamtliche, schaltete sich ein. Es stellte sich heraus, dass der ältere Wallach der jungen Frau gar nicht gehörte. Die Eigentümerin wurde gefunden, aber sie kann das Pferd, das früher auf Turnieren geritten wurde, weder holen noch finanziell halten. Die Stallbesitzerin drängte auf eine schnelle Entscheidung. Euthanasie stand im Raum, dann sogar der Schlachter. Oder doch Transport zur Eigentümerin, dann aber auch Euthanasie... die Aussagen überschlugen sich. Sicher war, dort, wo der Wallach stand, konnter er absolut nicht bleiben, nicht einmal für die nächsten Wochen. Jetzt hieß es kühlen Kopf zu bewahren und alles Nötige zu tun. Ein Tierarzttermin wurde vereinbart und siehe da, die schlimmsten Befürchtungen bezüglich seines Sehnenschadens haben sich nicht bewahrheitet. Ein lebensfroher, großer, aber sehr magerer Wallach blickte uns neugierig entgegen. Die Muskulatur war sicherlich Tausendmal besser, als er noch ein Sportpferd war. Aber keine Anzeichen von Schmerzen oder sonstigem Unwohlsein.
Unter großem Zeitdruck wurde ein Einstellplatz gesucht. Durch seine schlechte Vergangenheit (er hatte mehrmals wechselnde Besitzer) neigt Choubi noch zu Verlustängsten und benötigt ein ruhiges, liebevolles Umfeld.
Am 5. April 2020 konnte der ältere Herr in eine Box mit Paddock und Koppelgang umziehen.
Liebe:r Tierfreund:in!
Bitte beachten Sie, dass Vermittlungsgespräche generell einer verbindlichen Terminvereinbarung bedürfen, vielen Dank!

Für Sie zum Download:
Booklet
zur optimalen Eingewöhnung eines Tierschutzhundes

Unsere
Online Live-Events
: Wissenswertes rund um den Hund: Respektvoll ~ fair ~ anders!

Präventiv ~ aufschlussreich ~ bedürfnisorientiert, so ist unsere
Infothek
!

Wir freuen uns, wenn Sie uns
helfen
möchten!