Kara
< zurück zur Übersicht
Für Kara suchen wir besondere Hundefreunde, die der 7 Jahre alten Schäfermischlingshündin (geb. 2014) ein schönes, gemütliches Zuhause ermöglichen wollen.
Hätte Kara keine 29 kg, wäre ihr Lieblingsplatz wohl auf dem Schoß, denn sie findet Menschen einfach nur toll und würde am liebsten den ganzen Tag nur Kuscheln und gestreichelt werden wollen.
Genauso begeistern kann sie sich aber auch für interessante, ausgiebige Spaziergänge zusammen mit ihren Menschen.
Mit anderen Hunden kommt Kara grundsätzlich gut klar, wobei ihr die Menschen definitiv wichtiger sind und sie in Hundegesellschaft gerne dazu tendiert, sich schnell mal in den Mittelpunkt zu stellen.
Kara wohnt derzeit mit einem kleinen Rüden zusammen, den sie zwar – wenn es nach ihr ginge - nicht dringend bräuchte, mit dem sie aber auch keine größeren Differenzen hat. Auf dem Pflegeplatz leben ebenfalls noch fünf Katzen, mit den Kara nach einer kurzen Kennenlernphase auch Frieden geschlossen hat.
Grundsätzlich wäre es wohl nicht schwer, für Kara ein gutes Zuhause zu finden, denn sie ist wirklich ein Traumhund, wenn da nicht noch so einige gesundheitliche „Baustellen“ wären.
Wir haben Kara aus einem Ungarischen Tierheim übernommen, in dem sie seit ihrer Jugend lebte. Im Jugendalter hat Kara neurologische Probleme entwickelt, deren Ursache nicht bekannt sind. Sie hat eine Schwäche in den Hinterbeinen, die immer wieder mal schlapp machen und sie auf dem Po landen lassen. Kara selbst ist da aber sehr unbekümmert und nach einer kurzen Pause schafft sie es auch selbständig, wieder aufzustehen und läuft dann weiter, als wäre nichts gewesen.
Nachdem sich in dem Tierheim in den vielen Jahren aber niemand so richtig Karas Problemen annehmen konnte, haben wir das Mädel mit völlig offenen, aufgescheuerten und blutenden Fußrücken übernommen. Im Idealfall sollte man Kara in solch einer Situation, wenn die Hinterbeine mal wieder versagt haben, zum Aufstehen die Füße wieder in die richtige Position zurecht rücken, dann schafft sie es problemlos, aufzustehen und weiterzulaufen. Anderenfalls kann es eben passieren, dass sie zunächst mal beim Aufstehen auf den Fußrücken steht, wodurch eben diese über die Jahre hinweg nicht behandelten Wunden entstanden sind. Die Haltung in einem Zwinger draußen bei Wind und Wetter, bei Regen, Kälte und Schnee hat die Wunden natürlich nie wirklich heilen lassen. Es hat lange gedauert, bis Karas Wunden endlich verheilt waren und selbst jetzt muss man ihr gelegentlich immer mal wieder die Füße einbinden, wenn ihr wieder einmal die Beine weggerutscht sind und dann wieder eine Stelle wund ist. Kara lässt das alles problemlos zu und sie ist selbst wohl auch sehr froh darüber, dass ihr endlich geholfen wird.
Ein ebenerdiges Zuhause ohne allzu viele Treppen wäre für Kara daher wichtig. Als weitere Folge ihrer neurologischen Probleme hat Kara eine leichte Inkontinenz entwickelt, die man aber mit Medikamenten weitestgehend im Griff hat.
Karas Blutwerte sind glücklicherweise völlig unauffällig und ansonsten ist sie auch topfit und putzmunter.
Kara ist kastriert und selbstverständlich aktuell geimpft, entwurmt und gechipt. Sie wohnt derzeit auf einem Pflegeplatz im Münchner Osten in 83527 Haag.

Kennt Kinder: Freundlich
Verträglich mit Katzen: Sie ist mit Katzen verträglich

Wo sind die Hundefreunde, die Kara trotz ihrer Einschränkungen das Leben ermöglichen wollen, auf das diese Hundepersönlichkeit schon so viele Jahre lang wartet?

Kontakt:
Christine Schlicht
Tel. 08124-9073966 oder christine.schlicht@t-online.de

Sophie von Boeckmann
1. Vorsitzende
Tierhilfe Fünfseenland e.V.
Westermühlstraße 10
80469 München
info@tierhilfe-fuenfseenland.com
0152 / 573 659 84
www.tierhilfe-fuenfseenland.com
Geburtstag
2014
Rasse
Schäferhund Mix
Geschlecht
Hündin
Gewicht
29kg
Kastriert
Ja
Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass für die Inhalte, Vermittlung und Nachbetreuung alleinig die aufgeführten Kontaktpartner zuständig sind!