Tierschutzverein des Landkreises Garmisch-Partenkirchen e.V. | Tel. 0 88 21 / 559 67 | Notfallnummer 0160 / 951 342 00
Besuchszeiten von Mittwoch bis Sonntag von 14.00-17.00 (Vermittlungszeiten bis 16.00)
Babsi - hat Interessenten
< zurück zur Übersicht
Unsere Babsi wurde am 24. Juni 2020 mit vier weiteren Spitzen an der Grenze beschlagnahmt und dem Tierheim übergeben. Da unsere Kleinen aus Serbien, einem nicht gelisteten Drittland stammen, müssen sie eine sehr lange Quarantänezeit von einigen Monaten absitzen.
Diese läuft wie folgt ab: Mit dem Erreichen der 12 Lebenswoche wurde sie gegen Tollwut geimpft. Am 22.7.2020) erfolgte dann eine Titerbestimmung mittels Blutentnahme. Danach muss sie noch weitere 3 Monate in der „Tollwutquarantäne“ bleiben. Theoretisch darf Babsi also bei ausreichendem Titer ab dem 22.10.2020 ausziehen.

Die Rasselbande zeigt sich bei uns welpentypisch neugierig, aufgeweckt und verspielt. Sie müssen natürlich noch viel kennenlernen, da aufgrund der Quarantänezeit keine Möglichkeit besteht, weitere Eindrücke zu sammeln (z.B. andere Hunde, Menschen, Außenreize...etc.)
Der Zwergspitz allgemein ist eine oftmals bellfreudige Rasse, die gerne Haus und Hof bewacht. Dies sollte vor der Anschaffung bedacht werden.

Daher suchen wir für unsere Fellknäule Menschen, gerne auch Familien, die Geduld haben die Kleinen in den Haushalt zu integrieren sowie die weite Welt zu zeigen und auch Spaß an täglicher Fellpflege haben, denn so ein dichter Pelz möchte gut gebürstet sein.

Hundeerfahrene Katzen im neuen Zuhause sollten kein Problem darstellen.

Da Babsi aus der Ukraine kommt, sollten die Auslandskrankheiten mit ca 8 bis 9 Monaten getestet werden.

Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir nur nach Terminvereinbarung eine Besichtigung gestatten können.
Geburtstag
ca Juni 2019
Rasse
Zwergspitz evtl Mix
Geschlecht
weiblich
Gewicht
4 kg
Kastriert
nein
Gechipt
ja
Liebe(r) Interessent(in)!
Sie haben sich in einen unserer Schützlinge verliebt, aber die Bedürfnisse und Ansprüche des Tieres gehen leider nicht mit den häuslichen Gegebenheiten konform? Dann steht Ihnen die Möglichkeit offen, eine Patenschaft zu übernehmen. Natürlich ist dies ebenso möglich, wenn der passende Weggefährte zwar gefunden wurde, Sie sich aber eine Unterstützung eines Tieres vorstellen können, dem dieses Glück bislang verwehrt blieb. Wir würden uns freuen und sagen im Namen unserer Tiere von Herzen DANKE!
Alle Informationen zum Thema „Patenschaft“ finden Sie -->
HIER